Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 11:47 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Volumen-Preis-Analyse für den DAX KW 28


11.07.15 08:11
Christian Lukas

Liebe Leserinnen und Leser,


Griechenland lässt die Aktienkurse rauf und runter wandern.


Die abgelaufene Woche stand wieder einmal im Zeichen der griechischen Politik. Nach anfänglicher Schwäche konnte eine starke Umkehr bei den Aktien erzeugt werden. Wer sich die unteren Wochen-Charts ansieht, wird schnell feststellen, dass der bullishe Anstieg nicht ausreicht, um die Situation am Aktienmarkt grundsätzlich zu ändern. Vielmehr waren die steigenden Kurse nur eine Gegenreaktion auf übertriebene Ängste auf Basis eines Grexit.


So wie es zum Wochenende aussieht, haben die Griechen neue Vorschläge für Reformen vorgelegt. Da muss man sich schon fragen, warum haben die Griechen eigentliche eine Volksabstimmung durchgeführt, wenn hinterher doch Reformen umgesetzt werden?


Achtung! Die Vergangenheit zeigte, dass man den griechischen Politikern nicht trauen kann. Es zählen nicht mehr Worte, sondern Taten. Unter diesem Maßstab kann sich die bullishe Aktienbewegung der letzten drei Tage schnell wieder in Luft auflösen.


Die Charts zeigen eine Verknüpfung der typischen Candlestick-Analyse mit dem Handelsvolumen. Unter- und oberhalb der Candlesticks befinden sich Symbole mit Zahlen. Jedes Symbol ist ein Richtungsimpuls mit einer Trefferquote zwischen 53 und 60%. Die Zahl innerhalb des Symbols zeigt die Dauer des Impulses an. Die Charts zeigen auf einzigartige Weise, wie stark Impulse der Bullen und Bären waren. Dadurch sind Rückschlüsse auf zukünftiges Verhalten möglich.





Bild: Wochen-Chart des DAX mit Volumen-Preis-Signalen


Im Wochen-Chart relativiert sich die bullishe Handelswoche. Zwar ist die letzte Candlestick schön lang und grün, doch das Gesamtmuster der Abwärtswelle seit April ist der Maßstab. Und in diesem Zusammenhang ist die letzte grüne Candlestick nur eine normale Bewegung, die den Kurs leicht anhob. Das eingezeichnete Kursziel bei 10500 Punkten bleibt weiterhin aufrecht. Erst wenn der abwärts gerichtete Trendkanal durchstoßen werden kann, wird sich die Marktsituation tatsächlich verändern.


Viel Erfolg wünscht,


Christian Lukas


Weitere Analysen für Indizes unter:


www.Trading-Ideen.de









powered by stock-world.de

13.07.20 , Christian Lukas
Was stimmt denn mit den Aktienmärkten nicht?
Liebe Leserinnen und Leser, ist Ihnen schon aufgefallen, dass die bekannten Börsenprofis ...
08.06.20 , Christian Lukas
Volume-Spread-Analysis: DAX mit Short-Signal
Liebe Leserinnen und Leser,alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Nachdem der DAX und auch die weltweiten Aktienmärkte ...
06.05.20 , Christian Lukas
Wirecard Aktie mit Kaufsignal?
Liebe Leserinnen und Leser, es gab schon immer Unternehmen, die Aktionäre zur Verzweiflung brachten. ...
26.04.20 , Christian Lukas
Über die Komplexität der Märkte – S&P500-Analyse
Liebe Leserinnen und Leser, ist Ihnen schon aufgefallen, dass die Prognosen für die zukünftige ...
14.03.20 , Christian Lukas
Die beste deutsche Aktie
Liebe Leserinnen und Leser,jede Woche nehme ich eine umfangreiche Untersuchung der deutschen Aktien vor. Das läuft ...

 
10:49 , CMC Markets
DAX setzt seine Rally fort – Sektorrotation könnte [...]
Die Aktien der großen Technologieaktien zeigen Ermüdungserscheinungen. Gleichzeitig springen ...
10:15 , Helaba
DAX: Hoffen auf US-Corona-Hilfspaket
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) startete freundlich in die neue Handelswoche, ...
09:54 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Sommerhoch [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstag aus seiner jüngsten Seitwärtsspanne befreit. Die runde ...