Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 18. September 2020, 10:19 Uhr

technotrans SE

WKN: A0XYGA / ISIN: DE000A0XYGA7

technotrans legt Konzernzahlen zum Geschäftsjahr 2008 vor


10.03.09 09:21
Ad hoc

Sassenberg (aktiencheck.de AG) - Der Umsatz im technotrans-Konzern ging im Geschäftsjahr 2008 auf EUR 141,7 Millionen (Vorjahr EUR 153,2 Millionen) zurück. Damit wurde das bereits nach Abschluss des ersten Halbjahres aufgrund des konjunkturellen Umfeldes revidierte Ziel - EUR 140 bis 145 Millionen - erreicht. Der Rückgang betraf ausschließlich das größere Segment Technology, dessen Umsatz nach EUR 116,9 Millionen im Vorjahr nur EUR 103,8 Millionen erreichte, ein Minus von 11,2 Prozent. Durch ein moderates Wachstum im Segment Services um 4,4 Prozent von EUR 36,3 Millionen auf EUR 37,9 Millionen wurde der Abschwung im Konzern etwas abgefedert.

Der Umsatzrückgang um EUR 11,5 Millionen oder 7,5 Prozent hat - neben einigen Sonderfaktoren wie den Aufwendungen für die drupa, für Restrukturierung und die Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungskosten und erworbene Patente - dazu beigetragen, dass das Ergebnis insgesamt erheblich unter dem früherer Jahre gelegen hat. Den Ausschlag für die Wertminderungen in Höhe von EUR 7,5 Millionen haben insbesondere die Annahmen zur erwarteten Umsatzentwicklung unter dem Eindruck des aktuellen Marktumfeldes gegeben.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) war unter dem Einfluss der genannten Faktoren mit EUR 0,0 Millionen ausgeglichen. Die um Abschreibungen und Wertminderungen bereinigte Kennzahl EBITDA lag mit EUR 12,2 Millionen aufgrund des Umsatzdefizites ebenfalls unter dem Vorjahresniveau (EUR 18,2 Millionen). Im technotrans-Konzern wird für das Geschäftsjahr 2008 ein Jahresfehlbetrag von knapp EUR -2,9 Millionen ausgewiesen (Vorjahr Jahresüberschuss EUR 9,1 Millionen). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie nach IFRS belief sich folglich auf EUR -0,45 (Vorjahr EUR 1,33). Um die Substanz des Unternehmens zu stärken und in der aktuellen Situation die Liquidität zu schonen, soll erstmals auf die Zahlung einer Dividende verzichtet werden.

Ausblick

Zum Beginn des Geschäftsjahres 2009 stehen die Zeichen der Weltwirtschaft auf Rezession. Die weltweite Investitionszurückhaltung hat tiefe Spuren in den Auftragsbüchern der deutschen Druckmaschinenhersteller hinterlassen. Bei technotrans als Systemanbieter, dessen Anlagen und Geräte zu einem erheblichen Anteil ab Werk mit den neuen Druckmaschinen ausgeliefert werden, wird das Segment Technology von der aktuellen Branchenentwicklung erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Umfang des zu erwartenden Umsatzrückganges für 2009 kann aufgrund des dynamischen Umfeldes noch nicht zuverlässig abgeschätzt werden.

Angesichts des sich eintrübenden Marktumfeldes wurde bereits frühzeitig ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit dem Ziel der operativen Ergebnisstabilisierung und -optimierung initialisiert. Der Vorstand geht davon aus, dass so die Folgen der aktuellen Marktschwäche abgefangen werden können. Falls nötig, ist er entschlossen, weiterhin äußerst flexibel auf alle Herausforderungen zu reagieren. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, das Unternehmen so zu steuern, dass es auch in der schärfsten Konjunkturkrise seiner Geschichte unter allen Umständen operativ profitabel bleibt.

Die vollständige Pressemitteilung und der Geschäftsbericht steht unter www.technotrans.de, Investor Relations zur Verfügung.

Thessa Roderig
Investor Relations
mobil +49 171 310 82 98
(Ad hoc vom 10.03.2009) (10.03.2009/ac/n/nw)




 
15.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Was jetzt zu tun ist!
Per 15.09.2020, 18:06 Uhr wird für die Aktie Technotrans am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 18.5 EUR angezeigt. Das ...
08.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Jetzt könnte alles passieren
Technotrans, ein Unternehmen aus dem Markt "Industriemaschinen", notiert aktuell (Stand 13:32 Uhr) mit 18.12 ...
04.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Es wird immer turbulenter!
Technotrans, ein Unternehmen aus dem Markt "Industriemaschinen", notiert aktuell (Stand 08:55 Uhr) mit 17.82 ...