Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 15. Juli 2019, 23:59 Uhr

Grenke AG

WKN: A161N3 / ISIN: DE000A161N30

Grenke-Aktie - Ein Insider verkauft


08.11.17 12:40
Christian Lukas

Liebe Leserinnen und Leser,

der deutsche Finanzdienstleister Grenke erlebt gerade die erfolgreichste Zeit seit seiner Gründung. Die Aktie kennt nur eine Richtung - und zwar aufwärts. Eine Ursache des Erfolgs ist der niedrige Leitzins, denn Grenke lebt vom Leasing und Factoring. Sind die Zinsen niedrig, dann sind auch die Leistungen von Grenke günstig.


Obwohl Grenke so erfolgreich ist, gibt es nun den ersten Insiderverkauf bei der Aktie. Die S.K. Management- und Beteiligungs GmbH verkauft ein Aktienpaket im Wert von circa 128000 Euro an der Börse.


Grundsätzlich gibt es immer unterschiedliche Motive für einen Aktienverkauf. Nicht immer muss es eine negative Prognose sein. Trotzdem ist jeder Verkauf ein Warnsignal.


Als Insider-Trades (auch: Directors’ Dealings) werden Wertpapiergeschäfte von Managern börsennotierter Unternehmen bezeichnet. Die entsprechende Transaktion muss innerhalb von fünf Werktagen bei der BaFin gemeldet werden. Insider-Trades gelten nicht als “Insider-Handel”, und sind nicht strafbar.


Hinweise: Für einen Trader kann sich der Kauf/Verkauf der Aktie lohnen, wenn zeitnah ein technisches Signal folgt. Üblicherweise haben Insider einen genauen Einblick in die Geschäftsbereiche. Sie können daher besser abschätzen, ob sich das Unternehmen sich positiv oder negativ entwickeln wird.


Der Chart zeigt Ihnen die jüngsten Transaktionen.


Ein Pfeil nach oben bedeutet: Kauf
Ein Pfeil nach unten bedeutet: Verkauf



Bild: Tages-Chart der Grenke-Aktie [WKN: A161N3]





Technische Ausgangssituation der Grenke-Aktie


Was für ein toller Aufwärtstrend? Er reicht von links unten nach rechts oben. Vielleicht ist ja die Wertpapierentwicklung so gut, dass die Insider selbst ins Zweifeln kommen? Jedenfalls aus technischer Sicht ist noch keine Kursschwäche erkennbar. Das hohe Handelsvolumen erscheint in der Aufwärtsbewegung. Das spricht für die Fortsetzung des Trends.


Es gibt keinen Widerstand, denn die Aktie rennt von einem Allzeithoch zum nächsten. Saisonal ist die Aktie bis zum Jahresende meistens beständig. Erst im Januar gibt es erste Konsolidierungsneigungen.


Man kann nur hoffen, dass der Insiderverkauf keine Aktion, wegen zukünftig schlechter Nachrichten ist. Aktien die so extrem ansteigen, können natürlich auch ruckartig nachgeben.





Viel Erfolg wünscht Ihnen


Christian Lukas


www.Trading-Ideen.de


P.S.:


Wenn Sie unsere Insider-Empfehlungen gut finden, dann empfehlen Sie bitte den Newsletter weiter. Auf unserer Webseite kann sich jeder in den Newsletter-Verteiler eintragen.








powered by stock-world.de


13.07.19 , Christian Lukas
Top-Aktie auf Rekordhoch: Jetzt noch kaufen?
Liebe Leserinnen und Leser, Airbus ist kurzfristig der größte Hersteller für Großraumflugzeuge ...
06.07.19 , Christian Lukas
Tesla: Aktie jetzt kaufen? Mein neues Kursziel!
Liebe Leserinnen und Leser, in 2019 hatten die Aktionäre von Tesla nicht viel zu lachen, denn ...
22.06.19 , Christian Lukas
Gold: Meine 3 Top-Aktien!
Liebe Leserinnen und Leser, für Trader sind Goldaktien eine gute Alternative, um vom Gold-Boom ...
26.05.19 , Christian Lukas
Alibaba-Aktie: Besser als Amazon?
Liebe Leserinnen und Leser, das IT-Unternehmen Alibaba gehört zu den wachstumsstärksten ...
11.05.19 , Christian Lukas
Die 4 Top Cannabis-Aktien - Kauf-Chance?
Liebe Leserinnen und Leser, immer mehr Anleger entdecken den Zukunftsmarkt „Cannabis“. Obwohl der ...

 
11.07.19 , aktiencheck.de
GRENKE bleibt unter Beschuss von Leerverkäufer [...]
Baden-Baden (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer BlackRock Investment Management (UK) Limited hat Netto-Leerverkaufsposition ...
02.07.19 , dpa-AFX
DGAP-News: GRENKE AG: Gutes Neugeschäftswa [...]
GRENKE AG: Gutes Neugeschäftswachstum im zweiten Quartal 2019 ^ DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): ...
27.06.19 , Finanztrends
Metro, Vossloh, GEA: dafür interessieren sich die [...]
Am heutigen Dienstag stehen kurz vor Markteröffnung diese 10 Aktien aus DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im Fokus der ...