Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 20. August 2018, 6:55 Uhr

Weizen CBOT Rolling

WKN: COM052 / ISIN: US12492G1040

Weizen: Ausbleibender Regen


13.02.18 14:00
Jürgen Sterzbach

Nach oben zeigt die aktuelle Tendenz beim Weizenpreis. Der März-Future befindet sich derzeit auf dem höchsten Stand seit sechs Monaten. Gründe für den Anstieg lassen sich dabei sowohl im Technischen als auch im Fundamentalen finden. Letzteres könnte den Weizenpreis noch weiter steigen lassen.

Seit Mitte Januar zeigt sich beim März-Future von Weizen eine ansteigende Tendenz. Charttechnisch lässt sich das doppelte Tief von Mitte Dezember bei 410,50 US-Cents und Mitte Januar bei 413,25 US-Cents als Ausgangspunkt der Aufwärtsbewegung beschreiben. Sie führte den Weizenpreis aktuell auf den höchsten Stand seit Oktober. Mit dem Überwinden eines Bereichs zwischen 474 und 482 US-Cents, der als eine nächste Hürde für steigende Notierungen gelten könnte, wäre ein weiterer Anstieg bis um 520 US-Cents möglich, wo der Weizenpreis im Februar und Juni des vorherigen Jahres zweimal einem Widerstand begegnete. Fundamental begründet sich der Anstieg mit steigenden Sorgen aufgrund eines laut der Wettervorhersagen möglicherweise bis Ende Februar ausbleibenden Niederschlags in den wichtigen Weizen-Anbaugebieten im Südwesten der USA.


Weizen Future Mär 18 (Tageschart in US-Cents) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 474,00 / 482,00 / 507,25 / 519,25
Unterstützungen: 446,50 / 446,00 / 437,00 / 413,25

Mit einem Mini Future Long (WKN VL6K1L) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Weizenpreis ausgehen, mit einem Hebel von 7,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt derzeit 10,3 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann hier unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 445 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich zum aktuellen Wechselkurs von Euro in US-Dollar ein Stoppkurs von 0,34 Euro. Nach oben könnte sich ein Ziel um 520 US-Cents ergeben. Das weitere Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 2,4 zu 1.


Strategie für steigende Kurse
WKN: VL6K1L
Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 0,51 - 0,52 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 402,90 US-Cents
Basiswert: Weizen Future Mär 18
KO-Schwelle: 414,50 US-Cents
akt. Kurs Basiswert: 464,25 US-Cents
Laufzeit: Open end
Kursziel: 0,95 Euro
Hebel: 7,3
Kurschance: + 83 Prozent
Order über Börse Stuttgart



Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de

powered by stock-world.de


19.08.18 , Jürgen Sterzbach
Börse Daily am Sonntag mit DAX, Commerzbank, M [...]
Wegen der anhaltenden Unsicherheit zogen sich die Anleger aus dem DAX zurück und ließen ihn bis 12100 ...
17.08.18 , Jürgen Sterzbach
Palladium: Crash, was kommt jetzt?
Mittwoch und Donnerstag ging es bei den Metallen heftig auf und ab. Erst kamen sie deutlich unter die Räder, ...
17.08.18 , Jürgen Sterzbach
Call-Optionsschein auf Apple: 146 Prozent im Plus
Unsere vor sechs Wochen vorgestellte Optionsschein-Idee, mit der WKN CY195J auf eine steigende Apple-Aktie zu ...
17.08.18 , Jürgen Sterzbach
Call auf Visa: Alles auf eine Karte
Einmal mehr die Erwartungen übertreffen konnte Visa mit seinen letzten Zahlen. Das zeigte sich in der Aktie. ...
16.08.18 , Jürgen Sterzbach
Trends-Update: BMW
Unsere Anfang Juli vorgestellte Idee, mit der WKN CX8EXG auf eine steigende BMW-Aktie zu setzen, befindet sich ...

 
Werte im Artikel
1,00 plus
+19,05%
-    plus
0,00%
09.08.18 , Jürgen Sterzbach
Weizen: Ernteausfall befürchtet
Das Wetter setzt dem Weizen zu. Das schlägt auf den Preis durch. In den letzten vier Wochen schoss der Weizenpreis ...
Weizenernte könnte nach Glyphosat-Ausstieg gering [...]
BERLIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Weizenernte in Deutschland könnte nach dem geplanten Glyphosat-Ausstieg künftig ...
21.06.18 , GAM
Luxussektor: Die Spreu trennt sich vom Weizen
Berlin (www.aktiencheck.de) - Die Nachfrage nach Luxusgütern hält unvermindert an, so die Experten von GAM. Viele ...