Suchen
Login
Anzeige:
So, 9. August 2020, 20:23 Uhr

Mit diesen 3 Schritten machst du dein Dividendenportfolio jetzt krisensicher!


11.07.20 09:18
Motley Fool

Eine Frage, die sich viele Investoren jetzt stellen, ist, ob es zu einer weiteren Korrektur kommt. Die Bewertungslage ist inzwischen jedenfalls hoch und das Coronavirus noch nicht besiegt. Das könnte zumindest für weiter Volatilität reichen. Selbst wenn der Überraschungseffekt des Coronavirus jetzt nicht mehr vorhanden ist.


Viel wichtiger als diese Frage selbst ist allerdings, ob man ausreichend vorbereitet ist. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf drei Schritte, mit denen du dein Dividendenportfolio jetzt krisensicher machen kannst.


Verkaufe, an was du nicht mehr glaubst!

Ein erster Schritt hängt dabei zunächst mit der Portfoliopflege zusammen. Solltest du ein schlechtes Gefühl bezogen auf eine Korrektur haben, so hat das häufig einen Grund. Und noch häufiger ist, dass du an gewisse Aktien aus deinem Portfolio nicht mehr glaubst. Beziehungsweise nicht davon ausgehst, dass sie stabil bleiben. Oder ihre Dividende aufrechterhalten werden.


Zeit, die Reißleine zu ziehen! Sobald du um die Nachhaltigkeit einer Dividende fürchtest. Oder aber das Geschäftsmodell für defizitär erachtest. Oder in sonstiger Weise an dem Unternehmen zweifelst, solltest du die Aktie besser verkaufen. Selbst wenn die Aktie einen Verlust aufweist.


Jetzt könnte allerdings insgesamt ein guter Zeitpunkt für einen Verkauf sein: Immerhin, die weltweiten Börsen notieren wieder bedeutend höher als im Corona-Crash. Das könnte dir diesen Schritt vielleicht erleichtern.


Diversifiziere sehr, sehr breit!

Ein zweiter Schritt, mit dem du deine Dividendenbasis und dein passives Einkommen sichern kannst, ist mit einer sehr, sehr breiten Diversifikation. Gerade Einkommensinvestoren sollten überlegen, wie schlau eine starke Konzentration auf einzelne Aktien ist. Das Coronavirus und die wirtschaftlichen Unsicherheiten haben schließlich gezeigt, dass selbst zuverlässige Aktien nicht zwingend dem Druck standhalten müssen. Eine Diversifikation könnte daher die Lösung sein, um langfristig große Teile des passiven Einkommens zu sichern.


Trotz einer möglichst breiten Diversifikation sollten Investoren jedoch darauf achten, dass es keinen Qualitätsverlust in den eigenen Reihen gibt. Das mag zunächst wie ein Widerspruch klingen, ist jedoch eher ein Balanceakt. Mehr Aktien bedeutend zwar einerseits mehr Sicherheit, was die Dividendenbasis angeht. Allerdings nur, wenn man weiterhin überzeugt ist, dass jeder Ausschütter in den eigenen Reihen die Korrektur und die wirtschaftlichen Unsicherheiten überstehen kann. Hier die Mitte zu finden ist zwar schwierig, allerdings nicht unmöglich.


Checke Ausschüttungsquoten und Erfolg!

Zu guter Letzt dürften Einkommensinvestoren jetzt gut beraten sein, sich um die Nachhaltigkeit ihrer Dividenden zu kümmern. Damit ist jedoch nicht gemeint, die Historien zu überprüfen. Wie gesagt: Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, dass dieser Blickwinkel trügerisch sein kann. Nein, hier geht es um etwas anderes.


Eine wichtige Kennzahl hierfür ist und bleibt nämlich das Ausschüttungsverhältnis. Das Ergebnis je Aktie oder auch der freie Cashflow sind wichtige Indikatoren, ob die Dividenden stabil bleiben werden. Genauso wie der operative Erfolg in den letzten Wochen und Monaten.


Die aktuellen Quartalszahlen für die ersten drei Monate beziehungsweise die kommenden Zahlen für das zweite Vierteljahr können entsprechend wichtige Indikatoren sein, wie nachhaltig die Dividenden sind. Hier gilt es gerade in Zeiten des Coronavirus einen genaueren Blick zu riskieren. Allerdings auch auf den Ausblick, wie das Management insgesamt die Situation bewertet.


Mache dein Dividendenportfolio krisensicher!

Wer als Investor jetzt die Ausschüttungsquoten und den Erfolg überprüft, möglichst breit diversifiziert und vor allem verkauft, was nicht mehr attraktiv ist, wappnet sich für weitere Volatilität. Das mag zunächst in Zeiten des Coronavirus wichtig erscheinen. Ist allerdings eine wertvolle Portfoliopflege, die man hin und wieder sowieso tätigen sollte.


The post Mit diesen 3 Schritten machst du dein Dividendenportfolio jetzt krisensicher! appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar


Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.


Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.


Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.


Jetzt hier kostenlos abrufen!


Motley Fool Deutschland 2020