Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 26. September 2020, 0:57 Uhr

BASF

WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111

Baidu & BASF: 2 Aktien, die jetzt bei mir auf dem Prüfstand stehen!


23.07.20 08:41
Motley Fool

Die derzeitige Marktlage mit einem DAX und anderen globalen Indizes knapp unter ihren jeweiligen Rekordhochs kann für zuletzt durchgerüttelte Investoren eines sein: eine Phase, in der man zumindest mal wieder etwas durchschnaufen kann. Immerhin haben wir in diesem Börsenjahr einen ausgewachsenen Crash hinter uns gebracht!


Es kann allerdings auch eine Phase sein, in der man einige Beteiligungen auf den Prüfstand stellt. Und überlegt, ob jetzt nicht vielleicht der Zeitpunkt ist, um die Reißleine zu ziehen. Besonders, wenn man vielleicht nicht mehr an das langfristige Potenzial so mancher Namen glaubt.


Zwei Aktien, die jetzt jedenfalls bei mir auf dem Prüfstand stehen, sind die von Baidu (WKN: A0F5DE) und BASF (WKN: BASF11). Warum, fragst du dich? Eine tolle Frage. Werfen wir dazu einen Blick darauf, wo es womöglich haken könnte.


Baidu: Weder Fisch noch Fleisch?

Die Aktie von Baidu habe ich ursprünglich mal als kleineren Alphabet-Ableger gekauft, der aufgrund einiger operativer Probleme zunächst stagnierte. Bei dem ich über kurz oder lang jedoch davon ausgegangen bin, dass der Konzern aufgrund seiner Ausrichtung im wachsenden Internetmarkt und mit Zukunftsbereichen wie der Künstlichen Intelligenz zu einem Wachstum zurückfinden könnte. Zeit, diese Investitionsthese zu überdenken.


Auch im ersten Quartal sind die Umsätze nämlich ein weiteres Mal rückläufig gewesen. Das Minus beträgt im Jahresvergleich 7 % beim Umsatz, beziehungsweise im Quartalsvergleich sogar 22 %. Ein doch recht starker Einbruch, der lediglich teilweise auf das Coronavirus zurückgeführt werden kann.


Keine Frage: Die Bewertung erscheint weiterhin günstig. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 125,22 US-Dollar (21.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2018er-Gewinn je Aktie von 11,88 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 10,5. Das Jahr 2019 ist hingegen eher als Ausrutscher mit einem Gewinn je Aktie von 0,82 US-Dollar zu werten.


Allerdings stellt sich mir mehr und mehr die Frage: Was ist die Aktie von Baidu eigentlich? Eine Wachstumsaktie seit einigen Quartalen eher nicht. Eine Value-Aktie? Ja, womöglich. Doch brechen auch hier die Umsätze mehr und mehr weg. Womöglich passt die Aktie daher nicht in mein Depot, weil es kaum eine Einstufung gibt. Eine Dividende wird jedenfalls auch nicht gezahlt, sodass man die Aktie wohl oder übel noch als Einkommensaktie gelten lassen könnte. Definitiv: Baidu steht bei mir auf dem Prüfstand und vielleicht baldig sogar auf der Verkaufsliste.


BASF: Dividende auf dem Prüfstand!

Eine zweite Aktie, die hingegen eine Dividende zahlt und sogar zuletzt eine recht üppige, ist die von BASF. Der DAX-Chemiekonzern hat zuletzt schließlich 3,30 Euro ausgezahlt. Das würde bei einem derzeitigen Aktienkurs von 52,82 Euro einer Dividendenrendite von starken 6,24 % entsprechen. Für Foolishe Investoren stellt sich jetzt jedoch eine Frage: Wie sicher ist die Dividende noch?


Immerhin, gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,98 Euro ist ein gewisser Teil bereits aus der Substanz gezahlt worden. Das Ausschüttungsverhältnis liegt bei über 100 %. Der ursprüngliche Hinweis, dass eine stets konstante Dividende angestrebt wird mit einem moderaten Wachstum findet sich auf der Dividendenseite von BASF in den Investor-Relations-Seiten nicht mehr. Droht hier Ungemach?


Ja, womöglich: Auch das aktuelle Börsenjahr 2020 ist schließlich alles andere als einfach für den DAX-Chemiekonzern und es ist mit einem weiteren Ergebnisrückgang zu rechnen. Eine gekürzte Dividende könnte hier für mich ein Grund sein, ebenfalls zu verkaufen. Die BASF-Aktie galt für mich nämlich als klassische Dividenden- und Einkommensaktie. Und vielleicht mehren sich hier jetzt gerade die Anzeichen, dass eine Kürzung bevorstehen könnte.


Die weiteren Quartale beobachten!

Noch passiert jedenfalls nichts. Bei Baidu werde ich zumindest noch das zweite Quartal abwarten, um zu sehen, wie sich der Internetkonzern in Zeiten des Coronavirus geschlagen hat. Und wer weiß: Vielleicht überrascht das BASF-Management ein weiteres Mal mit einem Lippenbekenntnis zur Dividende. Wenn mir jedoch nicht gefallen sollte, was ich sehe, könnten das zwei Namen sein, die ich baldig verkaufen werde.


The post Baidu & BASF: 2 Aktien, die jetzt bei mir auf dem Prüfstand stehen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar


Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.


Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.


Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.


Jetzt hier kostenlos abrufen!


Vincent besitzt Aktien von Baidu und BASF. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baidu.


Motley Fool Deutschland 2020



 
Werte im Artikel
123,79 plus
+0,02%
49,53 minus
-0,91%
25.09.20 , Finanztrends
BASF Aktie: Was wird nun passieren?
Ja, BASF muss aus Kostengründen 2000 Stellen streichen, um so jährlich 200 Mio. Euro einzusparen. Im Vergleich ...
24.09.20 , Finanztrends
BASF: Da könnte noch viel mehr folgen!
Herbe Verluste musste die BASF-Aktie in dieser Woche hinnehmen. Der Abverkauf, der nach dem Hoch vom Freitag bei 55,84 ...
23.09.20 , Finanztrends
BASF Aktie: Letzte Einstiegschance?
Auch am Großkonzern BASF ging die Coronakrise nicht spurlos vorbei. Zwar wird der Konzern insgesamt zuversichtlich ...