Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 25. September 2020, 13:40 Uhr

Euro Stoxx 50

WKN: 965814 / ISIN: EU0009658145

Europa Börsen: Sinkender Ölpreis lässt Kurse steigen


21.06.05 18:35
aktiencheck.de

Die europäischen Börsen notierten am Dienstag fester, nachdem die Ölpreise zurückgegangen waren. Optimismus verbreitete am Morgen auch ein wenig die Tatsache, dass sich die US-Börsen am Montag zum Handelsende doch wieder von ihren deutlichen Abschlägen erholen konnten.

Unter Druck standen heute die europäischen Stahlwerte. Nach der Gewinnwarnung des US-Stahlunternehmens Nucor nach Börsenschluss gaben Titel wie Arcelor ab. Arcelor selbst verlor in der Spitze über 1,8 Prozent.

Schlussstände:

Dow Jones EURO STOXX 50: 3.179,62 (+0,55 Prozent)

Dow Jones STOXX 50: 3.051,13 (+0,54 Prozent)

EURONEXT 100: 721,16 (+0,62 Prozent)

Unternehmensnachrichten:

Die BG Group plc (ISIN GB0008762899 / WKN 931283) meldete am Dienstag, dass sie mit dem staatlichen Versorger Gaz de France ein Abkommen geschlossen hat, nach dem der britische Gaskonzern von Juli 2005 bis Ende 2006 rund zwei Ladungen LNG (Liquefied Natural Gas) pro Monat erwerben wird. Der britische Konzern beabsichtigt, dass die LNG-Ladungen (verflüssigtes Erdgas) an seine nordamerikanischen Handelssparten in Lake Charles und Elba Island geliefert werden, wobei jedoch auch andere Terminals in Frage kommen.

Die BG Group plc (ISIN GB0008762899 / WKN 931283) meldete am Dienstag, dass sie mit dem staatlichen Versorger Gaz de France ein Abkommen geschlossen hat, nach dem der britische Gaskonzern von Juli 2005 bis Ende 2006 rund zwei Ladungen LNG (Liquefied Natural Gas) pro Monat erwerben wird. Der britische Konzern beabsichtigt, dass die LNG-Ladungen (verflüssigtes Erdgas) an seine nordamerikanischen Handelssparten in Lake Charles und Elba Island geliefert werden, wobei jedoch auch andere Terminals in Frage kommen.

Der schweizerische Spezialchemiekonzern Clariant AG (ISIN CH0012142631 / WKN 895929) hat sich im Rahmen der weiteren Konzentration auf das Kerngeschäft von einer deutschen Geschäftssparte getrennt. Wie der Konzern am Dientag bekannt gab, wurde die CABB GmbH & Co. KG an den Gilde Buy-Out Fund veräußert. Der Preis wurde auf 74 Mio. CHF beziffert. Die Transaktion soll im dritten Quartal abgeschlossen werden. Die CABB ist auf die Herstellung von Produkten auf Basis von Chlor- und Acetylchemie spezialisiertes Unternehmen und erzielte im abgelaufenen Fiskaljahr einen Umsatz von 176 Mio. CHF und beschäftigt an den beiden Produktionsstätten in Deutschland rund 300 Mitarbeiter.




 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
17,36 minus
-1,11%
3.108 minus
-1,72%
6.716 minus
-1,83%
12:02 , dpa-AFX
Aktien Europa: Erneute Verluste - Corona-Sorgen h [...]
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben am Freitag erneut Verluste verzeichnet. Sie litten weiter unter ...
11:45 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Steigende Infektionszahlen drücken [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Zum Ende einer ohnehin schwachen Börsenwoche hat der deutsche Aktienmarkt auch am Freitag ...
09:37 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax richtun [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am letzten Handelstag der Woche keine klare Richtung gefunden. ...