Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 12:34 Uhr

Kupfer COMEX Rolling

WKN: COM008 / ISIN: XC0009656965

Kupfer weiter im Rallyemodus


02.01.20 07:52
Jürgen Sterzbach

Anfang Dezember gelang es Kupfer sich über einen mittelfristigen Abwärtstrend auf der Oberseite zu befreien und damit eine klare Trendwende einzuleiten. Auch konnte der letzte markante Widerstand um 6.000 US-Dollar erfolgreich überwunden werden, das Industriemetall befindet sich auf dem besten Weg seine kurzfristigen Kursziele sukzessive abzuarbeiten, bietet aber noch immer gute Handelsansätze auf der Oberseite.


In der letzten charttechnischen Besprechung vom 12. Dezember 2019: „Kupfer: Metall legt mit Kaufsignal los!“ wurde rechtzeitig auf den Ausbruch des Kupferpreises über die markante Hürde von 6.000 US-Dollar sowie einen Trendwechsel hingewiesen. Dieses Szenario trat daraufhin wie erwartet ein und führte den Preis in den letzten Handelstag direkt über die Sommerhochs von 6.066 US-Dollar auf grob 6.200 + X US-Dollar weiter voran. Damit steuert das Industriemetall vor dem Hintergrund eines erfolgreichen Phase-1-Deals zwischen den USA und China auf seine nächsten Zielmarken aus Anfang letzten Jahres zu. Dabei hat sich die bisherige Aufwärtsbewegung recht dynamisch entwickelt, für ein fortgesetztes Long-Investment ist es unter den gegebenen Umständen noch nicht zu spät. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt aber sehr viel enger abgesichert werden, auch unterstützt der COT Report eine Fortsetzung der bisherigen Aufwärtsbewegung bei Kupferpreis.


Inverse SKS zeigt Wirkung


Nach technischen Gesichtspunkten wurde eine inverse SKS-Formation mit einer dazugehörigen Nackenlinie um 6.000 US-Dollar erst kürzlich aktiviert und ermöglicht es rechnerisch dem Kupferpreis auf Sicht der nächsten Wochen zunächst in den Bereich von 6.320 US-Dollar zuzulegen, darüber an die Jahreshochs aus 2019 bei 6.570 US-Dollar. Bei derartigen Kursentwicklungen kommt es aber häufig zu kurzfristigen Gewinnmitnahmen, diese könnten problemlos in den Bereich von erneut 6.000 US-Dollar abwärts reichen. Nur tiefer sollte es nach Möglichkeit nicht mehr runter gehen, weil sonst der Eindruck eines Fehlausbruchs aufkommen und Abgaben zurück auf die zentrale Unterstützung von 5.800 US-Dollar forcieren würde. Eine derartige Entwicklung würde mit merklich eingetrübten weltwirtschaftlichen Erwartungen einhergehen.


Kupfer Future (Linienchart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/02012020_Kupfer.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


6.200 // 6.320 // 6.400 // 6.570


Unterstützungen:


6.126 // 6.065 // 6.000 // 6.885


Fazit

 


Wer ebenfalls jetzt noch auf den fahrenden Zug aufspringen will, muss deutlich mehr Risiko in Kauf nehmen und eine entsprechend gehebeltes Zertifikat einsetzen. Hierzu kann auf das bereits bekannte Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF9JYV zurückgegriffen werden, dass bei einem Kursanstieg des Kupferpreises auf 6.570 US-Dollar noch eine Renditechance von weiteren 115 Prozent bietet. Eine Verlustbegrenzung muss allerdings aufgrund eines zu erwartenden Pullbacks unter das Niveau von 6.000 US-Dollar angesetzt werden. Damit ergibt sich ein Ausstiegskuss von 0,08 Euro im vorgestellten Schein, bestehende Long-Positionen sind auf Einstand nachzuziehen.


Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


MF9JYV


Typ:


Open End Turbo Long


akt. Kurs:


0,28 – 0,29 Euro


Emittent:


Morgan Stanley


Basispreis:


2,519 US-Dollar


Basiswert:


Copper Mar20


KO-Schwelle:


2,519 US-Dollar


akt. Kurs Basiswert:


6.156,00 US-Dollar


Laufzeit:


Open end


Kursziel:


0,72 Euro


Hebel:


8,49


Kurschance:


+ 115 Prozent


Quelle: Morgan Stanley


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 


 



powered by stock-world.de

07.08.20 , Jürgen Sterzbach
EUR/JPY: Neues Ziel
Im Juli kratze das Währungspaar Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) noch an den Vorgängerhochs aus Juni, jetzt ...
07.08.20 , Jürgen Sterzbach
Call auf Linde : 82 Prozent Chance
Linde hat es geschafft, gegen die Corona-Schwerkraft zu bestehen und im Q2 2020 den Gewinn pro Aktie konstant zu halten. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Barrick Gold Long: 107 Prozent Chance
Für gewöhnlich reagieren Goldminen-Aktien ab einem bestimmten Niveau des Goldpreises gehebelt auf dessen Preisschwankungen. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Gold: 2.000 USD geknackt
In dieser Woche hat sich der Goldpreis nach einer mehrtägigen Konsolidierung dynamisch über die Kursmarke von ...
05.08.20 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preise ziehen wieder an
An den Rohstoffmärkten kehrt wieder Dynamik ein, insbesondere der Rohölsektor präsentiert sich wieder ...

 
07.08.20 , Finanztrends
Margaret Lake Diamonds meldet Option auf das Ku [...]
Quelle: IRW Press VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 6. August 2020 / Margaret Lake Diamonds Inc. („MLD“ oder das „Unternehmen“) ...
06.08.20 , Finanztrends
Aurania erweitert die hochgradige Kupfer-Silber-Zon [...]
Quelle: IRW Press Toronto, Ontario, 6. August 2020 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) ...
05.08.20 , Ingrid Heinritzi
Den Kupferpreis auf dem Schirm haben
Die Entwicklung des Kupferpreises war volatil, dennoch erwarten Experten, dass das rote Metall in den nächsten Jahren ...