Suchen
Login
Anzeige:
Di, 11. August 2020, 12:54 Uhr

Faktorzertifikate benötigen große Sorgfalt


18.06.20 10:51
Feingold-Research

Wow. Was gibt es schöneres als einen Trend, der nie zu enden scheint? So bei den Gewinnen von Zalando offenbar, dessen Aktie im Q.2 2020 mal so richtig geliefert hat – bzw. das Unternehmen. Traden könnte man die Zalando beispielsweise mit Faktor-Zertifikaten, ebenso wie den DAX natürlich oder Wirecard oder fast jede andere DAX-Aktie. Je volatiler, desto komplizierter ist es aber. Deshalb bei der Auswahl – wie zum Beispiel bei BNP Paribas - immer auf den Trend achten.  Doch wie funktionieren Faktor-Zertifikate und welche Chancen bieten sie für Anleger?


Faktor-Zertifikate bieten die Möglichkeit sowohl an Kursanstiegen (Long) als auch an Kursrückgängen (Short) eines Basiswertes überproportional zu partizipieren. Sie haben eine unbegrenzte Laufzeit und beziehen sich jeweils auf einen eigens durch den Emittenten berechneten Strategie-Index. Dieser gibt auf täglicher Basis die prozentuale Veränderung des Basiswertes mit einem konstanten Faktor wieder.


Luminale_Börse_EZB_2Die Höhe des Faktors definiert, mit welchem Hebel der Strategie-Index diese tägliche Kursveränderung nachvollzieht. So steigt der Wert eines Faktor-Long-Zertifikats, zum Beispiel auf den DAX ,mit dem Faktor „10“ bei einem 5 %igen Kursanstieg des Basiswerts gegenüber dem Vortagesschlusskurs um den zehnfachen prozentualen Wert, also um 50 %, bei einem 5%igen Kursrückgang des Basiswerts fällt der Wert des Faktor-Long-Zertifikats hingegen ebenfalls um den zehnfachen prozentualen Wert, also um 50 %.


Die Veränderung des Basiswerts gegenüber dem Schlusskurs des Vortages bildet damit die Grundlage für die Berechnung des Strategie-Index. Denn mit jedem Basiswertschlusskurs wird ein neuer Referenzkurs bestimmt, der wiederum die Basis für die prozentuale Wertentwicklung des Folgetages darstellt. Diese tägliche Anpassung des Strategie-Index erfolgt automatisch und wird als Verkettung bezeichnet. Für Faktor-Short-Zertifikate gilt die entsprechend umgekehrte Funktionsweise.


Chancen und Risiken von Faktor-Zertifikaten

Börse_Frankfurt_Skyline_11_12Die Chancen von Faktor-Zertifikaten liegen hauptsächlich an der überproportionalen und unbegrenzten Teilnahme an der Kursentwicklung des Basiswertes. Bereits ein geringer Kapitaleinsatz kann hier zu hohen Gewinnen führen. Dem steht natürlich ein hohes Verlustrisiko gegenüber, da ebenfalls überproportionale Verluste möglich sind, wenn der Basiswert sich nicht in die gewünschte Richtung entwickelt. Das Risiko des Totalverlustes ist deutlich höher als bei anderen Zertifikat-Gattungen. Die hohe Schwankung – verursacht durch die Hebelwirkung – erfordert eine ständige, mindestens aber regelmäßige Überwachung bei höheren Hebeln.


Quelle: DDV / eigene Recherche



powered by stock-world.de

10.08.20 , Feingold-Research
DAX – Vorsicht ist angesagt
Nachdem viele Auguren vor dem Beginn der vergangenen Handelswoche bestenfalls eine Seitwärtstendenz an den ...
10.08.20 , Feingold-Research
Starker Euro kommt für Wirtschaft zur Unzeit
Die Notenbank EZB nimmt durch Anleihenkäufe weitere Positionen auf ihre Bilanz und die Wirtschaft ...
10.08.20 , Feingold-Research
Gold 2.000 – jetzt kaufen?
Erstmals in der Geschichte hat Gold die 2000-Dollar-Marke gerissen. Für vielen Experten erst der Beginn ...
08.08.20 , Feingold-Research
Nikola - so lief die Woche der Wahrheit
In dieser Woche ging es für Nikola erstmals ans eingemachte. Die Quartalszahlen standen an und man fragte sich im ...
07.08.20 , Feingold-Research
DAX - Wirtschaft am Scheideweg
Die Weltwirtschaft steht am Scheideweg, die Volatilitätsindizes untermauern die unsichere Situation. Jetzt ist es ...

 
Weitere Analysen & News
Plug Power Aktie: Irre Zahlen!
Plug Power hat jüngst irre Zahlen vorgelegt. Die Aktie setzte infolgedessen am Montag ihren unfassbaren ...
Hybride Modelle punkten bei der Beraterunterstützun [...]
Luxemburg, 11. August 2020 – Seit dem 1. August 2020 gilt in Deutschland die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung. ...
BASF - Gap-up!
Die Aktie von BASF ist am heutigen Dienstag mit einem Gap-up in den Handel gestartet und in der Folge weiter kräftig ...