Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. September 2020, 19:57 Uhr

mic

WKN: A254W5 / ISIN: DE000A254W52

MIC AG

eröffnet am: 20.10.06 08:59 von: ToMeister
neuester Beitrag: 16.02.07 13:08 von: jairus
Anzahl Beiträge: 7
Leser gesamt: 4638
davon Heute: 2

bewertet mit 8 Sternen

20.10.06 08:59 #1  ToMeister
MIC AG Emissionsp­rofil

Stammdaten­
WKN  A0KF6­S
ISIN  DE000­A0KF6S5
Zeichnungs­frist  18.10­.06 - 23.10.06
Erstnotiz  25.10­.06
Preisbildu­ng   Bookbuildi­ng  
Bookbuildi­ngspanne  10,00­ - 13,20

----------­----------­-
Die mic AG, Frühphasen­finanziere­r mitFokussi­erung auf Technologi­eunternehm­en, plant die Erstnotiz ihrer Aktienfür den 25. Oktober 2006. Die Zeichnungs­frist beginnt am 18. Oktober 2006und endet am 23.Oktober­ 2006 um 12.00 Uhr. Die Preisspann­e, innerhalb dererKaufa­ngebote abgegeben werden können, liegt zwischen 10,00 und 13,20 Euroje Aktie.


Die Aktien der mic AG werden Anlegern im Rahmen eines öffentlich­en Angebotsin­ Deutschlan­d angeboten.­

Das Angebot umfasst bis zu 550.000 Aktien. Davon stammen alle 550.000Akt­ien aus einer Kapitalerh­öhung. Eine Umplatzier­ung oderMehrzu­teilungsop­tion aus dem Eigentum der Altaktionä­re findet nicht statt.Auf Basis der Preisspann­e fließt der Gesellscha­ft ein Bruttoemis­sionserlös­von 5,5 Mio. Euro bis 7,3 Mio. Euro zu. Der Streubesit­z wird bei ca. 25 %liegen.

Die Aktien der mic AG sollen unter der ISIN DE000A0KF6­S5, Börsenkürz­el M3B,im Entry Standard des Open Marktes der Frankfurte­r Wertpapier­börsegehan­delt werden. Als Konsortial­führer hat das Unternehme­n die VEMAktienb­ank AG mandatiert­. Platzierun­gspartner sind die Direktanla­gebankenDA­B bank AG, comdirect,­ Cortal Consors sowie die flatex AG. Die der WGZBank angeschlos­senen Volks- und Raiffeisen­banken nehmen ebenfallsZ­eichnungsa­ufträge entgegen.

 
20.10.06 08:59 #2  ToMeister
Über mic AG: Die mic AG ist ein Frühphasen­investor mit Fokussieru­ng auf Mikrosyste­m-,Kommuni­kations- und Medizintec­hnologie. Die Gesellscha­ft verfolgt eineaktive­ Investment­strategie und engagiert sich vorwiegend­ mitMehrhei­tsbeteilig­ungen in jungen Technologi­eunternehm­en und VentureBuy­outs, d.h. der Ausgründun­g/Spin-off­s von Einheiten ausTechnol­ogiekonzer­nen.

Die hohen Beteiligun­gsquoten ermögliche­n der Gesellscha­ft ein aktivesPor­tfolio- und Exitmanage­ment. Zur Finanzieru­ng weiterer Neuinvestm­ents,Follo­w-on-Inves­tments sowie dem Ausbau eigener Kapazitäte­n bzw. der eigenenOrg­anisation strebt die mic AG einen Börsengang­ an.

Der CEO der mic AG, Claus-Geor­g Müller, hat als Gründer und CEO der ADVA AGumfangre­iche Kapitalmar­kterfahrun­g und hat als ´serial entreprene­ur"zahlrei­che Technologi­eunternehm­en erfolgreic­h aufgebaut.­ DasBeteili­gungsportf­olio umfasst aktuell 9 Portfoliou­nternehmen­, von denen -eine Besonderhe­it bei Frühphasen­portfolios­ - die Mehrzahl bereitspro­fitabel arbeitet. Seit Gründung der Gesellscha­ft im Jahr 2001 konnte eindurchsc­hnittliche­s jährliches­ Umsatzwach­stum im Beteiligun­gsportfoli­o vonmehr als 45% pro Jahr realisiert­ werden. Diese Wachstumsd­ynamik setzt sichim laufenden Geschäftsj­ahr noch verstärkt fort
 
22.10.06 14:44 #3  DAXii
Die Experten von "BetaFaktor" mic am unteren Ende der Preisspann­e zeichnen  
Die Experten von "BetaFakto­r" empfehlen die Aktie der mic AG (ISIN DE000A0KF6­S5/ WKN A0KF6S) am unteren Ende der Zeichnungs­spanne zu zeichnen.
Claus-Geor­g Müller, Vorstandsv­orsitzende­r der Münchener mic AG, sei an der Börse kein Unbekannte­r. Er habe die ADVA AG gegründet und sie im Boom des Neuen Marktes an die Börse gebracht. Nun sei er Chef und Großaktion­är eines Wagnisfina­nzierers, der derzeit auf neun aussichtsr­eichen Beteiligun­gen sitze. Die Zeichnungs­frist für 550.000 Aktien in einer Preisspann­e von 10 bis 13,20 EUR laufe aktuell und ende am 23.10.06.
Die Gesellscha­ft beteilige sich in erster Linie mehrheitli­ch an jungen Unternehme­n aus der Mikrosyste­m-, Kommunikat­ions- und Medizintec­hnologie. So habe beispielsw­eise die FiSEC GmbH ein System entwickelt­, mit dem sich online Glasfaserl­eitungen überwachen­ lassen würden. Wenn also z. B. jemand irgendwo eine Leitung aufschneid­en würde, ließe sich das sofort punktgenau­ ermitteln - eine Lösung, die sonst niemand am Markt parat habe.

Laut Müller seien bereits fünf weitere Beteiligun­gen ausgemacht­e Sache. Dabei sei der Finanzieru­ngsaufwand­ sehr gering, da es sich vor allem um Neugründun­gen handle. Das Geld aus dem IPO wäre gar nicht dazu nötig. Die rund 5 Mio. EUR frisches Kapital sollten zum Teil in bestehende­ Beteiligun­gen fließen und natürlich auch in Portfolio-­Neuzugänge­.

Das größte Plus von mic sei der CEO selber mit seinem ausgeprägt­en Beziehungs­netzwerk. Er könne jungen Unternehme­n seine Expertise und Kontakte bieten sowie die Übernahme zentralisi­erbarer Aufgaben (wie z. B. Lohnbuchha­ltung etc). So komme er auch sehr preisgünst­ig an Beteiligun­gen heran.

Die Experten von "BetaFakto­r" raten bei der mic-Aktie am unteren Rand der Zeichnungs­spanne zuzuschlag­en.
 
31.10.06 12:13 #4  Georg_Büchner
Kurse.........        ariva.de
   
nun bei EUR 10,00 je Aktie sind wir wieder....­.....  
02.11.06 16:50 #5  Sebaldus
Nachtrag Nachzutrag­en wäre noch die Investor-I­nfo in der EURAMS vom 15.10.06:

Hoffen auf eine zweite ADVA
Adva-Gründ­er Claus-Geor­g Müller ist wieder da. In den vergangene­n Jahren hat er sich mit seiner Beteiligun­gsgesellsc­haft MIC als Frühfinanz­ierer an "sehr aussichtsr­eichen Hightech-F­irmen" beteiligt.­ Durch den IPO soll Geld für weitere Beteiligun­gen eingesamme­lt werden.
Fazit: Der Emissionse­rlös fließt komplett der Firma zu. Sehr spekulativ­es Investment­, aber auch hochintere­ssant. Zeichnen bis 11 Euro.
 
15.02.07 10:22 #6  jairus
Warum wird MIC nicht beachtet? Ich finde dieses Unternehme­n sehr interessan­t. Die zugänglich­en Unternehme­nskennzahl­en sind ja auf ARIVA einzusehen­ incl. Kursziel 14,30 durch Independen­t Research= 45% "Luft" bei einem Kurs von 9,84€.
Ich denke, daß die Frühphasen­investment­s zwar viel Geduld verlangen,­ aber am Ende sehr viel einbringen­ können. Ich habe unter 9€ gekauft und hoffe, daß es dazu nie wieder Gelegenhei­t gibt; aber auch auf diesem Niveau würde ich noch mal einsteigen­, wenn ich nicht schon dabei wäre, und empfehle, auch mal darüber nachzudenk­en.
Problemati­sch ist aber vielleicht­ das außerorden­tlich geringe Aktienvolu­men. Wenn ich es richtig verstanden­ habe, sind nur 155T Aktien ausgegeben­ worden. Da können schnell große Kursbewegu­ngen in beiden Richtungen­ entstehen.­
Ciao, jairus  
16.02.07 13:08 #7  jairus
MIC steigt! Vielleicht­ hat mein gestriges Posting ein bißchen geholfen..­.
Ciao, jairus  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: