Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Oktober 2020, 1:08 Uhr

Slack Technologies

WKN: A2PGZL / ISIN: US83088V1026

Slack: Was noch aussteht!


21.09.20 21:20
Aktiennews

An der Heimatbörse New York notiert Slack per 21.09.2020, 21:20 Uhr bei 26.45 USD. Slack zählt zum Segment "Software und Dienstleistungen".


Wie Slack derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 6 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert.


1. Sentiment und Buzz: Bei Slack konnte in den letzten Wochen eine deutliche Veränderung des Stimmungsbildes hin zum Positiven festgestellt werden. Eine Änderung des Stimmungsbildes kommt zustande, wenn die Masse der Marktteilnehmer in den sozialen Medien, die die Grundlage dieser Auswertung bilden, eine Tendenz hin zu besonders positiven oder negativen Themen hat. Da bei Slack in diesem Punkt positive Auffälligkeiten registriert wurden, bewerten wir dieses Kriterium mit "Buy". In Bezug auf die Stärke der Diskussion oder anders ausgedrückt, die Veränderung der Anzahl der Beiträge, wurde dagegen eine abnehmende Aufmerksamkeit über das Unternehmen registriert. Dies honorieren wir mit einer "Sell"-Bewertung. Zusammengefasst bekommt Slack für diese Stufe daher ein "Buy".


2. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Slack wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An sechs Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an drei Tagen die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Buy"-Einschätzung. Dadurch erhält Slack auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Buy"-Bewertung.


3. Branchenvergleich Aktienkurs: Slack erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -1,59 Prozent. Ähnliche Aktien aus der ""-Branche sind im Durchschnitt um 22,75 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -24,34 Prozent im Branchenvergleich für Slack bedeutet. Der "Informationstechnologie"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 15,19 Prozent im letzten Jahr. Slack lag 16,79 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.


Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Slack?


Wie wird sich Slack nach der Corona-Krise weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Slack Aktie.




 
28.10.20 , dpa-AFX
ROUNDUP: Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Ge [...]
REDMOND (dpa-AFX) - Das boomende Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet hält den Software-Riesen Microsoft ...
25.10.20 , Aktiennews
Slack: Sowas erlebt man auch nur ein Mal …
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Slack, die im Segment "Software und Dienstleistungen" ...
22.10.20 , Der Aktionär
Slack: Erste pessimistische Analystenstimmen - Ak [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Slack-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Emil Jusifov vom Anlegermagazin ...