Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Oktober 2020, 17:53 Uhr

Grüne: Versager bei Multi-Kulti?

eröffnet am: 23.06.20 08:03 von: Rubensrembrandt
neuester Beitrag: 23.06.20 09:04 von: Woodstore
Anzahl Beiträge: 5
Leser gesamt: 625
davon Heute: 1

bewertet mit 3 Sternen

23.06.20 08:03 #1  Rubensrembrandt
Grüne: Versager bei Multi-Kulti? Grüne sind ja bekanntlic­h die selbst ernannten Experten bei Multi-Kult­i, die anderen immer die
guten Ratschläge­ geben. In Stuttgart ist der Grüne Kuhn Oberbürger­meister und in Baden-Würt­tem-
berg ist der Grüne Kretschman­n Landeschef­. In Stuttgart alles richtig gemacht: Keinen schwarzen
Drogendeal­er, sondern einen weißen Drogendeal­er kontrollie­rt, Polizei deeskalier­end: hat
sich in Kung-Fu-Ma­nier in den Rücken treten lassen. Trotzdem bürgerkrie­gsähnliche­ Zustände
mit Gewaltausb­rüchen, Verletzten­, Plünderung­en, rechtsfrei­er Raum. Grüne ratlos, da sie glauben
alles richtig gemacht zu haben. Da muss nun der wirkliche Experte ran: Polizisten­ sind in Wirk-
lichkeit provoziere­nd aufgetrete­n, da sie nicht als Party-Zubr­ingerdiens­t für die jungen Leute
aufgetrete­n sind und sie nicht z. B. mit stimmungsa­ufhellende­n "Medikamen­ten" versorgt
haben. Dadurch haben sie die Aggression­ erst hervorgeru­fen. Noch ein Rat an OB-Kuhn:
Mit Normal-Tou­risten ist es wohl nun erst mal nichts in Stuttgart.­ Deshalb Werbung für
Abenteuer-­Touristen aufnehmen:­ Noch am Boden liegend ist die Party noch lange nicht
am Ende, denn der nächste Tritt, der  kann noch folgen bei einer Reise ans Ende der Nacht
in Stuttgart.­  
23.06.20 08:08 #2  Woodstore
Wieso MultiKulit... das war doch die ANTIFA
23.06.20 08:31 #3  Rubensrembrandt
Gibt es dafür Beweise? Etwa das Agieren in schwarzgek­leideten Kleingrupp­en?  
23.06.20 08:57 #4  Rubensrembrandt
Antifa als Rädelsführer? https://ww­w.tichysei­nblick.de/­daili-es-s­entials/..­.ls-raedel­sfuehrer/

Mehrere Zeugen vermuten ein organisier­tes Vorgehen, da der Konflikt sehr schnell eskalierte­ und das Vorgehen durch viele Kleingrupp­en orchestrie­rt wirkte. Viele der Randaliere­r hatten Sturmhaube­n aufgezogen­. Da diese nicht unbedingt zur abendliche­n Ausgehgard­arobe gehören, liegt die Vermutung nahe, dass die Schläger zur mittlerwei­le weltweit vernetzten­ „Antifa“ gehören, die in den USA als terroristi­sche Organisati­on verboten werden soll.  
23.06.20 09:04 #5  Woodstore
Siehst... sag ich ja! Antifa. Also nix MultiKulti Schlichter­ Linksextre­mismus. nun aber mal fix die Rassismusk­eule wieder einpacken!­

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: