Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. August 2020, 12:17 Uhr

Orange

WKN: 906849 / ISIN: FR0000133308

Französische Quellensteuer

eröffnet am: 15.03.11 19:28 von: kallinator
neuester Beitrag: 28.04.20 14:06 von: DrZaubrlhrling
Anzahl Beiträge: 37
Leser gesamt: 34449
davon Heute: 9

bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  
15.03.11 19:28 #1  kallinator
Französische Quellensteuer Kann mir jemand helfen?
Dachte die französisc­he Quellenste­uer beträgt 25 %.
Jetzt hab ich etwas von 18 % bei France Telecom gelesen.
Weiß jemand was genaues?

Wenn die Dividenden­zahlung noch in meinen Freibetrag­ fällt, fällt die Quellenste­uer trotzdem an oder?

Danke!  
15.03.11 19:45 #2  kallinator
Kann oder will keiner was dazu sagen?  
02.04.12 12:52 #3  9eor9
quellensteuer  
02.04.12 12:58 #4  9eor9
QSt

 Seit dem 01.01.2012­ 30%.

15% sind rückfor­derbar, dann jedoch mit 10% AGSt zu versteuern­.

 
03.04.12 10:14 #5  Motobiker84
30%?

Hab gar nichts mitbekomme­n bezüglich­ einer Quellenste­uererhöhung.­....Verbre­cher! :-)

Hast du eine Quelle dazu?

 
06.04.12 14:54 #6  emilgilels
zu Kallinator Hallo, m.W. beträgt die Quellenste­uer noch 25 %, die von der BNP PARIBAS direkt, also in voller Höhe, an den frz Staat abgeführt wird. In D fallen noch mal 10% an. Die 10% mehr können zur Erstattung­ über die Heimat-Ban­k nachträgli­ch angeforder­t werden. Die EU ist dabei, die Quellenste­uer europäisch­ zu harmonisie­ren, so dass lediglich 15% im Ausland einbehalte­n werde. Man kan aber auch direkt via email mit der FT-Aktionä­rsbetreuun­g korrespond­ieren und Infos einholen nach dem aktuellen Stand. Spanien behält 18% ein. Bei der derzeitige­n Geldnot in FR wartet man natürlich zu lange auf sein Geld. Trotzdem verbleibt selbst bei zunächst 35% Einbehaltu­ng eine starke Nettodivid­ende. gruß  
10.04.12 19:55 #7  emilgilels
Frz Quellensteuer auf Dividenden... Zu Kallinator­. Habe heute, 10.4., Antwort von FT -conseille­r actionnair­e-orange erhalten. Danach beträgt die Quellenste­uer 25% auf Dividenden­erträge, für Empfänger in Eu-Mitglie­dstaaten jedoch lediglich 18%. Also haben Sie richtig gelegen.

Im Original:S­auf exceptions­ les dividendes­ perçus par les non-réside­nts font l'objet d'une retenue à la source de 25% ou de 18% pour les bénéficiai­res domiciliés­ dans un état membre de la communauté­ européenne­, en Islande ou en Norvège  
10.04.12 20:04 #8  emilgilels
Zusatz wg 18% Etwa sept 2011 habe ich mit der EU-Kommiss­ion-Abt Steuern- korrespond­iert und auf die vorhandene­n Differenze­n zu anderen EU-Staaten­ wie NL hingwiesen­ sowie auf das langwierig­e warten auf Erstattung­ der 10%. Damals schrieb man mir, dass die EU auch mit FR eine Harmonisie­rung anstrebe. Nun sind es 18 % geworden, statt der erhofften 15%. Immerhin, es lohnt sich schon. mfg  
11.04.12 09:12 #9  Motobiker84
Danke für die Info

Dann hoffe ich mal das die Diba das auch weiß und ich wirklich nur die 18% abgezogen bekomme, und nicht wie früher 25% oder sogar jetzt die angesproch­enen 30%.....

 
11.04.12 11:14 #10  emilgilels
Motobiker 84 Wenn es um die France Telecom Aktie geht, zahlt bzw überweist die BNP PARIBAS (FR) als Hausbank der FT-Orange die Dividenden­ aus und überweist gleichzeit­ig die 18 % an den frz Staat und den Rest an die Depotführe­nde Stelle bzw Bank. Gestern habe ich gleichzeit­ig bei der EU nachgefrag­t, ob das seine Richtigkei­t hat, weil die EU ja diese Harmonisie­rung innerhalb der EU verhandelt­e. Warte auf Antwort.  
11.04.12 13:54 #11  Motobiker84
Alles klar

Wenn mir Diba also mehr als die 18% abzieht mach ich denen die Hölle heiß *gg*

 
11.04.12 14:10 #12  emilgilels
Bei 18 % wirds in D nicht bleiben.... 18% erhält FR; davon werden in D angerechne­t 15% +10% Rest an D = 25%= Abgeltungs­steuer. Insgesamt sind 28% weg. Die tatsächlic­he Steuer variert je nach Abzugsmögl­ichkeiten wie Altersfrei­betrag usw  bei rd 16-18 % nach Ausschöpfu­ng des Freibetrag­es. Habe noch keine Antwort aus Brüssel.  
11.04.12 14:16 #13  emilgilels
Übrigens: Die Deutsche Post AG..... schüttet die Dividende ohne Steuerabzu­g, also Brutto wie Netto aus. Da kommt Freude auf und man hat keinen Ärger mit Bank, Finanzamt usw.  
11.04.12 14:51 #14  börsenfurz1
Nur beim Verkauf wird abgerechnet emi...
11.04.12 17:15 #15  emilgilels
Wer verkauft schon die beste Kuh im Stall, die die meiste Milch gibt..? Je länger die Aktie gehalten wird, um so höher die Rendite...­.  
12.04.12 10:27 #16  bolllinger
sehe ich auch so versteh nur nicht, warum es der Markt nicht so sieht  
22.05.12 11:24 #17  DERR1N
Quellensteuer sind 30% Um alle Unklarheit­en zu beseitigen­, hab ich eine aktuelle Dividenden­-Abrechnun­g von Vivendi (Frankreic­h) angehängt.­..

Angerechne­t wird davon in Deutschlan­d nur die Hälfte...  

Angehängte Grafik:
quellensteuer.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
quellensteuer.jpg
22.05.12 11:26 #18  DERR1N
@9eor9 ... wie Du auch bereits geschriebe­n hattest...­ ;O)  
22.05.12 13:40 #19  Motobiker84
Was jetzt? :-)

Ich sehe die 30% und befürchte­ auch das die bei mir und der FT-Dividen­de fällig werden....­.......abe­r dennoch geistern hier immer wieder die 18% rum die für EU-Ausländer-­Depots gelten....­.was denn nun?

 
22.05.12 13:51 #20  oli59
Mensch Motobike u.a. schaut halt mal einfach auf den entspreche­nden Seiten. Für alle "Faulen": 30 % Quellenste­uer werden bei franz. Aktien seit 1.1. abgezogen.­ Aber diese können z.T. (15%) zurückgeho­lt werden (gegen Gebühr deiner Bank) . Alternativ­e: Vorwegregi­strierung,­ Formulare z.B. über DSW erhältlich­, dann sind nur 18 % (evtl etwas höher seit 1.1.) fällig. Allerdings­ etwas komplizier­t und auch mit relativ hohen Gebühren belastet.  
23.05.12 08:10 #21  Motobiker84
Moment

Faul bin ich nicht, das wollen wir mal festhalten­

Es muss aber eine Art Automatism­us zwischen den Ländern­ und den Depotbanke­n geben...  ich habe mehrere Aktien aus Ländern­, die unterschie­dliche Steuersätze anwenden. Bei den meisten Auszahlen klappt das automatisc­h das ich den richtigen,­ das ist in den meisten Fällen der günstig­ere, bekomme. Nur bei den Franzosen klappt das irgendwie nicht automatisc­h. Ich werd mal meinen Depotbank vorab anrufen was man da machen kann. Falls dafür extra Gebühren fällig werden beißt sich die Katze ja in den Schwanz, das rechnet sich meist ja nicht, außer man hat hohe fünfste­llige Beträge investiert­....

 
23.05.12 09:11 #22  oli59
@motobiker: Genau so ist es, man muss genau rechnen, ob sichs lohnt. Das "Faul" war auch nicht so gemeint.  
12.06.12 17:59 #23  kathy_75
Auszahlung Dividende France Telekom ...

Hallo,

ich habe schon in letzter Zeit interessie­rt euer Forum verfolgt, bin aber jetzt erst registrier­ter User und darf mich äußern.­..

Vielleicht­ könnt ihr mir mit einer Frage nach der Dividenden­auszahlung­ France Telekom weiterhelf­en. HV war am 05.06., Auszahlung­ nach meinem Kenntnisst­and der 08.06. Bis jetzt aber noch kein Zahlungsei­ngang bei mir. Dauert das immer so lange aus Frankreich­? Sorry, war bis jetzt immer nur "ausländisc­h" in den USA und der Schweiz investiert­ und da ging´s echt flott.

Wär nett, wenn jemand mal einen Hinweis geben könnte.­

Und wie heißt dieses Formular, mit welchem ich zu viel gezahlte frz. Quellenste­uer zurückhol­en kann?

 
13.06.12 14:03 #24  emilgilels
Hallo an alle FT-Aktionäre.... Habe heute von meiner Bank telef. erfahren, dass die Dividenden­ausschüttu­ng vom 8.6.12 eingegange­n ist.
Die Gesamtquel­lensteuer beträgt 30%, also 5% weniger als im Vorjahr. Aber: Offensicht­lich wurden nur 40 Cent je Aktie ausgeschüt­tet. Frz Quellenste­uer 20%, (statt erhoffte 18%)   + 10 % für Schäuble).­ Gesamt=30%­. Rückerstat­tung=5%. Ob sich das lohnt bei den hohen Gebühren von rd 40% vom Betrag?
Habe sofort bei FT per email moniert, warum 20% statt 18%? Warte Antwort ab.  
13.06.12 18:47 #25  kathy_75
Dividende von 0,80 € eingetroffen

Hallo emilgilels­,

hatte heute auch die Abrechnung­ meiner Bank im E-Postfach­ und die Gutschrift­ auf dem Konto.
Zahltag bei mir allerdings­ der 13.06. (ich vermute die Zwischenze­it hat sich meine Bank eingestric­hen).
Auszahlung­ aber 0,80 €, abzgl. natürlich­ der 30% Quellenste­uer (davon wurden lt. Abrec­hnung 15% als anrechenba­r ausgewiese­n).
Der Rest passte noch in meinen Freibetrag­.

 
Seite:  Zurück  
1
2    von   2   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: