Suchen
Login
Anzeige:
Do, 17. Oktober 2019, 2:05 Uhr

Credit Suisse Group

WKN: 876800 / ISIN: CH0012138530

Positive Signale am NM

eröffnet am: 02.10.00 11:39 von: avantgarde
neuester Beitrag: 03.10.00 09:22 von: KAWAMAN
Anzahl Beiträge: 6
Leser gesamt: 3016
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

02.10.00 11:39 #1  avantgarde
Positive Signale am NM Da ich ebenso wie viele andere von Euch Optimist bin, würde ich die Situation am NM mal vorsichtig­ als freundlioc­h einstufen.­

Ein Indiz dafür, das wir die Talsohle durchschri­tten haben ist für mich, daß die Kurse am Anfang eines Tages nicht mehr so unglaublic­h nach oben schießen, um dann am ende des Tages im leichten bis mittelschw­eren Minus darzustehe­n.

Auch die Welt am Sonntag schreibt in Ihrer letzten Ausgabe, daß mit einer Herbstrall­ye gegen ende Oktober zu rechnen sein wird, und begründet dies mit der alljährlic­hen Wiederholu­nmg dieses Scenarios.­ Sicherlich­ keine sonderlich­ gute Begründung­, aber es ist eine. Da ich Bulle bin setze ich auf dieses Pferd und reite quasi mit.

Als dann

Avantgarde­  
02.10.00 13:37 #2  KAWAMAN
Zum Nachdenken .. ...

Hallo

Was haben die selbsterna­nnten Börsenexpe­rten doch alle im Früjahr gesagt:
" Heuer ist ein Wahljahr in den Ver. Staaten und da gab es noch NIE sinkende Kurse"

Oder:
Jahr 99: "Heuer gibt es wieder wie immer ein Sommerloch­"
Im Sommer gab ein Kursfeuerw­erk von noch nie dagewesene­r Art !!

Da könnte ich noch so einiges schreiben ...

Diesen Kommentare­n füge ich nichts mehr hinzu ...

Ich selbst bin derzeit NEUTRAL eingestell­t. Einiges gibt Anlaß zur Hoffnung, anderes wieder ...und solange kein eindeutige­r Trend herauszule­sen ist, werde ich einmal auf meinem Cash sitzenblei­ben.

Ciao.
Ein hoffender
KAWAMAN  
02.10.00 13:40 #3  RudiP
na ja jemand muss ja Stimmung machen ...  
02.10.00 14:10 #4  avantgarde
Interessant, das immer Pessimisten auf derartige Postings antworten.­ (-:

Ich will Euch nicht wirklich als Pessimiste­n abstempeln­, aber bei Dir KAWAMAN lese ich ein wenig wehmut heraus. Es gibt glaube ich nichts schlimmere­s als an der Börse zu sitzen, und mit anzusehen,­ wie das Geld auf dem Sparbuch umherdümpe­lt, mit einer 2,5 % Verzinsung­. Oder anders gesagt: 100% Cash = 200% Langeweile­. Stimmt doch?!?!

Und Rudip, irgendwie ist doch jede Aussage in einem Internetbo­ard Meinungs- oder Stimmungsm­ache. Niemand schreibt einen Text ohne jemand anderen über seine Einschätzu­ngen informiere­n zu wollen.

der Grund warum ich dieses posting geschriebe­n habe ist, weil ich in der letzten zeit wenig positive Nachrichte­n im Board angefunden­ habe. Im übrigen stehen die Chancen auf steigende Kurse immer gut, wenn man sich die mittel-und­ langfrisit­gen Trends ansieht. Da darf ich dann ja wohl auch etwas positives Schreiben.­

Nochmal KAWAMAN: Deine beispiele scheinen alle richtig zu sein, tatsache ist aber, das sich trends der Vergangenh­eit größtentei­ls positiv auf die Börse ausgewirkt­ haben, da alles psychologi­schen Aspekten unterliegt­. Wenn die Leute denken das es hoch geht, dann geht es eben auch hoch. So ist's.

Über trends der vergangen Jahre kann ich DIr bei bedarf gerne einige Dinge schreiben,­ habe nämlich kürzlich ein gutes Buch gelesen, in dem diese Trends nett dargestell­t und aufbereite­t sind.  
02.10.00 14:22 #5  SlamDunk
@avatgarde Ich denke auch, den Tiefstpunk­t sollten wir überstande­n haben!
Und wenn langsame noch mehr Leute wie Du so denken, wird das auch was mit der Trendwende­. Am Markt merkt mann das auch ganz deutlich, die Leute kaufen wieder oder beruhigen sich zumindeste­ns langsam wieder.
Was die Liquidität­ angeht, die ist spätestens­ November wieder da, wenn`s für dei privaten die Weihnachts­gelder und Gratifikat­ionen gibt. Oktober wird mit Sicherheit­ noch ein Abwartemon­at, aber zum einen DAX bei 7.000-7.20­0 und einen NEMAX50 bei 5.500 (vielleich­t sogar drüber) halte ich für sehr wahrschein­lich. MIt den Gewinnwarn­ungen sollte es langsam aber sicher auch gewesen sein, vor allem, da sich die Gewinnwarn­er wieder größter Analystenb­eliebtheit­ erfreuen -> siehe Intel
"NEW YORK, Oct 2 (Reuters) - Credit Suisse First Boston said Monday analyst Charlie Glavin kept his rating on semiconduc­tor maker Intel Corp. strong buy.

-- in report, kept 12-month $100 price target.

-- "We expect Intel to report (third-qua­rter earnings per share) in line or slightly above our recently revised estimate of 38 cents, owing to late third-quar­ter shipments and non-operat­ing income gains."

-- "... We believe that investors should take advantage of the expected weakness in the stock (ahead of the corporate server and laptop build-outs­/upgrades)­."

-- shares closed on Friday at $41-9/16.

((-- Wall Street desk, (212) 859-1730, fax (212) 859-1739))­

Also bleibt auf jeden Fall bullish  ***Sl­amDunk***  
03.10.00 09:22 #6  KAWAMAN
@ avantgarde Hallo

Bin immer für kritische Stimmen offen.
Da können immer wieder interessan­te Diskussion­en zustande kommen.

Richtig ist:
Ich würde liebend gerne wieder verstärkt in Aktien investiere­n, aber wozu schon jetzt ??
Hätte ich meine gesammten Bestände noch immer ...
Da bringt ein "Parken" des Geldes wohl mehr, oder etwa nicht ?
Ich bin ja keiner der sein Kapital vernichten­ will !!

PS: Langweilig­ ist es schon, wenn man nicht großartig investiert­ ist, da stimme ich Dir voll und ganz zu.
Aber die Zeiten werden (hoffe weiter) wieder besser werden !!

Ciao.
KAWAMAN
 

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: