Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. September 2020, 2:46 Uhr

MDAX (Performance)

WKN: 846741 / ISIN: DE0008467416

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Etwas vorsichtiger vor dem Wochenende


14.08.20 09:45
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Schwächer hat sich der Dax im frühen Freitagshandel präsentiert und sich zunächst von der 13 000-Punkte-Marke etwas weiter entfernt.

Der deutsche Leitindex verlor im frühen Handel 0,40 Prozent auf 12 941,60 Punkte.



Am Dienstag hatte der Index nach fast drei Wochen wieder die runde Marke übersprungen. Um nachhaltig darüber zu bleiben, fehlen derzeit aber die Impulse. "Die Zahl derer, die auf dem jetzigen Kursniveau neu einsteigen, ist doch recht begrenzt", sagte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Das Dax-Wochenplus beträgt aktuell 2,1 Prozent.



Wirtschaftsdaten aus China hätten bereits die Anleger an den asiatischen Börsen nicht so richtig zum Zugreifen ermutigt, sagte Marktbeobachter Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Für die chinesische Industrieproduktion ging es zwar auch im Juli weiter aufwärts, aber nicht ganz so stark wie von Experten erwartet. Auch der von der Corona-Krise teils schwer getroffene chinesische Einzelhandel erholt sich nur langsam.



Für den MDax ging es hierzulande im frühen Handel um 0,78 Prozent auf 27 491,31 Punkte nach unten. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone sank um 0,7 Prozent.



Unternehmenszahlen liefern zum Wochenschluss weniger Impulse als an den Tagen zuvor. Der Batteriehersteller Varta hatte am Vorabend nach Börsenschluss die Prognose erhöht. Bereits im späten Xetra-Handel waren die Papiere auf ein Rekordhoch geklettert und hatten damit ihren bisherigen Spitzenwert aus dem Dezember 2019 übersprungen. An diesem Freitag nahmen Anleger nun Gewinne mit: Die Aktien fielen um mehr als neun Prozent.



Die Papiere von Klöckner & Co (KlöCo) gaben etwas nach. Händler sprachen aber von einem soliden Quartal des Stahlhändlers. Deutsche Euroshop sanken nach anfänglichen Gewinnen zuletzt um 2,77 Prozent. Die Mietumsätze des Einkaufszentren-Investors hatten im Juni weiter zugelegt. Analysten sehen aber weiter hohe Unsicherheiten. Die Titel des Scheinwerfer-Produzenten Hella notierten nach endgültigen Jahreszahlen nur wenig verändert.



Positiv reagierten die Anleger auf die Meldung der Aareal Bank , wonach der Immobilienfinanzierer einen Anteil an seiner IT-Tochter Aareon an den Finanzinvestor Advent veräußert. Die Aareal-Aktien gewannen fast acht Prozent.



Im Dax waren nur wenige Aktien im Plus. Autowerte waren vorne: Continental verbuchten einen Zuwachs von 0,6 Prozent./ajx/jha/







 
Werte im Artikel
26.969 plus
+0,01%
12.826 minus
-0,35%
3.211 minus
-0,36%
29.09.20 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Vor [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax ist nach der Vortagesrally die Kraft ausgegangen. Der deutsche Leitindex fiel am ...
29.09.20 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax rutscht nach Vortag [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax ist nach der Vortagesrally die Kraft ausgegangen. Der deutsche Leitindex fiel am ...
29.09.20 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Anleger gehen auf Tauchstation
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Vortagesrally haben einige Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag Kursgewinne ...