Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 23. September 2020, 15:43 Uhr

Lufthansa

WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125

Chance oder Geldgrab? Die Aktien von Lufthansa und TUI sind jetzt spottbillig zu haben


12.08.20 10:05
Motley Fool

Das Jahr 2020 wird wohl den meisten von uns für immer in Erinnerung bleiben. Denn es steht schon von Beginn an ganz unter dem Zeichen des neuartigen Coronavirus. Und es sieht ganz danach aus, dass dies auch noch eine Weile so bleiben wird. Da ist es für Investoren wichtig, nicht etwa auf die falschen Pferde zu setzen. Denn Corona hat an den Märkten so einiges durcheinandergewirbelt.


Einige Branchen sind nämlich durch die Beschränkungen mächtig unter die Räder gekommen. Aber während manche Bereiche beginnen, sich zu erholen, sieht es für die Reisebranche weiterhin katastrophal aus. Denn hier ist noch nicht abzusehen, wann es wieder zu halbwegs normalen Umständen in Sachen Urlaub kommen wird.


Aktien von Fluglinien, Hotelketten, Kreuzfahrtgesellschaften und Reiseveranstaltern sind deshalb mächtig unter Druck geraten. Und so ist es nicht verwunderlich, dass man derzeit die Papiere von Lufthansa (WKN:  823212) und auch von TUI (WKN: TUAG) zu sehr günstigen Konditionen erwerben kann. Doch lohnt hier ein Einstieg oder droht Kapitalverlust? Dieser Frage wollen wir im heutigen Artikel einmal nachgehen.


Schlechte Situation rund um das Reisen

Wer im Moment einen halbwegs normalen Urlaub ohne Überraschungen erleben möchte, dem stehen derzeit nicht sehr viele Reiseziele zur Verfügung. Schaut man auf die Internetseite vom Auswärtigen Amt, so kann man sehen, dass es vorerst bis zu 31.08.2020 eine weltweite Reisewarnung gibt. Sie gilt für alle Länder außer den EU-Mitgliedstaaten, Schengen-assoziierten Staaten und dem Vereinigten Königreich.


Das bedeutet aber nicht, dass man in Europa problemlos Urlaub machen bzw. planen kann. Denn es können auch hier jederzeit wieder Reisewarnungen ausgesprochen werden. Nämlich dann, wenn in einem Land die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen überschritten wird. Aktuell gilt dies zum Beispiel für Luxemburg oder einige Gebiete in Spanien, Belgien oder der Türkei.


Aber die Lust auf Urlaub scheint auch bei der Bevölkerung abhandengekommen zu sein. Und dies wundert mich persönlich überhaupt nicht. Denn die Menschen möchten sich in ihren Ferien schließlich erholen, und nicht den ganzen Tag über Beschränkungen und Hygienekonzepte stolpern. Diese tragen nämlich nicht gerade zu einem angenehmen Urlaubsgefühl bei. Und auch stundenlang mit einer Maske im Flugzeug zu sitzen, wird wohl viele davon abhalten, auf die Kanaren oder andere vormals beliebte Urlaubsregionen zu fliegen.


Die Aktien von Lufthansa und TUI im Jahr 2020

Durch die Coronakrise haben die Papiere von der Lufthansa und der TUI dieses Jahr mächtig an Wert eingebüßt. Die Lufthansa-Aktie markierte faktisch gleich zu Beginn des Jahres mit 16,68 Euro (02.01.2020) ihren diesjährigen Höchststand. Danach geriet sie dann aber stark unter Druck. Und auch wenn sie heute einen Gewinn von über 6 % verbuchen konnte, notiert sie mit 8,49 Euro (10.08.2020) aktuell rund 50 % unter ihrem Kurs vom Jahresanfang.


Bei der TUI sieht man ein fast identisches Bild. Am 02.01.2020 markierten auch die TUI-Papiere ihren bisher höchsten Kurs in diesem Jahr. Und zwar lag dieser damals bei 11,62 Euro. Dann folgte im Zuge von Corona in der Spitze ein Abschmelzen des Kurses bis auf 2,89 Euro (14.05.2020). Die TUI-Aktie hat sich aber wieder etwas erholt. Doch ihr Kurs liegt derzeit mit 3,88 Euro (10.08.2020) fast 67 % niedriger als Anfang Januar.


Guter Rat ist teuer

Sowohl die Aktien der Lufthansa als auch die Papiere von TUI sind derzeit optisch sehr billig. Aber kann man sie auch als Schnäppchen bezeichnen? Beide Unternehmen werden wahrscheinlich für 2020 einen herben Verlust ausweisen müssen. Weiterhin wird es von beiden Konzernen erst einmal keine Dividende für die Aktionäre geben.


Ich finde, es ist im Moment überhaupt noch nicht abzusehen, wann es wieder zu einem normalen und selbstbestimmten Reiseverhalten der Menschen kommen kann. Nach den gegebenen Umständen sieht es meiner Meinung nach eher nicht danach aus, dass die getroffenen Reisewarnungen schnell wieder gelockert werden. Ganz im Gegenteil, denn nach Ansicht unserer Politiker steuern wir ja rasant auf eine zweite Welle zu. Und kommt sie tatsächlich, dann heißt es, erst einmal wieder daheim zu bleiben.


Ich persönlich sehe deshalb bei beiden Kandidaten für Investoren derzeit mehr Risiken als Chancen. Aufgrund der nur sehr schwer einzuschätzenden weiteren Entwicklung rund um Corona würde ich die Aktien von Lufthansa und der TUI derzeit meiden. Sie eignen sich meiner Meinung nach nur für wirklich sehr spekulativ eingestellte Investoren mit einer hohen Risikobereitschaft.


The post Chance oder Geldgrab? Die Aktien von Lufthansa und TUI sind jetzt spottbillig zu haben appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar


Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.


Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.


Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.


Jetzt hier kostenlos abrufen!


Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.


Motley Fool Deutschland 2020



 
Werte im Artikel
7,70 plus
+3,38%
3,01 plus
+1,18%
Lufthansa: Rückzug von Shortseller Citadel Europe [...]
Köln (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Citadel Europe LLP reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien ...
Morgan Stanley belässt Lufthansa auf 'Underweight [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Lufthansa auf "Underweight" ...
11:52 , dpa-AFX
Corona-Flaute ermöglicht umweltschonenderen Flugze [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Corona-Flaute im Luftverkehr hat an den Flughäfen München und Frankfurt umweltschonendere ...