Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 26. September 2020, 20:15 Uhr

PSI Software

WKN: A0Z1JH / ISIN: DE000A0Z1JH9

Die PSI Software AG zeigt Widerstandsfähigkeit ihres Geschäfts, da die Umsätze in einem breiteren wirtschaftlichen Abschwung quasi konstant bleiben


14.08.20 12:40
Dr. Norbert Kalliwoda

  • Der PSI senkt aufgrund von Covid-19 die Umsatz- und EBIT-Prognose für 2020 um 5% bzw. 20%. Das Management ist zuversichtlich trotz Covid-19 wegen hoher Auftragsbestände, einem hohen Umsatz bei der Softwarewartung und der Annahme, dass die Pandemie ab dem dritten Quartal 2020 nachlässt.
  • Der Auftragseingang von 141 Mio. € im ersten Halbjahr 2020 erreichte nahezu das Niveau von 2019 und führte zu einem Anstieg des Auftragsbuchvolumens um 3% auf 176 Mio. €. Der Umsatz im zweiten Quartal belief sich auf 53,95 Mio. € (30. Juni 2019: 54,64 Mio. Euro) und Das EBIT mit 2,9 Mio. € entsprach der Prognose des Managements.
  • Bereits zwei Drittel aller PSI-Produkte laufen auf der Java-Plattform. Wenn die Transformation abgeschlossen ist, werden nicht nur Einsparungen durch effizientere Prozesse erzielt, sondern auch die Kosten für die Umstellung eliminiert.
  • Wir bleiben optimistisch in Bezug auf die Aktie und betrachten PSI weiterhin als eine der Top-Empfehlungen unter den in Europa gelisteten Anbietern von Energiesteuerungssystemen. Wachstumstreiber sind weiterhin: (i) wachsende Geschäftsmöglichkeiten bei der Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs, (ii) erhebliches Potenzial für ein intelligentes Niederspannungsnetzmanagement (iii) intelligente Integration der Elektromobilität in lokale Übertragungsnetze und (iv) Synergien durch intelligente und kontinuierliche Akquisitionen sowie eine bemerkenswerte Steigerung der Marktpräsenz und der Preismacht des Konzerns sind wichtige Elemente für den Erfolg in der Branche.
  • Wir erwarten mittelfristig eine stetige Verbesserung der Gewinnmargen. Mehrere wichtige Faktoren können dies für den Konzern möglich und sehr wahrscheinlich machen, darunter (i) zunehmende Vorteile der Anpassung von Software im Betrieb, die letztendlich zu niedrigeren COGS- und F & E-Ausgaben führen werden, (ii) Änderung des Umsatzmix in Richtung Lizenzen und Wartung, ( iii) Niedrigere Löhne, wenn das Unternehmen mehr Aktivität gewinnt, z.B. in Polen und Malaysia sowie (iv) weniger Festpreisverträge mit negativen EBIT-Margen.
  • ∎ Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs von 21,20 EUR sehen wir ein Potenzial von rund 35%, bis die PSI AG unser Kursziel von 28,80 EUR erreicht. Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung.

 


Leiste-links2WOT Analyse

 


 


Strengths


 


Weaknesses


 


 


  • PSI konzentriert sich auf Prozesskontrolle: Die Gruppe verfügt über jahrzehntelange Erfahrung. Es stärkt auch seine Innovation und Stärke mit hochspezialisierten Mitarbeitern. Diese Erfahrungen sowie die Fähigkeiten der Belegschaft sind wichtige Säulen des entscheidenden Wettbewerbsvorteils des Konzerns, der den Zugang zu Konkurrenten behindert. PSI hat in vielen wichtigen verwandten Sektoren immer noch einen Vorsprung und genießt in vielen seiner wichtigsten Wachstumsbereiche einen First-Mover-Vorteil. Zum Beispiel kontinuierliche Innovation in den Bereichen Energie-Smart-Grid-Infrastruktur, Bergbau, Metalle, Öl und Gas.
  • PSI-Projektansatz: Einer der Schlüsselaspekte für seinen Erfolg ist, dass das Unternehmen Forschung und Entwicklung an dem Ort durchführt, an dem das Unternehmen beabsichtigt, in einen neuen Markt einzutreten. Dies hat den Vorteil, schnelle Kundenbeziehungen aufzubauen und Branchenkenntnisse zu erwerben. Darüber hinaus führt dies zu einem geringeren Markteintrittsrisiko und verringert das finanzielle Risiko.

 


 


  • Verhandlungsmacht der Käufer: Die Hauptkunden von PSI befinden sich in kapitalintensiven Sektoren, die natürlich nur aus wenigen großen Akteuren bestehen. Da PSI „alleine“ agiert, kann ein mittelständischer Player die Gruppe bei Geschäftsabschlüssen in eine ungünstige Verhandlungsposition bringen. Die daraus resultierende Preismacht des Kunden wird jedoch durch die Tatsache verringert, dass die Softwareausgaben einem kleineren Teil des Gesamtbudgets der PSI-Kunden ausmachen.
  • Konjunkturzyklusrisiko: PSI-Kunden sind anfällig für Konjunkturzyklen und Zyklizität. Dennoch ist das Risiko einer solchen Exposition gegenüber Konjunkturzyklen relativ gering, da der Konzern aktiv Produkte entwickelt, die auf Effizienz und Kostensenkung ausgerichtet sind.

 


 


Opportunities


 


Threats


 


 


  • Energiesegment: Der Energiesektor gibt der PSI ein großes Potential an Skaleneffekten. Der Konzern kann sein bestehendes Produktportfolio dynamisch von Hochspannungssystemen auf niedrigere Spannungsnetze verlagern. Es besteht eine wachsende Software-Nachfrage nach Ressourcensoftwarekomponenten und Gasnetzsteuerungssystemen.
  • Zunehmend digitales Geschäft: Das Vertrauen in die intelligente Verwaltung von Datenbeständen steigt. Dies führt zu weiteren Softwarelösungen für Klienten.
  • Globales Wachstumspotenzial: PSI konzentriert sich u.a auch auf osteuropäische und asiatische Märkte mit hohem Wachstum und geringerer Wettbewerbsintensität. auf die staatlichen Rechte beziehen, da es dort das ist, was das Wachstum betrifft. Dies führt zu stabilen Umsätzen und Skaleneffekten und stellt eine gute Diversifikation und Unabhängigkeit vom deutschen Markt dar.

 


  • Zunehmende Rivalität: Die Konsolidierung im Energiemarktsektor baut weiterhin Konglomerate im Geschäft mit Hardwarelieferanten auf und schafft so einen intensiveren Wettbewerb für PSI im oben genannten Geschäftsbereich. Es ist auch wahrscheinlich, dass neu gebildete größere Konkurrenten – insbesondere nach mehreren Akquisitionen - in diesem Bereich versuchen werden, Marktanteile in dem Geschäft der Energiesoftware zu erlangen.
  • Einschränkungen bei der Suche nach qualifiziertem Personal: Dies ist wahrscheinlich aufgrund derzeitiger struktureller Verknappung von Software-Experten. PSI investiert kontinuierlich in die Schulung seiner Mitarbeiter und arbeitet mit Universitäten zusammen, um ein solches Risiko zu minimieren. Darüber hinaus sucht die Gruppe aktiv nach Talenten in Osteuropa und Malaysia. Die Gruppe kann auch von jüngsten Akquisitionen profitieren.

 


 


 


A close up
        of a sign
        Description automatically generatedDie Produktionsmanagementsysteme von PSI für die Stahl- und Aluminiumindustrie enthalten Funktionen zur Optimierung des Energieverbrauchs und zur Nutzung der während der Produktion freigesetzten Energiemengen. Die Steuerungssysteme für das Management großer Stromnetze wurden und werden kontinuierlich um Funktionen erweitert, die ein intelligentes Management der Einspeisung erneuerbarer Energien ermöglichen.



Darüber hinaus ist PSI zusammen mit Mitarbeitern aus der Energiewirtschaft und der Wissenschaft aktiv an der Entwicklung des künftigen intelligenten Energieversorgungsnetzes beteiligt.


Weitere Funktionen sind das energieoptimierte Fahren im Schienenverkehr und ein Depot-Management-System zur Routen- und Kraftstoffoptimierung sowie das Management der Reichweite und des Lademanagements von Elektrobussen. Dies bietet Kunden eine effektive Unterstützung bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen und der Energieeinsparung.


 


 


Nach unserem KSR-Rating Kalliwoda Sustainability Rating erreicht PSI somit den höchstmöglichen Rang von A. Dies bedeutet, dass es auf höchstmögliche Weise zu den SDGs (SDG Sustainable Development Goals-Kriterien) der Vereinten Nationen beiträgt.


A close up
        of a sign
        Description automatically generatedPSI’s production management systems for the steel and aluminium industry incorporate functions for optimising the use of energy and using quantities of energy that are released during production. The control systems for the management of major electricity grids have been and are continually being extended with functions that enable intelligent management of the feed-in of renewable energy.



Moreover, PSI is actively involved in the development of the future smart energy supply network, together with collaborators from the energy industry and academia.


 


Other functions include energy-optimized rail transport driving and a route and fuel optimization depot management system, as well as electric bus range management and charging management. This provides effective support for customers in reducing greenhouse gas emissions and saving energy.


 


 


Thus, according to our KSR Rating PSI achieves the highest possible rank of A. It means that it contributes to the UN SDGs at the highest possible manner.


 


Dr. Norbert Kalliwoda, geschäftsführender Gesellschafter, Managing Owner, Dipl.-Kfm., CEFA-Analyst---


 


Beschreibung: Beschreibung: 2009_12_23_logo-kalli (2)



powered by stock-world.de

KLABATER S.A. - Die meisten Eisen im Feuer m [...]
Aufwändiger Veröffentlichungskalender für das Geschäftsjahr 2020. ...
BayWa AG - Der Konzern verzeichnet in allen dre [...]
∎ Der Konzernumsatz ging im zweiten Quartal 2020 leicht um 0,2% auf 4.323,6 Mio. EUR zurück ...
Die PSI Software AG zeigt Widerstandsfähigkeit ih [...]
Der PSI senkt aufgrund von Covid-19 die Umsatz- und EBIT-Prognose für 2020 um 5% bzw. ...
Fraport AG - deutliches Aufholpotential!
Die COVID-19 Pandemie verursachte einen Rückgang der Passagierzahlen von noch nicht dagewesenem ...
Lufthansa AG - Flugverkehr wird es auch nach de [...]
Die Lufthansa-Aktionäre haben die Staatshilfen, darunter stille ...

 
20.09.20 , Aktiennews
Psi Software: Es hat sich angekündigt und jetzt …
Für die Aktie Psi Software stehen per 20.09.2020, 02:00 Uhr 24.9 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Psi ...
18.09.20 , Finanztrends
PSI Software Aktie – Softwarelösungen für Energie [...]
Liebe Leser, heute möchte ich Ihnen gerne die Aktie der PSI Software AG vorstellen. Die PSI Software AG ist ...
16.09.20 , DAF
PSI Software, Adobe, McDonaldu00b4s und Amazo [...]
Die Aktie von PSI Software notiert heute recht deutlich im Plus. In den letzten sechs Monaten konnte sie bereits über ...