Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 12:49 Uhr

Zalando

WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111

Zalando Long: 47 Prozent Chance


11.06.20 10:01
Jürgen Sterzbach

Zalando kann von den Corona-bedingten, wirtschaftlichen Verwerfungen profitieren. Die Aktie bildet seit dem Tief Mitte März einen Aufwärtstrend aus, der weit über den Höchstkurs von vor dem Sell Off gelaufen ist. Weiters ist der Trend aktuell noch intakt. Mit einem Mini-Future Long lässt sich die Rendite im Basiswert von 8 % auf rund 47 % hebeln, wobei die Magic Number im Basiswert bei 70 Euro anvisiert wird.


Der Online-Modehändler Zalando konnte in der Coronavirus-Pandemie massenhaft neue Kunden anlocken. Wachstumstreiber sind die Verschiebung der Kundennachfrage von Offline nach Online. Die Zahl der aktiven Kunden wuchs im Jahresvergleich im Q1 2020 um 17,2 % auf insgesamt 32 Millionen. Der Zuwachs an Kunden sollte laut Zalando-Management im laufenden Jahr ein Umsatzwachstum von 20 % nach sich ziehen. Damit liegt das Unternehmen deutlich über den Prognosen für den Modemarkt. Das bereinigte EBIT für 2020 wird zwischen 100 und 200 Millionen Euro prognostiziert.


.


Zum Chart


.


Im Zuge der Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Quartal 2020 konnte der Aktienkurs den wichtigen Widerstand im Bereich von 49,72 Euro mir einem Gap überwinden. Dieser Widerstand markiert auch das „VorCorona-Hoch“, welches durch das in der Krise entfachte Aufwärtsmomentum aktuell bereits um 32 % überschritten wurde. Der ausgebildete Trend ist noch intakt, sollte sich aber durch die sinkende Volatilität abflachen. Das Ziel aus heutiger Sicht könnte bei der Magic Number 70 Euro liegen, was einer Steigerung im Basiswert von guten 8 % entspricht. Ein gehebeltes Produkt mit Hebel von 5,2 kann dieses Potential nutzen. Das nächste Support-Level liegt bei 55,43 Euro und markiert auch den Bereich, über dem ein Stopp angebracht ist.


Zalando (Tageschart in Euro)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/ZalandoTrendsLong3.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


70,00 Euro


Unterstützungen:


55,41 // 49,72 Euro


Fazit

Der Mini Future Long (WKN KB3LUB) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 5,2 von einem steigenden Kurs der Zalando-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 9,79 Euro (15,20 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 59,12 Euro an. Beim Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,73 Euro. Das Ziel könnte bei 70,00 Euro liegen (1,81 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 1,1 zu 1.


Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


KB3LUB


Typ:


Mini-Future Long


akt. Kurs:


1,22 1,24 Euro


Emittent:


Citigroup


Basispreis:


51,86 Euro


Basiswert:


Zalando


KO-Schwelle:


54,41 Euro


akt. Kurs Basiswert:


64,08 Euro


Laufzeit:


Open End


Kursziel:


1,81 Euro


Hebel:


5,2


Kurschance:


+ 47 Prozent


Quelle: Citigroup


 


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

07.08.20 , Jürgen Sterzbach
EUR/JPY: Neues Ziel
Im Juli kratze das Währungspaar Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) noch an den Vorgängerhochs aus Juni, jetzt ...
07.08.20 , Jürgen Sterzbach
Call auf Linde : 82 Prozent Chance
Linde hat es geschafft, gegen die Corona-Schwerkraft zu bestehen und im Q2 2020 den Gewinn pro Aktie konstant zu halten. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Barrick Gold Long: 107 Prozent Chance
Für gewöhnlich reagieren Goldminen-Aktien ab einem bestimmten Niveau des Goldpreises gehebelt auf dessen Preisschwankungen. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Gold: 2.000 USD geknackt
In dieser Woche hat sich der Goldpreis nach einer mehrtägigen Konsolidierung dynamisch über die Kursmarke von ...
05.08.20 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preise ziehen wieder an
An den Rohstoffmärkten kehrt wieder Dynamik ein, insbesondere der Rohölsektor präsentiert sich wieder ...

 
Werte im Artikel
1,54 plus
+14,07%
67,58 plus
+2,89%
Goldman belässt Zalando auf 'Neutral' - Ziel 69 Eu [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Zalando nach Zahlen auf ...
10:52 , RBC
RBC belässt Zalando auf 'Outperform' - Ziel 73 Eu [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Zalando nach Zahlen auf "Outperform" ...
10:52 , dpa-AFX
ROUNDUP: Zalando verdient in Corona-Krise mehr - [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Nach einer Delle zu Beginn der Corona-Krise läuft das Geschäft für den Online-Modehändler ...