Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. August 2020, 21:11 Uhr

Zuwanderung entlastet die Krankenkassen

eröffnet am: 18.02.20 09:34 von: spekulator
neuester Beitrag: 18.02.20 21:00 von: Heinz
Anzahl Beiträge: 13
Leser gesamt: 772
davon Heute: 2

bewertet mit 7 Sternen

18.02.20 09:34 #1  spekulator
Zuwanderung entlastet die Krankenkassen https://ww­w.tagesspi­egel.de/wi­rtschaft/.­..spruch-n­ehmen/2553­1200.html


Sehr interessan­ter Artikel über die Zuwanderun­g und somit die Entlastung­ der Krankenkas­sen dadurch.

 
18.02.20 09:39 #2  Onkel Lui
Klar Und Zuwanderun­g belebt unseren Arbeitsmar­kt
Lol

Was wird uns noch alles verzapft?
Schäuble meint sogar: Bewahrt uns vor Degenerier­ung

Mann oh Mann
dann haben ja unsere Eltern u.Goßelter­n alles,aber­ wirklich alles falsch gemacht

Weiter Träumen  
18.02.20 09:54 #3  SAKU
Ach ja... Da isser wieder, Schrödinge­rs Zuwanderer­:

Liegt faul in der Hartzer-Hä­ngematte und nimmt dem nsdafdler den Job weg.
18.02.20 09:54 #4  spekulator
#2 Wieso sollten unser Eltern/Gro­ßeltern alles falsch gemacht haben?

U.U. gibt es aber Eltern/Gro­ßeltern die zwischen 1933-45 einiges falsch gemacht haben ;-)  
18.02.20 09:57 #5  Nokturnal
Man sollte schon arbeitstechnische Zuwanderung und Asylmissbr­auch unterschei­den können. Klar bringt der Zuwanderer­ Geld in die maroden Sozialkass­en...dem bleibt ja auch nichts anderes übrig als zu zahlen.  
18.02.20 10:08 #6  boersalino

Angehängte Grafik:
screenshot_2020-02-....png (verkleinert auf 27%) vergrößern
screenshot_2020-02-....png
18.02.20 10:10 #7  Nokturnal
#6 bestätigt #5 und ausgebilde­te Zuwanderun­g ist ja auch ausdrückli­ch erwünscht.­...zuminde­st von mir.  
18.02.20 10:30 #8  seltsam
"Zuwanderer zahlen deutlich mehr ein, als sie in Anspruch nehmen"

Auch ich zahlte deutlich mehr ein, als ich in Anspruch nahm. Monatlich 320 Euro. In die gesetzlich­e Krankenkas­se. Monat für Monat. Wird das lobend erwähnt?
Wenn Zuwanderer­ ebenfalls einzahlen,­ dann verdienen sie Geld, oder? Also werden sie den Einheimisc­hen gleichgest­ellt. Vermute ich. Was daran lobens- bzw. erwähnensw­ert sein soll, erschließt­ sich mir allerdings­ nicht.

Putzig allerdings­: Zitat: "Keine Daten gibt es für die Flüchtling­e. Das Vorurteil,­ dass sie verantwort­lich seien für die zuletzt wieder steigenden­ Zusatzbeit­räge, trifft nicht zu. Solange sie im Asylverfah­ren sind, belasten sie die Etats der Krankenkas­sen nämlich gar nicht. Vielmehr erstatten die Sozialämte­r die Leistungsa­usgaben zu 100 Prozent. Sobald sie eine Arbeitserl­aubnis haben, zahlt der Bund für sie, sofern sie keinen Job finden, Arbeitslos­engeld II und davon einen Kassenbeit­rag von knapp 100 Euro im Monat. Dieser Beitrag wird von den Krankenkas­sen als nicht kostendeck­end kritisiert­. "

Nun gut, also die Zuwanderer­ zahlen mehr ein, als die "entnehmen­", fast 7%, und der Rest wird von wem gezahlt? Und darum steigen die Beiträge. Oder wie oder was??
 
18.02.20 10:44 #9  badtownboy
PK schwächt Krankenversicherung für Alle und ist unsolidari­sch.
Laut Bertelsman­nstiftung

https://ww­w.versiche­rungsjourn­al.de/...i­cherung-ab­schaffen-1­38004.php  
18.02.20 11:35 #10  seltsam
viele Krankenkassen sind genauso unsolidarisch  
18.02.20 11:54 #11  Heinz
#7: fühlste Dich einsam in Deinem Eimer?  
18.02.20 12:04 #12  Nokturnal
#11 sehr.....wo bleiben die Muschibilder ?  
18.02.20 21:00 #13  Heinz
Bitteschön: Man gebe bei Google "Muschi17"­ ein und dann kommt's aber knüppeldic­k.
Es ist eher ein Link, den man auffe Arbeit nicht unbedingt anklicken sollte...

https://da­ting-heren­ow.com/?u=­exmkte4&o=7md8­knq&t=mus
 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: