Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. September 2020, 11:44 Uhr

Nestlé

WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350

Sorge vor erneutem Börsen-Crash? Mit diesen Aktien bist du sicher!


09.08.20 09:10
Motley Fool

Viele Investoren hat die Krise auf dem falschen Fuß erwischt. Einige Branchen wurden von den Auswirkungen besonders hart getroffen, sodass die Aktienkurse dort stark gefallen sind. Es gibt aber auch Unternehmen, die es geschafft haben, durch die Krisen der vergangenen Jahre und Jahrzehnte nahezu unbeschadet zu manövrieren und teilweise sogar noch davon zu profitieren, indem man Konkurrenten Marktanteile abgenommen hat. Hier sind 2 solcher Unternehmen.


Microsoft – der Technologieriese

Microsoft (WKN: 870747) ist der Inbegriff des stabilen, renditestarken Unternehmens. Wie kein zweiter hat sich der Konzern seit der Gründung vor inzwischen 45 Jahren von einem Bereich zum nächsten ausgebreitet. Noch vor zehn Jahren wurde ein Großteil des Umsatzes mit Windows-Lizenzen erzielt. Heute ist das Geschäft mit den Office-Programmen weitaus wichtiger. Und auch das Cloud-Geschäft hat Windows inzwischen überrundet. Und viele andere milliardenschwere Bereiche sind noch zusätzlich dazugekommen.


Nicht ohne Grund wechselt sich der Konzern mit Apple (WKN:865985) an der Spitze der wertvollsten Unternehmen regelmäßig ab. Bei wahnsinnigen 1,6 Billionen Dollar liegt die Bewertung beim aktuellen Aktienkurs von 212,94 Dollar (Stand: 06.08.2020). Und die ist aus meiner Sicht auch durch die Geschäftszahlen begründet. Allein im letzten Geschäftsjahr, das Ende Juni endete, hat der Konzern 44 Mrd. Dollar nach Steuern verdient! Und das bei steigender Tendenz.


Ein großer Teil des Geldes wurde auch gleich wieder an die Aktionäre in Form von Aktienrückkäufen und hohen Dividenden verteilt, da man sowieso schon im Geld schwimmt. Die Barmittel und Äquivalente, wie Staatsanleihen, summieren sich inzwischen auf fast 140 Mrd. Dollar, was mehr als genug sein sollte, um auch den schlimmsten Sturm zu überstehen.


Diese jetzt schon gigantischen Werte werden in Zukunft wohl noch weiter steigen. Denn Microsoft wächst für seine Größe rasant. Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf 143 Mrd. Dollar angestiegen.


Doch was noch viel wichtiger ist, ist die Kontinuität. Das Geschäft wächst und wächst und wächst seit 45 Jahren! Zwar ist die Branche verhältnismäßig schnelllebig, weshalb es sehr wichtig ist, auf neue Trends zu reagieren und sich anzupassen. Doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass man dazu durchaus in der Lage ist, weshalb ich mir in dieser Hinsicht auch in absehbarer Zukunft keine Sorgen mache.


Nestlé – der Lebensmittelgigant

Ein weiters Unternehmen der besonders stabilen Art ist Nestlé (WKN: A0Q4DC). Der Schweizer Konzern ist zwar in einer ganz anderen Branche tätig, aber ähnlich breit aufgestellt. Denn der Konzern ist eine große Nummer im Bereich der Getränke, Süßigkeiten und Tiernahrung. Genau deshalb handelt es sich auch hier um eine äußerst krisensichere Investition, da man in einer sehr stabilen Branche tätig und extrem profitabel ist.


Allerdings ist das Wachstum bei Nestlé nicht annähernd so dynamisch wie bei Microsoft. In der ersten Jahreshälfte ist der Umsatz um 2,8 % gegenüber dem Vorjahreswert gestiegen. Damit setzt sich ein Trend langsamen, aber soliden Wachstums fort.


Dafür wird die Aktie in Zeiten von Kursstürzen an den Märkten Sicherheit bieten und besser performen als der Markt. Denn um das Geschäftsmodell mit Nahrungsmitteln zu untergraben, muss schon einiges passieren!


Deshalb kann auch die Nestle-Aktie auf eine beeindruckende Dividendenhistorie zurückblicken. Seit mehr als 20 Jahren wird die Ausschüttung Jahr für Jahr angehoben. Aktuell werden 2,70 Schweizer Franken je Anteilsschein ausgezahlt. Beim aktuellen Kurs der Aktie von 107 Schweizer Franken (Stand: 06.08.2020) ergibt das eine Rendite von 2,5 %, die sich in den nächsten Jahren voraussichtlich noch weiter verbessern wird. Kein Wundern also, dass die Aktie schon wieder auf dem Vorkrisenniveau gehandelt wird.


The post Sorge vor erneutem Börsen-Crash? Mit diesen Aktien bist du sicher! appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar


Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.


Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.


Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.


Jetzt hier kostenlos abrufen!


Dennis Zeipert besitzt Aktien von Microsoft. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Microsoft und empfiehlt Nestlé, sowie die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.


Motley Fool Deutschland 2020



 
Werte im Artikel
119,00 plus
+2,16%
178,80 plus
+0,03%
25.09.20 , JPMORGAN
JPMorgan belässt Nestle auf 'Overweight' - Ziel 12 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Nestle vor Zahlen zum dritten Quartal ...
22.09.20 , Aktiennews
Nestle: Was war das denn?
Für die Aktie Nestle stehen per 22.09.2020, 00:49 Uhr 108.42 CHF an der Heimatbörse SIX Swiss Ex zu Buche. ...
20.09.20 , Finanztrends
Nestlé: Nutzen die Bären am Montag diese Steilvor [...]
In der vergangenen Woche setzte die Nestlé-Aktie zunächst ihre Seitwärtsbewegung entlang der Marke von ...