Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 12:43 Uhr

Open End Turbo Call Optionsschein auf Kupfer LME Rolling [DZ BANK AG]

WKN: DFH631 / ISIN: DE000DFH6315

Kupfer Future: Erholung kleineren Ausmaßes


09.06.20 07:09
Jürgen Sterzbach

Der Corona-Crash hat auch das für die Industrie wichtige Metall Kupfer massiv unter Druck gebracht, von den Tiefständen aus Mitte März konnte sich der Rohstoff zuletzt wieder sichtlich erholen. Allerdings ließ die bisherige Aufwärtsdynamik keine allzu großen Sprünge zu, wie es an den Aktienmärkten der Fall ist.


Kupfer gilt im Allgemeinen als Gradmesser der Weltwirtschaft, in den letzten Jahren war jedoch ein klarer Abwärtstrend zu beobachten. Den Höhepunkt während des Crashs an den Finanzmärkten markierte der hier in britischen Pfund abgebildete Kupferpreis um 3.860 GBP. Seitdem konnte sich das Metall wieder sichtlich erholen und stieg in den Widerstandsbereich um 4.500 GBP an. Dort allerdings verläuft eine mehrjährige Hürde und dürfte für entsprechende Volatilität in diesem Bereich sorgen. Aber auch der übergeordnete Abwärtstrend ist noch intakt und dürfte spätestens bei einem Test dessen wieder für rückläufige Notierungen sorgen. Trotzdem könnte die rasche Erholung an den Aktienmärkten sich schon sehr bald auch auf den Kupferpreis auswirken und ihn mittelfristig entsprechend weiter anschieben. Selbst bei diesem vergleichsweise schwachen Wert scheint eine V-förmige Erholung möglich.


Mittelfristig weiter rauf

Aufgrund der zahlreichen Widerstände zwischen 4.400 und 4.500 GBP sollten Investoren mit einem kurzzeitigen Pullback rechnen. Dabei kann es zeitweise auf ein Niveau von 4.250 GBP abwärts gehen, spätestens ab 4.200 GBP sollten bullische Marktteilnehmer das Ruder wieder übernehmen. Daraus könnte dann eine inverse SKS-Formation hervorgehen, die auf mittelfristiger Basis weitere Long-Investments ermöglicht. Ziele ließen sich anschließend an 4.641 GBP ableiten, darüber an glatt 5.000 GBP, sofern der mittelfristige Abwärtstrend überwunden werden kann. Als Anlageinstrument kann hierzu beispielsweise auf das ausgewählte Open End Turbo Long Zertifikat WKN DFH631 zurückgegriffen werden. Sollte sich der Kupferpreis jedoch nachhaltig wieder unter 4.200 GBP begeben, würde dies für weitere Abgabebereitschaft der Investoren in den Bereich von 4.060 GBP sprechen. Ob ein Test der Jahrestiefs bei 3.860 GBP dann noch ausbleibt, bleibt abzuwarten.


Kupfer Future (Linienchart in GBP)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-right-black.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/09062020_Kupfer__2.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


4.500 // 4.650 // 4.753 // 5.000


Unterstützungen:


4.356 // 4.250 // 4.060 // 3.970


Fazit

 


Die Weltwirtschaft erholt sich wieder, das dürfte auch entsprechend den Kupferpreis beleben. Zuvor allerdings muss ein kurzfristiger Pullback einkalkuliert werden, der idealerweise im Bereich von 4.200 GBP endet und anschließend ein mittelfristiges Long-Engagement zulässt. Als Anlageinstrument kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DFH631 zurückgegriffen werden, mittelfristige Ziele sind im Bereich von 5.000 GBP angesiedelt. Mit einem Zwischenstopp muss um 4.650 GBP gerechnet werden. Entsprechend dürfte sich der Schein auf einen Wert von 10,83 Euroentwickeln. Eine Verlustbegrenzung angesetzt unterhalb von 4.100 GBP erfordert dagegen einen Ausstiegskurs im Zertifikat bei 2,39 Euro.


Strategie für steigende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png


WKN:


DFH631


Typ:


Open End Turbo Long


akt. Kurs:


5,02 – 5,14 Euro


Emittent:


DZ Bank


Basispreis:


5.138,481 US-Dollar


Basiswert:


Kupfer Future


KO-Schwelle:


5.138,481 US-Dollar


akt. Kurs Basiswert:


4.484,68 GBP


Laufzeit:


Open end


Kursziel:


10,83 Euro


Hebel:


9,8


Kurschance:


+ 110 Prozent


Quelle: DZ Bank


 


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

07.08.20 , Jürgen Sterzbach
EUR/JPY: Neues Ziel
Im Juli kratze das Währungspaar Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) noch an den Vorgängerhochs aus Juni, jetzt ...
07.08.20 , Jürgen Sterzbach
Call auf Linde : 82 Prozent Chance
Linde hat es geschafft, gegen die Corona-Schwerkraft zu bestehen und im Q2 2020 den Gewinn pro Aktie konstant zu halten. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Barrick Gold Long: 107 Prozent Chance
Für gewöhnlich reagieren Goldminen-Aktien ab einem bestimmten Niveau des Goldpreises gehebelt auf dessen Preisschwankungen. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Gold: 2.000 USD geknackt
In dieser Woche hat sich der Goldpreis nach einer mehrtägigen Konsolidierung dynamisch über die Kursmarke von ...
05.08.20 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preise ziehen wieder an
An den Rohstoffmärkten kehrt wieder Dynamik ein, insbesondere der Rohölsektor präsentiert sich wieder ...

 
Werte im Artikel
13,58 plus
+1,18%
10,11 minus
-1,56%
09.06.20 , Jürgen Sterzbach
Kupfer Future: Erholung kleineren Ausmaßes
Der Corona-Crash hat auch das für die Industrie wichtige Metall Kupfer massiv unter Druck gebracht, von den Tiefständen ...