Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 12:50 Uhr

Goldpreis

WKN: 965515 / ISIN: XC0009655157

Gold verliert an Attraktivität


08.06.20 07:56
Jürgen Sterzbach

Der Goldpreis hat zum Ende der abgelaufenen Handelswoche einen äußerst wichtigen Support aufgegeben, das Verhalten der letzten Wochen lässt nun auf ein ausgeprägtes Topmuster schließen. Selbst der zuletzt stärker gewordene US-Dollar vermag den Goldpreis nicht zu stützen.


Führt man einen kurzen Faktencheck durch, lässt sich gegenüber einigen Cross-over-Paaren einen seit kurzem steigenden US-Dollar feststellen. Zeitgleich fällt der Goldpreis nach einer gute zweimonatigen Seitwärtsphase um 1.700 US-Dollar deutlich ab. Die Renditen von US-Bonds ebenfalls ziehen an, Aktienmärkte legen bei ihrem Wachstumstempo sogar noch einen drauf. Die Attraktivität auf Sicht von einigen Wochen bis Monaten könnte dem goldenen Edelmetall bei dieser Konstellation genommen worden sein. Aus technischer Sicht ergeben sich schon jetzt kurzfristige Signale. Es wäre auch ein zu schweres gewesen, über einen seit Jahren deckelnden (rot eingezeichnet) Trendkanal dynamisch auszubrechen und die Rallye der letzten Monate offensiv weiter fortzusetzen.


Viele Unterstützungen vorhanden

Sofern Gewinne zuletzt erzielt werden konnten, sollten diese auch realisiert werden. Nach dem Bruch einer Kursmarke und der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie um 1.695 US-Dollar herum wurde beim Goldpreis auf kurzfristiger Sicht zunächst ein Abwärtssignal in Richtung der Zwischentiefs aus April bei 1.661 US-Dollar aktiviert. Aber bereits bei 1.627 US-Dollar kann der Goldpreis auf eine etwas größere Unterstützung zurückgreifen. Aufgrund des recht ausgedehnten übergeordneten Aufwärtstrendkanals, wären mittelfristig sogar Rücksetzer in den Bereich von 1.565 US-Dollar möglich. Für eine kurz- oder auch mittelfristige Anlagestrategie kann hierzu der Einsatz des Open End Turbo Short Zertifikates WKN VP30NT kommen. Nachhaltige Chancen auf einen Ausbruch aus dem aktuellen Aufwärtstrend werden dem Goldpreis nicht zugeschrieben, ein entlangkriechen an der Trendlinie wäre durchaus möglich und damit sukzessive Kursgewinne bis an 1.780 US-Dollar. Die fundamentalen Faktoren sprechen jedoch gegen eine derartige Kompression.


Gold Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-down-red.png


https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/08062020_Gold.png


 


Wichtige Chartmarken

Widerstände:


1.700 // 1.720 // 1.745 // 1.765


Unterstützungen:


1.680 // 1.661 // 1.627 // 1.565


Fazit

 


Aus dem Stand heraus können Investoren durch den Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikats WKN VP30NT überdurchschnittlich an einem Rücksetzer zunächst bis an 1.661 US-Dollar partizipieren und dabei eine Rendite von bis zu 40 Prozent erzielen. Der vorgestellte Schein dürfte sich dann im Bereich von 8,12 Euro aufhalten. Eine Verlustbegrenzung sollte natürlich nicht ausbleiben, als sinnvoll wird ein Ausstiegskurs um 1.710 US-Dollar gemessen am Basiswert erachtet. Daraus ergibt sich ein potenzieller Ausstiegskurs im Zertifikat von 3,78 Euro. Übergeordnete Ziele lassen sich mitunter bei 1.627/1.565 US-Dollar ableiten, sofern der Goldpreis unter sein erstes Ziel nachhaltig abrutscht.


Strategie für fallende Kurse


https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-down-red.png


WKN:


VP30NT


Typ:


Open End Turbo Short


akt. Kurs:


5,82 – 5,84 Euro


Emittent:


Vontobel


Basispreis:


1.745,82 US-Dollar


Basiswert:


Gold (Troy Ounce) Future


KO-Schwelle:


1.745,82 US-Dollar


akt. Kurs Basiswert:


1.687,95 US-Dollar


Laufzeit:


Open end


Kursziel:


8,12 Euro


Hebel:


25,6


Kurschance:


+ 40 Prozent


Quelle: Vontobel


 


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


 



powered by stock-world.de

07.08.20 , Jürgen Sterzbach
EUR/JPY: Neues Ziel
Im Juli kratze das Währungspaar Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) noch an den Vorgängerhochs aus Juni, jetzt ...
07.08.20 , Jürgen Sterzbach
Call auf Linde : 82 Prozent Chance
Linde hat es geschafft, gegen die Corona-Schwerkraft zu bestehen und im Q2 2020 den Gewinn pro Aktie konstant zu halten. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Barrick Gold Long: 107 Prozent Chance
Für gewöhnlich reagieren Goldminen-Aktien ab einem bestimmten Niveau des Goldpreises gehebelt auf dessen Preisschwankungen. ...
06.08.20 , Jürgen Sterzbach
Gold: 2.000 USD geknackt
In dieser Woche hat sich der Goldpreis nach einer mehrtägigen Konsolidierung dynamisch über die Kursmarke von ...
05.08.20 , Jürgen Sterzbach
Brent Crude Öl: Preise ziehen wieder an
An den Rohstoffmärkten kehrt wieder Dynamik ein, insbesondere der Rohölsektor präsentiert sich wieder ...

 
11:48 , Aktiennews
Goldin: Kaufen, verkaufen oder halten?
Goldin weist am 11.08.2020, 11:45 Uhr einen Kurs von 0.94 HKD an der Börse Hong Kong auf. Das Unternehmen wird unter ...
11:21 , Aktiennews
Artemis Gold: Ist es das gewesen?
Artemis Gold notiert aktuell (Stand Uhr) mit 4.9 CAD unverändert.Wie Artemis Gold derzeit einzuschätzen ist, ...
Die unaufhaltsame Rally der Edelmetalle
Hamburg (www.aktiencheck.de) - Der Kurs der Feinunze Gold notierte seit Ende Juli auf einem Rekordniveau, oberhalb der ...