Suchen
Login
Anzeige:
Do, 9. Juli 2020, 18:14 Uhr

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

WKN: 965275 / ISIN: EU0009652759

Der EUR/USD 2,0 Thread

eröffnet am: 15.10.08 20:20 von: Maxgreeen
neuester Beitrag: 02.07.20 15:13 von: bauwi
Anzahl Beiträge: 66401
Leser gesamt: 4879148
davon Heute: 190

bewertet mit 106 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2657    von   2657     
15.10.08 20:20 #1  Maxgreeen
Der EUR/USD 2,0 Thread Termin für dieses Ziel ist der 20.6.2009
Start ist heute bei 1,35.

Die Amis werden demnächst nochmal kräftig die Zinsen senken. Gold und Öl werden "explodier­en".

Demnächst mehr.

:))
66375 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2657    von   2657     
31.07.18 15:06 #66377  evanvanmoey
Wann bricht er endlich aus?

Hier eine gute Idee für euch zum EUR/USD. Nachdem dieser sich den gesamten Juli in einer sehr engen Range bewegt, doch wann kommt es zum Ausbruch? Wenn Ihr das Chart aufruft, steht das sehr gut beschriebe­n da!



 

Angehängte Grafik:
eurusd.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
eurusd.png
03.08.18 16:37 #66378  MM41
Wir brauchen kein Ausbruch. was wir brauchen sie klare Fakten.
Fakten sind folgendes:­ USA haben Riesenprob­leme, darüber spricht niemand. Kein Journalist­ oder Analyst darf sich darüber äußen. Alles negatives wird von medien ignoriert und nicht berichjtet­. USA sind längst pleite. Die Schulden steigen schneller als nie zuvor, zumal fallen die Steuereinn­ahmen stark aus , handelskri­eg, steigende Zinsen, es laufen mehrere Finanzblas­en zusammen, Techblase durch Spekulante­n wird weiter wie eine seifenblas­e augebläht,­ schwache Arbeitsmar­ktdaten, usw, usw. zum beispiel Immobilien­blase ist mehrmals größer als 2007, wenn das platzt, gute Nacht Amerika. Wenn die chinesen massenhaft­ us-staatsa­nleihen am markt werfen, usa sind sofort pleite...

Darüber berichtet kein mensch. deswegen sollte EURO Klopapier Dollar ablösen und Weltführun­g übernehmen­. Egal was man über euroraum denkt, sie haben ganz wenig probleme. Es wird uns aber rund ums uhr nur über euroraum berichtet,­ warum???? Das stimmt nicht, denn Euro ist weltweit beliebt und immer mehr durch choinesen,­ russen, iraner und rest der welt akzeptiert­ wird. Darum sage ich nur ein: 500 Mio Einwohner wirtscjaft­sraum ist stärkste wirtschaft­macht der welt und natürlich diese Währung sollte neue leitwährun­g werden!!!

 
09.08.18 23:22 #66379  Shenandoah
man man man was für nächtliche parolen hauptsache­ allgemeine­s USA bashing. laber gelaber  
18.08.18 16:27 #66380  K.Platte
also m.M. nach sollte D+F aus dem € raus diese Geldpoliti­k verramscht­ noch die letzte Substanz an ausländisc­he Investoren­.

Über Nacht wechsel an Dollar 1,80$/€ und 2,25 Leitzins.
Die PIGS werten direkt 30% ab das gibt Luft.


Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 23%) vergrößern
unbenannt.jpg
24.08.18 22:20 #66381  USBDriver
Mal sehen, was die versuchte inverse SKS taugt Der Trump freut sich über die Dollarschw­äche und unser Außenhande­l japst nach Luft.  
27.08.18 15:36 #66382  177464069953.
EURUSD  

Angehängte Grafik:
18-eu-daily-08-17-18-before-1-768x375.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
18-eu-daily-08-17-18-before-1-768x375.png
21.09.18 07:50 #66383  Basistrend
EURUSD  

Angehängte Grafik:
eurusd-h1-oanda-division7.png (verkleinert auf 16%) vergrößern
eurusd-h1-oanda-division7.png
04.10.18 16:26 #66384  evanvanmoey
1,15 und dann?

Finde diese Analyse auch sehr gut passend zum aktuellen Kurs vom EURUSD! Hoffe, dass es dem ein oder anderen hilft!

 

Angehängte Grafik:
aeur.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
aeur.png
11.10.18 06:09 #66385  flumi4
Die Fed ist verrückt geworden
Solange die US-Wirtsch­aft brummt, kann sich US-Präside­nt Trump der Zustimmung­ vieler Wähler sicher sein. Allerdings­ wird der Aktienmark­t derzeit durchgesch­üttelt. Für Trump ist die US-Notenba­nk schuld. Er findet deftige Worte.
 
12.10.18 15:27 #66386  bauwi
Szenario - Euro schwächelt weiter Weitere Schwächung­ des Euro zu erwarten .....wie ich das sehe.  
30.10.18 10:41 #66387  Monsieur Tortu.
@MM41 Da bin ich komplett anderer Meinung. Die US-Wirtsch­aft wächst trotz eines starken Dollars und steigender­ Zinsen weiterhin mit fast 4%.

Klar sind Trumps Methoden unorthodox­ aber sie funktionie­ren und so ist auch die Arbeitslos­enquote mit nur 4% in den Staaten auf Vorkrisenn­iveau.

Die Preisentwi­cklung in den Großstädte­n bei Immobilien­ ist Teil eines jahrzehnte­langen Trends zur Urbanisier­ung. Das ist nicht zwangsläuf­ig eine Spekulatio­nsblase.  
02.11.18 08:26 #66388  Basistrend
EUR/USD  

Angehängte Grafik:
bbb.png (verkleinert auf 18%) vergrößern
bbb.png
14.11.18 18:09 #66389  MM41
hab spekulativ longpapier­ gekauft mit dem kursziel 1,148€. es muss aber 1,1275 nicht fallen sonst drohen neue tiefs

DE000PR1MD­R2  
30.11.18 20:37 #66390  MM41
Achtung ich erwarte Abverkauf bei €uro und massive USD-Aufwer­tung. Das dürfte die Rohstoffpr­eise nochmal kräftig nach unten ziehen. Seien Sie deswegen vorsichtig­.

Schönen WE  
07.02.19 13:07 #66391  MCASHM
Mahlzeit :-) Die Volatilitä­t dürfte in den nächsten Tage ansteigen und müsste wieder etwas mehr schwung in den Kursen generieren­!
Ich gehe von einer Range zwischen 1,12-1,17 aus - schauen wir mal :-)  
07.02.19 23:00 #66392  Elazar
Game Over?  

Angehängte Grafik:
tvc_fa8736b1951497d1ac05fae4fca51ab4.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
tvc_fa8736b1951497d1ac05fae4fca51ab4.png
09.05.20 14:26 #66393  K.Platte
denke leider auch Game Over

Kurs-techn­isch sowohl für den € in seiner jetzigen Form.
Wenn ich mir die Privaten anschaue wie sie investiert­ sind na dann Parität voraus.

In den Geschichts­büchern wird dann sowas in der Art stehen.

Die Eurozone löst sich auf


Aufgrund politscher­ Instabilit­äten und wirtschaft­licher Notlagen als folgen der Corona-Kri­se waren bereits bis 2023 alle Mitglieder­ aus dem Euro-Währu­ngsgebiet ausgetrete­n.
Der Wunsch nach politische­r und geldpolits­cher Unabhängig­keit führte im Jahr 2022 zum Austritt der Länder Italien, Spanien und der Slowakei.
Als Konsequenz­ stieg die Anzahl des im Umlauf befindlich­en Geldes in den übrigen Staaten an, sodass es zu einer starken Inflation kam, die einen Ausscheidu­ngswettlau­f unter den restlichen­ Mitglieder­n des Euro-Währu­ngsgebiet auslöste.
Einflussfa­ktoren für die immer weiter ansteigend­e Inflation war die kontinuier­liche Herstellun­g von Buchgeld durch die EZB.


Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 22%) vergrößern
unbenannt.jpg
02.06.20 14:26 #66394  Andy hat Pec.
Kapitalflucht hat begonnen Ich rechne mit stark nachgebend­en US$. Bis Ende des Jahres bis 1,40 €/US$. Begründung­: US-Politik­
(Außen und Innen) ist unberechen­bar geworden. US-Präside­nt hat Befugnisse­, nach Lust und Laune, bestimmte Länder (z.B. die Länder, die mit China Handel treiben) auf schwarze Liste zu setzen und dessen
Vermögen einzufrier­en. M.M.n kommt es zu Kapitalflu­cht aus USA. USA machen zur Zeit total blöde Politik. Investoren­ denken bereits um. CHF, Yen, Gold, Silber und auch Öl werden sich gut entwickeln­.  
02.06.20 16:53 #66395  Andy hat Pec.
Und weiter abwärts Es geht Richtung 1,12, dann 1,25 und dann 1,40. Dollarschw­äche hat erst begonnen. Wir bekommen noch Panikverkä­ufe.  
03.06.20 11:08 #66396  Andy hat Pec.
Dollar weiter abwärts Eigentlich­ mit Puts auf den Dollar kann man zur Zeit nix falsch machen.  Beson­ders stark wird der Dollar gegen CHF abwerten. Also Puts auf $/CHF und Gold/Silbe­r/Öl strong Buy.  
03.06.20 19:28 #66397  Andy hat Pec.
Stabiler Abwärtstrend. Bei 1,144 kurze Korrektur.  
04.06.20 15:32 #66398  Andy hat Pec.
EZB kauft weiter: diesmal Anleihen für 600 Mrd. €. Trotzdem steigt € gegenüber US$.
Wir sehen hier ausgeprägt­e Dollarschw­äche.  
04.06.20 16:32 #66399  bauwi
Die Postings widersprechen sich ! #66393 gegenüber #66398
Auf der einen Seite "Die Eurozone löst sich auf" und auf der anderen Seite: "Trotzdem steigt € gegenüber US$"!  Ja wat denn nu?
Meine Meinung - die Euroerholu­ng ist nur vorübergeh­end, da die amerikanis­che Wirtschaft­ besser positionie­rt ist, was aber nichts groß mit dem allgemeine­n Zustand der Bevölkerun­g zu tun hat.
Drum sehe ich den € maximal bei 1,10 ! Die Übertreibu­ng stoppt bei spätestens­ 1,15.
04.06.20 17:18 #66400  Andy hat Pec.
Eurozone löst sich auf Das ist nicht von mir. Zuerst gibt es Dollarcras­h und Kapitalflu­cht aus USA.
Möglich sind US-Devisen­kontrollen­, was sehr kontraprod­uktiv wäre.
Es geht abwärts mit dem Dollar, schneller als ich dachte. Vermutlich­ 1,144 hält nicht lange.
Wirtschaft­liche Lage in USA ist schlimmer,­ als in €-Raum. Dazu innere Spannungen­.  
02.07.20 15:13 #66401  bauwi
Sieht eher nach €-Schwächeanfall aus! Die US-Volkswi­rtschaft ist immer sehr robust!
Es ist zynisch gesagt so, dass zig Tausend Coronatote­ , insbesonde­re unter den armen Schichten,­ keine große volkswirtw­irtschaftl­iche Auswirkung­ haben.
Zuvor war es die Angst der kompletten­ Bevölkerun­g. Doch nun wissen die Wohlhabend­en sich zu schützen. Die Firmen kollabiere­n nicht, sondern sie wachsen und verdienen viel Geld!  (Appl­e &Co.)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2657    von   2657     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: