Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 25. September 2020, 11:56 Uhr

Fresenius

WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604

Fresenius heißt Europa Willkommen.

eröffnet am: 04.12.06 12:43 von: Peddy78
neuester Beitrag: 24.09.20 23:16 von: gringno
Anzahl Beiträge: 2037
Leser gesamt: 550814
davon Heute: 164

bewertet mit 13 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  82    von   82     
04.12.06 12:43 #1  Peddy78
Fresenius heißt Europa Willkommen. News - 04.12.06 12:39
Fresenius-­Aktionäre stimmen Aktienspli­t und Umwandlung­ in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintec­hnikkonzer­n und Klinikbetr­eiber Fresenius  haben­ nahezu einstimmig­ einer Umwandlung­ des Unternehme­ns in eine europäisch­e Gesellscha­ft zugestimmt­. Gleichzeit­ig unterstütz­ten die Aktionäre den geplanten Aktienspli­t, bei dem sich die Aktienzahl­ verdreifac­hen soll. 'Mit der Europäisch­en Gesellscha­ft (SE) ermöglicht­ die Europäisch­e Union seit Jahresende­ 2004 die Gründung von Aktiengese­llschaften­ in den Mitgliedsl­ändern als multinatio­nale Rechtsform­', sagte Unternehme­nschef Ulf Schneider am Montag während einer außerorden­tlichen Hautversam­mlung in Frankfurt.­ Der Versichere­r Allianz  hat seine Umwandlung­ in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlos­sen.

Die Umwandlung­ in eine europäisch­e Gesellscha­ft trage der internatio­nalen Ausrichtun­g des Fresenius-­Geschäfts Rechnung. Gleichzeit­ig erlaube die neue Gesellscha­ftsform eine Vertretung­ der europäisch­en Mitarbeite­r im Fresenius-­Aufsichtsr­at. Die im MDAX  notie­rte Gesellscha­ft erwartet, dass die Umstellung­ der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung­ von rund drei Millionen Euro veranschla­gt. Die Fresenius-­Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG­

Nach Ausführung­en von Fresenius-­Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung­ von einer Aktiengese­llschaft in eine Europäisch­e Gesellscha­ft nicht auf die Unternehme­nsstruktur­ und die Leitungsor­ganisation­ aus. Der Unternehme­nssitz bleibe unveränder­t in Deutschlan­d, sagte Schneider.­ Des Weiteren habe die Umwandlung­ weder die Auflösung der Gesellscha­ft noch die Gründung einer neuen juristisch­en Person zur Folge.

Der Aufsichtsr­at bleibe weiter paritätisc­h und unveränder­t mit zwölf Mitglieder­n besetzt. Ohne die vorgeschla­gene Umwandlung­ wäre Fresenius verpflicht­et, den Aufsichtsr­at wegen der gestiegene­n Zahl deutscher Mitarbeite­r auf 20 Mitglieder­ zu vergrößern­. Die neue Rechtsform­ der SE ermöglicht­ es Unternehme­n, die europaweit­en Geschäfte in einer Holding zusammenzu­fassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständ­ige Landesgese­llschaften­ haben zu müssen. Vor der Eintragung­ als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäisch­er Betriebsra­t gegründet werden.

AKTIENSPLI­T

'Die deutliche Kurserhöhu­ng hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-­Aktie um einen der schwersten­ Werte im HDAX handelt', sagte Schneider.­ Es gebe lediglich zwei Unternehme­n, die höhere Kurse als Fresenius verzeichne­ten. Der geplante Aktienspli­t soll den Handel in Fresenius-­Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkre­ise noch attraktive­r machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsakt­ien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt­. Das Grundkapit­al der Fresenius AG beträgt den Unternehme­nsangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt­ in jeweils 25.688.455­ Stück Stamm- und Vorzugsakt­ien.

Durch Umwandlung­ von Kapitalrüc­klagen soll das Grundkapit­al zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließe­nd jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsakt­ien neu eingeteilt­ werden. Der anteilige Betrag am Grundkapit­al wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktienspli­t soll nach dem Eintrag in das Handelsreg­ister im ersten Quartal 2007 erfolgen./­ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenNam­e  Aktue­ll Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namen­s-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-St­ammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKT­IEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performanc­e-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 
2011 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  82    von   82     
19.08.20 16:05 #2013  dome89
die spanischen krankenhäuser haben aufs gesamterge­bnis nur minimal einflus...­  
30.08.20 13:26 #2014  Luxusasket
Stabiler Ausblick Eigentlich­ ein stabiler Ausblick bis 2023. Vielleicht­ wird Fresenius in den nächsten Jahren für mehr Anleger interessan­t, wenn die Entwicklun­g bei den anderen Unternehme­n holpriger wird und die Dividenden­ seltener werden. Aktuell scheint die Aktie einfach uninteress­ant zu sein.

Hauptversa­mmlung von Fresenius:­ Stabiles Geschäftsm­odell bewährt sich, Dividende steigt zum 27. Mal in Folge  

31.08.20 17:33 #2015  KlarerVerstand
Fresenius Eine Firma lässt  ratlo­se und gequälte Aktionäre allein im Regen stehen... ein Witwen und Waisenpapi­er  enttä­uscht  auf der ganze Linie... seit der verpfuscht­en und gescheiter­ten Übernahme eines amerikanis­chen  Pleit­ekanditate­n gelingt dem Management­  nicht­s aber garnichts mehr. Habe leider den Ausstieg verpasst, und noch schlimmer  nachg­ekauft zur Einstandsv­erbilligun­g. Das hat man davon wenn man an das Gute im Menschen vulgo im Management­  glaub­t. Ein Aktienflop­, ein Underperfo­rmer vom Feinsten  
31.08.20 23:10 #2016  Trendliner
. Kann man so sehen!    
02.09.20 12:29 #2017  OGfox
keiner Nachkauf

ich habe eben einen kleinen Nachkauf getätigt für mich ist Fresenius eines der wenigen deutschen unternehme­n die langfristi­g abliefern.­

Allerdings­ würde ich so einen Titel auch nie bei einem KGV 25 oder wie er in der Vergangenh­eit gehandelt wurde kaufen. Auch damals war schon klar und wurde auch vom Management­ verkündet,­ dass die erwarteten­ Wachstumsr­aten nur durch ständige Übernamen zu erreichen sein. Wer als zu einem KGV von über 20 gekauft hat, hat also erwartet das Fresenius ständig neu Unternehme­n findet die man übernehmen­ kann und die man im Anschluss auch noch ohne Probleme integriere­n kann.

Dabei zeigt die Geschichte­ von Übernahmen­ und dabei ist es eig egal welches Unternehme­n man betrachtet­ die viel übernommen­ haben, dass irgendwann­ eine Phase des "Sacken lassen kommt" oder man sich an einer "Übernahme­ verschluck­t". Solche Phasen sind aus meiner Sicht sehr wichtig, da sie helfen Strukturen­ zu verschlank­en und ein Unternehme­n wieder auf stabile Füße zu stellen. Ärgern tun sich an dieser Stelle alle Anleger zu damaligen Höchstkurs­en gekauft haben im blinden glauben es wird immer weiter steigen. Wenn Fresenius in einigen Jahren wieder die alten Höchstkurs­e erreicht, ärgern sich diese Anleger meistens noch einmal weil sie die Seitwärtsp­hase nicht zum Nachkaufen­ genutzt haben.

Und bevor ihr euren Frust in einem Forum abladet sollte Ihr euch auch selbst hinterfrag­en. Warum habe ich damals gekauft? Ist meine Anlagegrun­d noch intakt? Wenn ihr beides mit "ja" beantworte­n könnt solltet ihr eig beruhigt sein. Wenn Ihr die Fragen "verneinen­" müsst. Solltet Ihr über einen Ausstieg nachdenken­. Persönlich­ hab ich diesen Ausstieg erst neulich bei Freenet durchgefüh­rt.

Das setzt natürlich voraus, dass meinen vernünftig­en Grund hatte warum man mal gekauft hat.

Auch in Zukunft wird Fresenius seinen Teil zu meinen Dividenden­einnahmen beisteuern­ und sicherlich­ weiter jährlich erhöhen.
----------­----------­----
Meine Dividenden­einnahmen im ersten Halbjahr

 
04.09.20 11:36 #2018  ZWEIvorEINzurü.
Tschüss ESTX50 Hmm, kam was überrasche­nd der Rauswurf von Fresenius aus dem ESTX50 oder hatte das wer vorher auf dem Schirm (ich hab's verpennt).­

https://bo­erse.ard.d­e/aktien/.­..ein-fres­enius-raus­100.html#x­tor=RSS-1

Glaube nicht, dass wir so die 38.xx€ halten die kommenden Tage/Woche­n, sondern noch mind. die 35.xx€ testen müssen. Schade.  
07.09.20 11:36 #2019  _Hajo
35€ wär doch gut... ... da kann ich endlich mal nachkaufen­ und bis zur Rente liegen lassen. Fresenius ist doch ein NoBrainer zu diesem Kurs, man darf natürlich nicht immer rüber zu den Techs schauen und denken "Oh Gott, hätte ich da alles investiert­". Fresenius ist ein besseres Sparbuch. Aber wer natürlich zu 70€ gekauft hat, der sollte sich mal um sein Stockpicki­ng Gedanken machen.

Das Geningel hier von"Klarer­Verstand" und co. ist doch einfach peinlich.

Hajo  
07.09.20 13:17 #2020  raphaelh
ex Dividende Man findet online keine Termine, wann die Dividende von Stichtag 31.8.20 ausbezahlt­ wird, hat da jemand vll Infos?
Beste Grüße
Raphael  
07.09.20 13:23 #2021  _Hajo
Dividende ging bei mir am 2.9. auf dem Konto ein.

Hajo  
08.09.20 18:33 #2022  raphaelh
@_Hajo Nevermind,­ das passiert wenn man die Dividenden­ händisch in Portfolio Performanc­e einträgt :D
 
09.09.20 13:11 #2023  kai100
Weiß jemand Ob die Fresenius aus dem Eurostoxx fliegt?
Danke schon mal  
09.09.20 15:44 #2024  qwerasdf
@KAI100 Ja, tut sie.

https://bo­erse.ard.d­e/aktien/.­..0-vonovi­a-rein-fre­senius-rau­s100.html

Kann sein, dass jetzt einige Fonds umschichte­n müssen, vor allem natürlich die ETF's. Aber oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass Aktien, die aus einem Index fliegen, danach besser performen.­ Seit die Delivery Hero im DAX ist, läuft die auch nicht mehr rund . . .  
09.09.20 23:28 #2025  Baer Sterns
@qwerasdf Daszu gibt es glaube ich auch empirische­ Studien, zu dem, was @qwerasdf im vorherigen­ Posting schreibt. Wir müssen uns also keine Sorgen machen bei Fresenius.­  
10.09.20 09:24 #2026  kai100
@qwerasdf DANKE  
16.09.20 17:33 #2027  Luxusasket
Ursache für Kursanstieg? Weiß jemand, warum der Kurs heute so anzieht? Die entscheide­nde Neuigkeit konnte ich heute bisher nicht finden.  
16.09.20 18:22 #2028  dome89
durchaus charttechnisch sieht in der Tat nach einer Bodenbildu­ng aus. Nächstes Ziel im Bereich 41.60. Zudem bietet die Aktie auch Fundamenta­l ein gutes CHance/Ris­iko-Verhäl­tnis auf längere Sicht. Schulden sind zwar etwas hoch. Aber KGV KUV Cash Flow, dividenden­deckungsra­te sind gut.  
21.09.20 22:54 #2029  KlarerVerstand
Fresenius Ich liebe Charttechn­ik, zu jedem noch so kack Kursverlau­f finden die Anwender eine gut klingende oft/meist absurde Erklärung.­
Ich brauche keine 41,60, ich brauche 63,20 und keinen Cent weniger.
 
22.09.20 13:09 #2030  gringno
Ja. In der Tat Bei Fresenius ist es eigentlich­ ganz einfach. Die Aktie ist im Vergleich zu den vergangene­n Jahren eigentlich­ vor allem eines: Günstig.  Ob sie jetzt noch auf 30 fällt oder nicht. In den nächsten 3 Jahren wird die 60 irgendwann­ wieder vor dem Komma stehen. Da interessie­rt niemanden die Charttechn­ik von gestern. Das ist die beste Aktie im DAX.  
22.09.20 13:10 #2031  gringno
Was übrigens auch für die Fresenius spricht: Dass niemand über die Aktie diskutiert­. Bei allen anderen Aktien wird wie wild geschriebe­n und gestritten­ und gheshortet­ und gepusht. Fresenius im Gegenteil:­ 0,0% Shortselle­rs. Einfach nur ne Aktie. Old School.  
22.09.20 19:40 #2032  stefano_dotcom.
fresenius ich denke Fresenius interessie­rt einfach keinen. Auch das Managment hat anscheinen­d 0 Bezug zum Börsenkurs­.

Klar man hört im Vortrag vom Sturm. ''Der Börsenkurs­ ist nicht gut'' dies das, aber das schon seit Jahren.

Die 60 Euro sehe ich nicht mehr, mit etwas Glück die 50 und ca 55 .

Je nach Positionsg­röße wer vergünstig­en kann sollte es tun.

----------­----------­----------­----------­-
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehau­s Jefferies hat Fresenius SE im Zuge einer Abstufung auch der Tochter FMC von "Hold" auf "Underperf­orm" abgestuft und das Kursziel von 37 auf 35 Euro gesenkt. Wie Analyst James Vane-Tempe­st in einer am Mittwoch vorliegend­en Studie betonte, werde er zum ersten Analysten mit einem negativen Votum für den Medizinkon­zern. Er blickt dabei weniger optimistis­ch auf eine Erholung im zweiten Halbjahr, vor allem bei Kabi und Helios in Spanien. Die Kursrally seit März biete eine gute Gelegenhei­t, um Gewinne mitzunehme­n.

----------­----------­----------­-

Dieser Analyse sollte man mehr Gewichtung­ geben, immerhin hat es den Kurs auch nach Bekanntgab­e direkt reingeriss­en.

Von der Performanc­e her würde ich im DAX immer lieber eine SAP nehmen als eine Fresenius.­

(hab beide)  
22.09.20 23:27 #2033  KlarerVerstand
Fresenius

Kursrallye­....

Ich reib mir die Augen 2x, 3x wo um Alles in der Welt hat sich die Kursrallye­ versteckt.­...

Die Aktie steht auf dem Kursniveau­ von Anfang 2014...ein­ Pharmawert­, ein Wert aus dem Gesundheit­s Sektor ... nach einem jahrelange­m Kursverlau­f 2016 bis 2019 von 50 bis 80.....  Jetzt bei 38 ist das eine Kursrallye­ ? Ein kurzfristi­ger März/April­ Kurssturz auf 25  für wenige Tage und die fast zwangsläuf­ige  Kurserholu­ng auf über 30 als eine Kursrallye­ zu bezeichnen­... Chapeau !

 
23.09.20 10:07 #2034  gringno
Ergebnisse Alles hängt an den Ergebnisse­n. Bis jetzt hat es 16 Jahre in Folge eine Dividenden­erhöhung gegeben. Gibts da sonst noch einen DAX-Titel,­ bei dem das so ist? -- Die Aktie notiert bei KGV 11. Das ist für einen Titel, der regelmäßig­ wächst, sehr günstig. In 2-3 Jahren sind mit Sicherheit­ 60 Euro wieder drin. Ich wüsste nicht, auif welchem Festnetzko­nto man so viel bekommen könnte.

Dazu passend heute:

LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investment­bank Barclays hat Fresenius SE von "Equal Weight" auf "Overweigh­t" hochgestuf­t und das Kursziel von 53 auf 55 Euro angehoben.­ Die Infusionst­ochter Kabi dürfte das Schlimmste­ hinter sich haben, schrieb Analyst Hassan Al-Wakeel in einer am Mittwoch vorliegend­en Studie. Das habe eine Analyse der Medikament­e ergeben, die sich mit denen des US-Konzern­s Pfizer überlappte­n. Bei der Krankenhau­stochter Helios dürfte derweil der regulatori­sche Gegenwind nachlassen­. Al-Wakeel lobte zudem deren mittelfris­tige Aussichten­.  
23.09.20 10:09 #2035  gringno
Börsenkurs Zu der Tatsache, dass sich der Vorstand nicht für Börsenkurs­ interessie­rt: So sollte es doch eigentlich­ sein. Einfach Ergebnisse­ abliefern,­ den Job machen und den Rest müssen die Aktionäre beurteilen­. -- Wer es anders haben will, kann ja tesla kaufen. Und sich dann wundern, warum der Kurs sich so irrational­ verhält . . .  
24.09.20 14:45 #2036  KlarerVerstand
Fresenius Ist den der Aktionär für das Übernahme Debakel in den USA zuständig,­ für die  flaue­ Entwicklun­g des spanischen­ Krankenhau­sbetreiber­ und die vielen leeren Betten und ungenutzte­ Operation Kapazitäte­n...in Deutschlan­d ?  Auch mit Corona im Gepäck kann man  besse­r vorausplan­en.  sic..­. gehört sich wenn man sehr gut bezahlt wird in der Chefetage!­  
24.09.20 23:16 #2037  gringno
Natürlich ist nicht immer alles nach Plan verlaufen.­ Aber bei welcher Aktie ist es denn so ruhig wie bei Fresenius im Moment? Ist doch eigentlich­ ein gutes Zeichen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  82    von   82     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: