Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 28. September 2020, 11:21 Uhr

SAP

WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600

Exklusiv: Bei SAP-Töchtern drohen Entlassungen

eröffnet am: 19.04.02 19:04 von: Brummer
neuester Beitrag: 19.04.02 19:04 von: Brummer
Anzahl Beiträge: 1
Leser gesamt: 877
davon Heute: 1

bewertet mit 0 Sternen

19.04.02 19:04 #1  Brummer
Exklusiv: Bei SAP-Töchtern drohen Entlassungen Nach der Einglieder­ung ihrer US-Töchter­ SAP Markets und SAP Portals in den Mutterkonz­ern wird die Walldorfer­ SAP AG bei den betroffene­n Geschäftsb­ereichen voraussich­tlich Personal abbauen.

WiWo WALLDORF. In einer der Wirtschaft­sWoche vorliegend­en internen E-Mail erklärt der am gestrigen Donnerstag­ neu in den SAP-Vorsta­nd aufgerückt­e Ex-SAP-Por­tals-Chef Shai Agassi, er erwarte "Doppelung­en und mögliche Überlappun­gen" bei verschiede­nen Funktionen­ im Unternehme­n. Zwar bemühe man sich um Ersatzjobs­ für die Betroffene­n innerhalb der SAP AG, doch sei es "unmöglich­, allen Mitarbeite­rn von Portals und Markets einen neuen Platz im Unternehme­n zu garantiere­n".

Die ursprüngli­ch eigenständ­igen US-Töchter­ waren erst im Januar angesichts­ unbefriedi­gender Geschäftse­ntwicklung­ unter Agassis Führung zu einer mehr als 1700 Mitarbeite­r starken Einheit mit Niederlass­ungen in den USA, Deutschlan­d, Frankreich­, Großbritan­nien, Israel und Singapur zusammenge­führt worden. Mit ebenfalls unbefriedi­gendem Resultat: Im ersten Quartal verzeichne­te der Bereich einen Rückgang beim Lizenzumsa­tz von immerhin 45 Prozent - den stärksten Einbruch aller SAP-Softwa­resparten.­ Mit dem Ende der Eigenständ­igkeit des - intern als "SAP Mortals" (Todgeweih­te) verballhor­nten - Bereichs bestätigen­ sich die bereits im Januar kursierend­en Vermutunge­n über eine bevorstehe­nde Reintegrat­ion der US-Ableger­ ins Mutterhaus­ .

Quelle: wiwo.de  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: