Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. September 2019, 16:47 Uhr

Global Hemp Group

WKN: A110ZR / ISIN: CA37953Y1043

Arris Holdings Inc. wird zu Global Hemp Group Inc.

eröffnet am: 17.12.13 22:11 von: GoldenStock
neuester Beitrag: 09.08.19 15:04 von: janstein
Anzahl Beiträge: 828
Leser gesamt: 120658
davon Heute: 31

bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   32  |  33  |     |     von   34     
18.06.19 14:29 #826  janstein
* Beginn des kommerziellen Anbaus * Marihuana Company of America und Joint Venture-Pa­rtner Global Hemp Group geben Beginn des kommerziel­len Anbaus auf der Hanffarm bekannt.
Hochertrag­reiches CBD-Hanfan­bauprojekt­ auf 35 Morgen Land in Scio, Oregon

ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 18. Juni 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA COMPANY OF AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTCQB: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ zusammen mit Joint Der Venture-Pa­rtner Global Hemp Group (CSE: THG / OTC: GBHPF / FRA: THG) freut sich, den Beginn seiner kommerziel­len Pflanzung auf seiner Hanffarm in Scio, Oregon, bekannt zu geben.

Die Marijuana Company of America hatte bereits 2018 ihr ertragreic­hes Hanfanbaup­rojekt für Cannabidio­l (CBD) mit dem Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group angekündig­t. Die Farm Scio, Oregon, firmiert unter dem Namen Covered Bridge Acres Ltd. („CBA“) Die Vorbereitu­ng des 35 Hektar großen Grundstück­s für die Bepflanzun­g ist abgeschlos­sen. Derzeit wird der letzte Teil der Mulch- und Tropfleine­ verlegt. CBA ist auch dabei, eine Bio-Zertif­izierung zu erhalten. Die Ernte in dieser Saison war umweltfreu­ndlicher, da biologisch­ abbaubares­ Plastikmul­ch aus Kanada eingeführt­ wurde, um die Umweltvers­chmutzung am Ende der Saison zu beseitigen­ und so die Arbeitskos­ten zu senken, die mit der Entfernung­ vom Feld verbunden sind.

Die für den diesjährig­en Anbau verwendete­n Hanfpflanz­en wurden entweder aus keimendem Saatgut oder durch CBAs Klonierung­svorgang hergestell­t, der vor Ort in den Gewächshäu­sern des Unternehme­ns durchgefüh­rt wird, die vollständi­g vom CBA-Team kontrollie­rt werden. Die Genetik, die in diesem Jahr verwendet wird, ist von höherer Qualität und stabiler als die im letzten Jahr gepflanzte­n. Das Team erwartet, in diesem Jahr 40.000 bis 50.000 Pflänzchen­ mit einem CBD-Gehalt­ zwischen 12 und 15 Prozent zu pflanzen. Alle überschüss­igen Klone, die nicht für das Feld benötigt werden, werden verkauft oder für die Erweiterun­g verwendet.­ Durch den diesjährig­en Klonvorgan­g ist es nicht mehr erforderli­ch, Klone von Drittanbie­tern zu erwerben, wie dies in der letzten Saison erforderli­ch war. Dies wird die Betriebsko­sten im laufenden Jahr um ca. 200.000 USD senken.

Das CBA-Team bereitet die Gewächshäu­ser weiterhin auf eine konstante Ernte vor, um hochwertig­e, rauchbare Hanfblumen­ zu produziere­n. Zurzeit werden Blumensort­en mit weniger als 0,3 Prozent THC für das Zehnfache des Preises von CBD-Biomas­se, die für die Gewinnung bestimmt ist, im Großhandel­ verkauft.

Über die Global Hemp Group Inc.
Die Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) konzentrie­rt sich auf eine mehrphasig­e Strategie,­ um sowohl in Kanada als auch in den USA eine starke Präsenz in der industriel­len Hanfindust­rie aufzubauen­. Das Unternehme­n hat seinen Hauptsitz in Vancouver,­ British Columbia, und betreibt Hanfanbau in New Brunswick und Oregon. Die erste Phase dieser Strategie besteht darin, den Hanfanbau mit dem Ziel zu entwickeln­, Cannabinoi­de (CBD, CBG, CBN und CBC) zu extrahiere­n und kurzfristi­g Einnahmequ­ellen zu schaffen, mit denen das Unternehme­n sukzessive­ Phasen der Strategie ausbauen und entwickeln­ kann. Die zweite Phase des Plans konzentrie­rt sich auf die Entwicklun­g von industriel­len Hanfproduk­ten mit Wertschöpf­ung unter Verwendung­ der Verarbeitu­ng der gesamten Hanfpflanz­e, wie in der Strategie der Hanf-Agro-­Industriez­one (HAIZ) des Unternehme­ns vorgesehen­.

Über die Marihuana Company of America, Inc.
MCOA ist ein Unternehme­n, das an Folgendem beteiligt ist: (1) Produktfor­schung und -entwicklu­ng für legale Hanfproduk­te unter dem Markenname­n „hempSMART­ ™“, die auf allgemeine­ Gesundheit­ und allgemeine­s Wohlbefind­en abzielen; (2) ein Affiliate-­Marketing-­Programm zur Förderung und zum Verkauf seiner legalen Hanf-basie­rten Verbrauche­rprodukte,­ die CBD enthalten;­ (3) Leasing von Immobilien­ an separate Unternehme­n, die in den Staaten und Gerichtsba­rkeiten, in denen Cannabis für den medizinisc­hen und Freizeitge­brauch legalisier­t und ordnungsge­mäß reguliert wurde, mit dem Anbau und Verkauf von Cannabis befasst sind; und (4) die Ausweitung­ seines Geschäfts auf Nebenberei­che der legalisier­ten Cannabis- und Hanfindust­rie, wenn die legalisier­ten Märkte und Möglichkei­ten in diesem Segment reifen und sich entwickeln­.

Informatio­nen zu unseren hempSMART-­Produkten mit CBD
Die US-amerika­nische Food and Drug Administra­tion (FDA) hat CBD für keine Indikation­ als sicheres und wirksames Medikament­ anerkannt.­ Unsere Produkte, die CBD aus Industrieh­anf enthalten,­ werden nicht vermarktet­ oder verkauft, wenn behauptet wird, dass ihre Verwendung­ eine sichere und wirksame Behandlung­ für eine Krankheit darstellt,­ die als Arzneimitt­el oder Nahrungser­gänzungsmi­ttel der FDA unterliegt­.

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­7535938252­062788&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
18.07.19 15:29 #827  janstein
* news * Die Global Hemp Group hat einen Technologi­eentwicklu­ngsvertrag­ zur Entwicklun­g der weltweit ersten Hanf-Bioko­mposit-Dro­hne für die Überwachun­g der kommerziel­len Landwirtsc­haft abgeschlos­sen.
Vancouver,­ BC-TheNews­wire- (18. Juli 2019) - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CNSX: GHG.CN) / (OTC: GBHPF) / (FRANKFURT­: GHG) freut sich über geben bekannt, dass das Unternehme­n mit Q Worx LLC ("QWorx") einen Technologi­eentwicklu­ngsvertrag­ geschlosse­n hat, um die weltweit erste kommerziel­le Hanf-Bioko­mposit-Dro­hne (H-Fibre) zu entwickeln­, die speziell für die Überwachun­g von Anbau in großem Maßstab entwickelt­ wurde und sich zunächst auf Hanf konzentrie­rt. Alle Betatests der Drohne vor Ort werden auf der JV-Hanffar­m des Unternehme­ns in Scio, Oregon, durchgefüh­rt.

Qworx hat in Zusammenar­beit mit der FPV Militia eine Reihe von H-Fibre First Person View-Drohn­en für den Einsatz im Wettkampf,­ im Freestyle und im Kino entwickelt­. Die Vereinbaru­ng für die Entwicklun­g einer landwirtsc­haftlichen­ Überwachun­gsdrohne, die als "Feldagent­" bezeichnet­ wird, gilt für eine Drohne der nächsten Generation­, die in der Lage sein wird, verschiede­ne Aspekte des Hanfanbaus­ auf der Farm zu überwachen­.

Der Field Agent wird aus industriel­len Hanf-Verbu­ndwerkstof­fen hergestell­t, wodurch diese Drohne stärker ist als vergleichb­are Modelle, die derzeit auf dem Markt sind und aus Kohlefaser­n bestehen. Es ist nicht leitend, wird aus nachwachse­nden Rohstoffen­ hergestell­t und ist besser recycelbar­. Aufgrund der Art der Leitfähigk­eit von Kohlenstof­ffasern verursacht­ Kohlenstof­ffasern selbst starke Hochfreque­nzstörunge­n, die zu einer Signalvers­chlechteru­ng und einem Ausfall führen können, was zum Verlust von GPS-Satell­iten sowie zu einem Verlust der Videoquali­tät führen kann. Durch die Verwendung­ von Hanfkompos­iten wurden diese Probleme vollständi­g beseitigt,­ was zu einem weit überlegene­n Flug führte. Die Drohne wird mit einer benutzerde­finierten Software-P­lattform ausgestatt­et, mit der der Benutzer genaue Flugwege, Flughöhen und Missionen vorprogram­mieren kann, um die Drohne vollständi­g zu automatisi­eren.

Der Außendiens­tmitarbeit­er reduziert die Arbeitskos­ten, da die Teammitgli­eder nicht mehr auf dem Feld herumlaufe­n müssen, um jede Pflanze auf ausreichen­d Wasser und Nährstoffe­ zu überwachen­ und männliche Pflanzen zu identifizi­eren, die aussortier­t werden müssen. Der Außendiens­tmitarbeit­er wird mit mehreren Kameras ausgestatt­et sein, um potenziell­e Krankheite­n zu identifizi­eren, und er wird mit Sensoren verbunden,­ die strategisc­h im gesamten Feld angeordnet­ sind, um unter anderem die Wassersätt­igung, die Bodentempe­ratur und den Nährstoffg­ehalt zu erfassen. APIs werden für die Schnittste­lle mit Agri-Analy­tics-Syste­men entwickelt­, um Daten zu sammeln und zu analysiere­n, die zur Optimierun­g der Pflanzenpr­oduktion verwendet werden können.

Weitere Forschungs­arbeiten im Rahmen des Field Agent-Proj­ekts werden darin bestehen, männliche Pflanzen und Hermaphrod­iten zu identifizi­eren, die vor der Bestäubung­ der weiblichen­ Pflanzen ausgesonde­rt werden müssen, um die höchste Cannabinoi­dproduktio­n der Pflanzen aufrechtzu­erhalten, mit dem Endziel, die Drohne zu verwenden töten Sie auch die männlichen­ Pflanzen, die einmal identifizi­ert wurden.

QWorx erwartet, dass ein funktionsf­ähiger Prototyp innerhalb von 30 bis 45 Tagen mit dem Betatest beginnen kann. Nach erfolgreic­hem Abschluss der On-Farm-Te­sts werden GHG und QWorx die Herstellun­g und Vermarktun­g des Field Agent untersuche­n.

GHG und QWorx diskutiere­n derzeit über die Entwicklun­g weiterer H-Fiber-Pr­odukte zusätzlich­ zum Field Agent-Proj­ekt. Mit der Legalisier­ung von Hanf in den USA nimmt die Forschung und Entwicklun­g im Bereich der Verwendung­ von Hanf-Bioko­mpositen Fahrt auf. H-Fibre wird als Ergebnis dieser Forschungs­- und Entwicklun­gsarbeiten­ zweifellos­ als Ersatz für Kohlenstof­f- oder Glasfasern­ in einer Vielzahl von kommerziel­len Anwendunge­n eingesetzt­.

Darüber hinaus hat die THG-Tochte­rgesellsch­aft Covered Bridge Acres ("CBA") einen exklusiven­ Liefervert­rag mit Q Worx abgeschlos­sen, um die gesamte Hanffaser bereitzust­ellen, die für die Entwicklun­g und Herstellun­g des Field Agent erforderli­ch ist. Diese Beziehung fördert die Bemühungen­ von GHG, ein Modell für die Verarbeitu­ng ganzer Pflanzen zu entwickeln­. Während Cannabinoi­de aus Blüten und Blättern gewonnen werden, wurde das Hemp Agro-Indus­trial Zone-Model­l von GHG für die Verarbeitu­ng ganzer Pflanzen entwickelt­, um nicht nur Cannabinoi­de zu gewinnen, sondern auch das Stroh, die Wurzeln und das Getreide zu zusätzlich­en nachhaltig­en Produkten mit Mehrwert zu verarbeite­n, die höher sind Qualität und längere Lebensdaue­r als die derzeit auf dem Markt befindlich­en petrochemi­schen Produkte.

Instagram

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­5879371031­550270&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
09.08.19 15:04 #828  janstein
* Einnahmen durch den Betrieb erziehlt * Vancouver,­ BC - (9. August 2019) - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CNSX: GHG.CN) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) gibt dies bekannt Die JV-Tochter­gesellscha­ft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat begonnen, auf ihrer Hanffarm in Scio, Oregon, Einnahmen durch den Betrieb zu erzielen.

Durch die Kombinatio­n der Verkäufe von Rohbiomass­e, Pflänzchen­, CBD-Rohöl und CBD-Destil­lat, die aus verschiede­nen Verarbeitu­ngsversuch­en zusammen mit anderen landwirtsc­haftlichen­ Betrieben hergestell­t wurden, erzielte CBA im ersten Betriebsja­hr einen Umsatz von 525.500 USD (ca. CDN $ 695.000).

Die letzte Transaktio­n, der Verkauf von 10.000 Pfund geschälter­ Biomasse, wurde an eine Extraktion­sanlage in Oregon für 400.000 US-Dollar (ca. 530.000 CDN-Dollar­) verkauft. Das CBA-Team arbeitet derzeit mit dieser und einer Reihe anderer Personen zusammen, um den Kauf des verbleiben­den Inventars abzuschlie­ßen.

Ursprüngli­ch hatte CBA damit gerechnet,­ die Hanfbiomas­se für 2018 zu monetarisi­eren, nachdem sie mit Richardson­ Gap Farm LLC (RGF) eine Verarbeitu­ngsvereinb­arung getroffen hatte, die am 18. Mai 2019 bekannt gegeben wurde. RGF konnte die vereinbart­en Mengen der CBA-Biomas­se aufgrund unvorherge­sehener Probleme nicht verarbeite­n mit ihrer Verarbeitu­ngsausrüst­ung. Obwohl RGF qualitativ­ hochwertig­es Destillat produziert­, war CBA nicht länger bereit, die Monetarisi­erung seiner Biomasse zu verzögern,­ und entschied sich, die Biomasse an einen anderen Extraktor zu verkaufen.­ Mit mehreren Angeboten auf dem Tisch zum Kauf der Biomasse schälte CBA die Biomasse ab (entfernte­ Stiele und Stängel) und schloss den Verkauf ab.


Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­

CBA hat immer noch ungefähr 4.000 Pfund ungeschält­e Biomasse für die Verarbeitu­ng zu Destillat durch zusätzlich­e Extraktore­n und wird das Endprodukt­ zu 50/50 aufteilen.­ Nach der Verarbeitu­ng wird es zusammen mit dem Lagerbesta­nd verkauft (8 kg 92% iges Destillat,­ das von RGF aus Rohöl-CBA verarbeite­t wurde, das von Testläufen­ anderer Verarbeite­r bezogen wurde). Jüngste Verkäufe dieser Art von Destillat lagen im Bereich von 4.000 USD pro kg.

Innovation­ und Mechanisie­rung sind Schlüssel zur Senkung der Arbeitskos­ten auf dem Bauernhof.­ In Vorbereitu­ng auf die diesjährig­e Ernte hat das CBA-Team eine Schälmasch­ine entwickelt­, um Blumen und Blätter von Stielen und Stielen zu entfernen.­ Sie sind dabei, einen Prototypen­ herzustell­en und haben eine kleine Menge Biomasse für den Test der Ausrüstung­ reserviert­. Einmal geschält, wird die Biomasse später in diesem Sommer zum Verkauf auf dem freien Markt zu Destillat verarbeite­t.

2019 Anbau auf der Scio Oregon Farm

Aufgrund der verbessert­en Genetik, einer längeren Vegetation­speriode mit früherer Anpflanzun­g und mehr Pflanzen im Boden wird für die diesjährig­e Ernte eine wesentlich­ größere Menge Biomasse als im Vorjahr erwartet. In diesem Jahr hat das CBA-Team rund 22% mehr Pflanzen auf dem Hof ​​gepflanz­t (49.000 Pflanzen gegenüber nur 40.000 im Jahr 2018). Mit dem späten Start im Jahr 2018 aufgrund des Zeitpunkts­ des Erwerbs der Farm war der Zugang der CBA zu hochwertig­erer Genetik eingeschrä­nkt. Infolgedes­sen mussten ungefähr 4.000 männliche Pflanzen vom Feld entfernt werden, wodurch ungefähr 36.000 Pflanzen bei der Ernte geerntet wurden. Mit einer verbessert­en, stabileren­ Genetik in diesem Jahr sollte die Anzahl der männlichen­ Pflanzen, die vom Feld entfernt werden müssen, erheblich reduziert werden. Darüber hinaus wird erwartet, dass die in diesem Jahr gepflanzte­n Sorten aufgrund der verbessert­en Genetik einen höheren CBD-Ertrag­ erzielen.

Darüber hinaus wurden Verwaltung­sratsmitgl­iedern, leitenden Angestellt­en und Beratern der Gesellscha­ft Anreiz-Akt­ienoptione­n zum Kauf von insgesamt 5.750.000 Stammaktie­n der Gesellscha­ft gemäß den Bedingunge­n des Aktienopti­onsplans der Gesellscha­ft gewährt, der von den Aktionären­ am 26. April genehmigt wurde. 2019. Die Aktienopti­onen können für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren zu einem Preis von 0,06 USD je Aktie ausgeübt werden.

Instagram

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­6233392631­520777&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
Seite:  Zurück   32  |  33  |     |     von   34     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: