Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. August 2020, 12:39 Uhr

Berkshire Hathaway B

WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026

Warren Buffett, die Berkshire-Aktie und der 60-Milliarden-Euro-Plan


12.07.20 09:30
Motley Fool

Warren Buffett ist reich – sehr reich! Aktuell besitzt die Börsenlegende 248.734 Aktien von Berkshire Hathaway (WKN: 854075). Klasse A, versteht sich.


Eine Berkshire-A-Aktie kostet derzeit 235.500 Euro (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 09.07.2020). Somit sitzt Buffett auf einem Finanzpolster von 58,6 Mrd. Euro. So muss das aussehen, wenn man reich in den Ruhestand geht!


Doch Warren Buffett ist nicht nur eine reiche Börsenlegende, sondern auch ein leidenschaftlicher Philanthrop. 99 % seines Vermögens soll letztendlich gespendet werden. Ein 89-jähriger Börsenwal in Verkaufsstimmung – kann die Berkshire-Aktie das verkraften?


Die Hälfte des Vermögens ist bereits weg

Warren Buffett ist schon seit langer Zeit ein fleißiger Spender. Jedes Jahr wandert ein hoher Betrag auf die Konten diverser Organisationen. Dieses Jahr werden zu diesem Zweck 15,9 Mio. B-Aktien von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) zu Geld gemacht. Bei der B-Aktie handelt es sich um die günstige Version der Berkshire-Aktie. Mit 158 Euro pro Stück ist man dabei.


2020 wird Buffett also insgesamt rund 2,5 Mrd. Euro spenden. Das klingt wie ein gut gefüllter Geldspeicher, ist in Wahrheit aber nur ein Bruchteil der 385 Mrd. Euro, die Berkshire Hathaway derzeit auf die Waage bringt.


Die Summe, die Buffett bisher insgesamt gespendet hat, kann sich trotzdem sehen lassen. Vor der ersten Spende waren 474.998 A-Aktien von Berkshire Hathaway in Buffetts Besitz. Beinahe das Doppelte des aktuellen Bestands. Ohne seinen Spendeneifer wäre die Börsenlegende heute über 100 Mrd. Euro schwer.


Stark geschadet hat Buffetts regelmäßige Verkaufsorgie der Berkshire-Aktie bisher nicht. Auf Sicht von zehn Jahren steht die Berkshire-Aktie mit einem Plus von 167 % deutlich besser da als der DAX mit seinem Plus von 105 %. Im Hause Berkshire wird der Markt souverän geschlagen. Völlig egal, was Warren Buffett macht.


Die Berkshire-Aktie wird auch Warren Buffett überleben

Wenn Buffett nun tatsächlich 99 % seiner Berkshire-Aktien auf den Markt wirft, suchen 246.246 Berkshire-Aktien spontan einen neuen Käufer. Ob das der Aktienkurs verkraften kann?


Zunächst einmal ist zu vermuten, dass Buffett nicht alles auf einmal verkaufen wird. Jedenfalls nicht, solange er noch am Leben ist. In den letzten Jahren wurden regelmäßig kleinere Tranchen auf den Markt geworfen. Nichts, was den Kurs schlagartig traumatisieren könnte.


Von den rund 1,6 Mio. A-Aktien hält Warren Buffett einen Anteil von etwa 15 %. In Euro oder US-Dollar gemessen ist das ein gigantisches Vermögen. Doch bei Berkshire Hathaway ist Buffett bei Weitem nicht der größte Fisch im Teich.


Trotzdem: Die 58,6 Mrd. Euro müssen ja irgendwo herkommen, wenn Buffetts Aktienvermögen einen neuen Besitzer sucht. Nun, vielleicht sind die 58,6 Mrd. Euro schon da! Berkshire Hathaway hat nach den jüngsten Informationen einen Bargeldbestand von etwa 121 Mrd. Euro. Das Unternehmen könnte demnach den gesamten Aktienbestand von Warren Buffett locker aufkaufen.


Fazit: Alles läuft nach Plan

Viel zu oft denken wir nur darüber nach, welche Aktie wir zu welchem Zeitpunkt kaufen wollen. Doch was machen wir eigentlich, wenn wir die gesammelten Aktienbestände wieder loswerden wollen?


Für den Wald-und-Wiesen-Anleger ist die Sache klar. In diesem Fall wird das Aktienvermögen nach und nach entspart. Gerne im Ruhestand.


Die Situation von Warren Buffett ist allerdings kurios. Die Börsenlegende hat ein derart großes Vermögen, dass er unendlich lange leben müsste, um alles nur für den persönlichen Konsum zu entsparen. Der übliche Weg ist ihm also verschlossen.


Nun entspart der Großmeister seinen Aktienbestand auf seine Weise. Nicht ausschließlich für einen luxuriösen Lebensabend, sondern auch zum Wohl seiner Mitmenschen. Ein sehr gutes Vorbild für Investoren, die am Ende ihrer Investorenkarriere erstaunt feststellen, dass sie die gesammelten Reichtümer niemals selbst werden verbrauchen können.


The post Warren Buffett, die Berkshire-Aktie und der 60-Milliarden-Euro-Plan appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar


Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.


Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.


Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.


Jetzt hier kostenlos abrufen!


Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).


Motley Fool Deutschland 2020



 
Werte im Artikel
173,10 plus
+0,35%
257.000 minus
-0,19%
06.08.20 , Motley Fool
Kannst du wie Warren Buffett investieren?
Yep, Warren Buffett hat mit dem Investieren begonnen. Bei seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) ...
05.08.20 , Der Aktionär
Berkshire Hathaway: Intakter Aufwärtstrend - Aktie [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Berkshire Hathaway-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Emil Jusifov vom ...
05.08.20 , Motley Fool
Warren Buffett: „Kein freundlicher Opa“?
Warren Buffett und Elon Musk werden vermutlich nicht mehr die besten Freunde. Das mag einerseits am Altersunterschied ...