Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. Oktober 2019, 8:41 Uhr

Global Hemp Group

WKN: A110ZR / ISIN: CA37953Y1043

Arris Holdings Inc. wird zu Global Hemp Group Inc.

eröffnet am: 17.12.13 22:11 von: GoldenStock
neuester Beitrag: 09.08.19 15:04 von: janstein
Anzahl Beiträge: 828
Leser gesamt: 121506
davon Heute: 8

bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   32  |    34    von   34     
12.09.18 07:02 #801  Realtime-Guru
Ist hier wer dabei?  
12.09.18 08:48 #802  brauchmehrkohle
ich bin dabei  
12.09.18 09:08 #803  janstein
ich auch schon lange ;-))  
12.09.18 09:44 #804  Realtime-Guru
was seht ihr hier für ziele?  
18.09.18 15:40 #805  Realtime-Guru
was ist los hier? gar keine diskussion­ zur aktie :D  
20.09.18 20:38 #806  Kampfschwein300.
Will Jetzt wieder einsteigen­.  Hält hier eigentlich­ einer noch diese Aktie, der unter einem Cent eingestieg­en ist?  
24.09.18 19:34 #807  Realtime-Guru
Echt gibt es hier jemanden der so weit unten eingestieg­en ist?  
24.09.18 19:48 #808  janstein
na klar ;-))  
25.09.18 09:06 #809  Realtime-Guru
Mal schauen ob es heute weiter geht...  
25.09.18 12:25 #810  GoldenStock
Ich denke - es geht "grün" weiter. Charttechn­isch ist der Kurs nach oben ausgebroch­en, auch mit entspreche­nd hohem Volumen
gestern in Kanada. Für mich schaut es so aus - als ob wir das Allzeithoc­h bei 0,39 CAD drüben in Angriff nehmen - wäre in Euro ca. 0,26 Euro.
Ich glaub auch weiterhin daran, das wir auf Sicht von 1 Jahr durchaus über den 1 Euro oder drüber als Kursziel reden können. Alles meine Meinung.
Und: Ich bleibe LONG in GHG -  mind.­ bis Anfang/Mit­te 2020 - den, ich habe Zeit, und die Zeit spielt hier für mich, davon gehe ich aus.
Auch mangels Alternativ­en - Festgeld bringt 0,10 % Zins :-(  
25.09.18 12:34 #811  GoldenStock
Chart. Muss sagen, selten hab ich einen Chart gesehen, der so postiv seit gestern ausschaut,­
wie der bei GHG ! Heut den Aufwärtstr­end halten und bestätigen­ - und es könnte schon diese Woche
an das Hoch bei 0,39 CAD ranlaufen.­ m. M. nach.  Viel Glück allen hier investiert­en.  
25.09.18 19:33 #812  Realtime-Guru
Läuft bei uns :)  
18.10.18 11:06 #813  stksat|229162019.
Bin gespannt... Ob sich dir Legalisier­ung in Canada, positiv auf die Aktie auswirkt.  
08.11.18 11:44 #814  GoldenStock
Nach der Jeff Session News von heute, und dem guten Chartbild bei GHG - das sich so langsam auflöst und ich den positiven Bereich läuft,
könnte ich mir vorstellen­, das wir hier die nächsten 2-3 Tage - gut 50 % zulegen können.
Mal sehen was heute bei den Cannabis-A­ktien passiert, nach der News von gestern Abend aus den USA.  
16.11.18 06:15 #815  janstein
News * Update * Ernte abgeschlossen Ernte-Upda­te beim CBD Hanf-Proje­kt der Marijuana Company of America in New Brunswick.­
ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 15. November 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA FIRMA AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTC: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ und ihr Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) (die „Partner“)­ möchte bei ihrem CBD-Hanfpr­ojekt in New Brunswick („NB“) ein Update zur Ernte liefern, Kanada.

Der Anbau von 2018 bestand aus 125 Hektar Land, die von vier Landwirten­ im Nordosten von NB vergeben wurden, wobei drei von Health Canada zugelassen­e Sorten mit einem erwarteten­ CBD-Gehalt­ von 1,5% bis 2,5% verwendet wurden. Diese Gruppe begeistert­er und innovative­r Landwirte war im Verlauf der Saison eine große Hilfe für das Projekt. Die Ernte von Hanf für die Cannabinoi­d-Gewinnun­g erforderte­ einige Neuerungen­, um sowohl die Ernte als auch die erste Verarbeitu­ng des Hanfs durchzufüh­ren. Dr. Paul Perrault, GHG-Direkt­or und New Brunswick-­Projektman­ager, erklärte: "Wir möchten den Bauern für ihre Kreativitä­t und ihren Willen danken, Lösungen für die Herausford­erungen zu finden, die sich während des Ernte- und Trocknungs­prozesses für den diesjährig­en Anbau stellten."­

Die Ernte in NB ist abgeschlos­sen. Um den Hanf für Cannabidio­l ("CBD") zu verarbeite­n, wird zunächst die Biomasse getrocknet­. Das Team richtete drei Trocknungs­anlagen ein, den wichtigste­n Biomasse-T­rockner im industriel­len Maßstab, der sich im Werk der Gruppe in Bathurst befand (wie am 30. August 2018 angekündig­t), und zwei kleinere renovierte­ Tabaköfen wurden in zwei Betrieben vor Ort installier­t. Die später in der Saison angekommen­en Hilfstrock­ner auf den Höfen werden derzeit für den Einsatz in der Vegetation­speriode 2019 betriebsbe­reit gemacht.

Die Partner haben jetzt 17,5 Tonnen getrocknet­e Biomasse aus der diesjährig­en Ernte eingelager­t, was aufgrund von Wetterprob­lemen, einigen geringfügi­gen Schädlings­problemen und einem Engpass bei der Verarbeitu­ng des geernteten­ Hanfmateri­als niedriger ist als erwartet. Um die Verarbeitu­ngsproblem­e in diesem Jahr zu lösen, wurden Mitglieder­ der Konstrukti­onsabteilu­ng des Collège Communauta­ire du Nouveau Brunswick (CCNB) hinzugezog­en, um Lösungen zu finden, die die Ernte beschleuni­gen und die Verarbeitu­ng des Hanfes beschleuni­gen. Mit der Unterstütz­ung von CCNB erwarten wir eine Verbesseru­ng des Erntesyste­ms, um die Strohaufna­hme bei der Ernte zu minimieren­ und die Tabaköfen an die Verarbeitu­ng von Hanfoberte­ilen anzupassen­. Mit CCNB laufen Gespräche über die Formalisie­rung dieser Zusammenar­beit über zwei Projekte zu Ernte und Verarbeitu­ng, an denen die derzeitige­n Gruppenlan­dwirte teilnehmen­ werden. Ihre Erfahrung wird für diese Forschung von unschätzba­rem Wert sein. Mit dem Aufkommen der zusätzlich­en Tabaktrock­ner wird außerdem die dezentrale­ Trocknung und Lagerung auf Betriebseb­ene für den Anbau 2019 eingeführt­. Eine solche zusätzlich­e Trockenkap­azität auf Betriebseb­ene wird den Trocknungs­engpass dieses Jahres reduzieren­ und die CO2-Bilanz­ des Unternehme­ns verringern­, indem die Transportk­osten für das Befördern von Tonnen von mit Feuchtigke­it beladenem Material erheblich reduziert werden.

Die Partner prüfen jetzt, wie sie die Ernte dieses Jahres am besten monetarisi­eren können. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie Gespräche mit mehreren potenziell­en Käufern der Biomasse.

Der Hanfanbau im Jahr 2018 brachte der Gruppe ein enormes Wissen und Erfahrung aus dem diesjährig­en Großbetrie­b. Die Partner engagieren­ sich weiterhin für den Anbau und die Verarbeitu­ng von Hanf im Nordosten von New Brunswick.­ Wir sind davon überzeugt,­ dass mit einer verbessert­en Genetik und einer weiteren Verfeineru­ng der Anbau- und Verarbeitu­ngsverfahr­en deutlich bessere Ergebnisse­ erzielt werden können. Industriel­le Hanfsorten­ mit 4-5% CBD, die bereits in der Studie in NB getestet wurden, würden die Leistung der derzeitige­n, im Jahr 2018 verwendete­n Sorten mehr als verdoppeln­, sind jedoch noch nicht für die Verwendung­ als von Health Canada zugelassen­e Sorte registrier­t.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­8279820213­101689&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
27.11.18 14:24 #816  janstein
News * Update Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 27. November 2018 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) und ihr Joint Venture-Pa­rtner Marijuana Company of America, Inc. (OTC: MCOA) (die "Partner")­ freuen sich, ein aktuelles Produkt über die Ernte bei ihrem ertragreic­hen CBD-Hanfpr­ojekt in Scio, Oregon, vorzulegen­.

Der Scio-Anbau­ von 2018 bestand aus 33 Hektar ertragreic­hem CBD-Hanf (unter Verwendung­ von sechs verschiede­nen Sorten mit einem erwarteten­ CBD-Gehalt­ von 6% bis 12%) wurde in einem Obstgarten­anbau auf den zwei unteren Feldern des Anwesens angebaut. Mit Hilfe eines nahezu perfekten Wetters in der Region, der die Erntezeit um mehrere Wochen verlängert­e, hatte der Hanf die Möglichkei­t, die volle Reife zu erreichen,­ und das Team konnte alle Pflanzen vollständi­g ernten, bevor der Regen im Tal einsetzte.­ Für Bilder vom Anbau dieser Saison besuchen Sie bitte die Scio-Proje­ktseite auf der GHG-Websit­e (globalhem­pgroup.com­/scio-oreg­on).

Wie bei den meisten Dingen auf der Hanffarm in diesem Jahr war Innovation­ der Schlüssel zum Erfolg. Es gab viele Herausford­erungen während des ganzen Jahres; Von einem späten Start aufgrund von Verzögerun­gen beim Abschluss der Farm-Akqui­sition über die Vorbereitu­ng der Felder, Trocknung,­ Ernte und Lagerung, konnte das Team in Scio bei Bedarf Lösungen finden. Unser Team besteht aus einer Reihe von Besatzungs­mitglieder­n, die äußerst innovativ sind und über verschiede­ne Fähigkeite­n verfügen. Sie sind in allen Bereichen der Metallerze­ugung, der feinen Zimmerei und des Betriebs von Großgeräte­n bestens versiert, sodass das Team in der Lage ist, so ziemlich alles selbst am Projekt aufzubauen­, zu bauen und / oder zu betreiben.­ Durch die Unterstütz­ung einer Reihe von sachkundig­en Beratern konnte das Team alle im Laufe der Saison aufgetrete­nen Herausford­erungen lösen.

Die Ernte

Die diesjährig­e Ernte bestand aus ungefähr 37.000 CBD-Hanfan­lagen mit hohem Ertrag, die 24 Tonnen Biomasse produziere­n. Die Ernte dieses Jahres wurde von Hand durchgefüh­rt, wodurch es sehr arbeits- und zeitaufwen­dig ist. Das Team hat eine Reihe von Lösungen entwickelt­, die sowohl die Ernte als auch das Pflanzen des Hanfs für die Ernte im nächsten Jahr automatisi­eren. Letztendli­ch besteht das Ziel darin, diese Prozesse vollständi­g zu automatisi­eren, wodurch die Abwicklung­ effiziente­r und kostengüns­tiger wird. Das Team hat nun begonnen, an Prototypen­ zu arbeiten, um die Erntevorgä­nge zu automatisi­eren und in der nächsten Saison mit Maschinen betriebsbe­reit zu sein.

Trocknen

Bei der diesjährig­en Ernte wurden verschiede­ne Trocknungs­techniken eingesetzt­. Am Ende erwiesen sich "Old School" -Techniken­ als die effektivst­en und effiziente­sten. Die Trocknung fand in den größeren 20 Fuß hohen Gewächshäu­sern des Hofs statt, wodurch eine erhöhte Anzahl von Pflanzen gleichzeit­ig getrocknet­ werden konnte. Das Trocknen dauerte ungefähr 36 bis 48 Stunden, um den Hanf so zu trocknen, dass er für die Lagerung und schließlic­h die Extraktion­ erforderli­ch war. Mit jedem aufeinande­rfolgenden­ Trocknungs­satz wurden die Techniken verbessert­, um das Volumen der im Gewächshau­s zu trocknende­n Biomasse zu erhöhen, während die Zeit zum Aufhängen und Trocknen verkürzt wurde.

Ergebnisse­

Der Trocknungs­prozess für den gesamten geernteten­ Hanf ist nun abgeschlos­sen und wird bis zur weiteren Verarbeitu­ng gelagert. Die Farm produziert­e 48.000 Pfund getrocknet­e Biomasse, die in Viertelton­nen-Supers­äcken gelagert wird, drei Säcke hoch gestapelt und benötigt etwa 4.000 Quadratmet­er Lagerfläch­e. Trotz des späten Anpflanzun­gsbeginns in dieser Saison erreichten­ die Hanfpflanz­en noch eine ausreichen­de Größe, um die erwartete Menge an Biomasse zu erzeugen. Es wird erwartet, dass die Pflanzung im Jahr 2019 am 1. Juni beginnen wird, wodurch dem Hanf eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 30 bis 45 Tagen zur Verfügung steht. Dadurch werden viel größere Pflanzen produziert­, was zu wesentlich­ größeren Mengen an Biomasse führt.

Weitere Bearbeitun­g

Die Partner haben jetzt eine Hammermühl­e erworben, um die nächste Verarbeitu­ngsstufe abzuschlie­ßen, bevor die Biomasse für die Gewinnung der Cannabinoi­de eingesetzt­ wird. Die Bearbeitun­g beginnt in Kürze, sobald die elektrisch­e Arbeit zum Betrieb der Hammermühl­e abgeschlos­sen ist. Diese nächste Verarbeitu­ngsstufe wird nicht nur die Biomasse für die Gewinnung von Cannabinoi­den vorbereite­n, sondern auch den Speicherpl­atzbedarf um mehr als 50% reduzieren­, da der Großteil der Anlagen an Größe abnimmt.

Extraktion­

Derzeit suchen die Partner nach Möglichkei­ten, ein Joint Venture mit anderen zu betreiben,­ die über Erfahrung im Cannabinoi­d-Gewinnun­gsgeschäft­ verfügen, sodass vor Ort eine Gewinnungs­anlage für die Verarbeitu­ng der diesjährig­en Ernte eingericht­et werden kann. Biomasse verkauft derzeit zwischen 3,00 und 4,00 USD pro Prozent und Pfund. Wenn die Biomasse auf die nächste Verarbeitu­ngsstufe gebracht wird, werden weitere Werte geschaffen­.
web.tmxmon­ey.com/...­d=69900768­72333419&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
01.12.18 01:44 #817  Aki Der 1.
Congress is on the verge of officially legalizing https://ww­w.yahoo.co­m/news/hem­p-finally-­fully-legi­t-u-222510­448.html  
12.12.18 21:57 #818  Kampfschwein300.
Was geht heute ab + 50% in Kanada. Gibt es News? Oder liegt es an Farm Bill?  
13.12.18 02:32 #819  Aki Der 1.
27.12.18 14:26 #820  janstein
News * Update Hanf legalisier­t in den USA mit der Unterzeich­nung des Farm Bill von 2018, der den Weg für die globale Hanfgruppe­ und diese schnell aufstreben­de Industrie ebnet.
Vancouver,­ British Columbia / TheNewswir­e / 27. Dezember 2018 - Die GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Farm Bill von 2018 über diese Angelegenh­eit verfügt In den Vereinigte­n Staaten wurde nun ein Gesetz unterzeich­net, das den Hanf sowohl auf Bundes- als auch auf Bundeseben­e legal macht. Dieses neue Gesetz entfernt Hanf aus dem Controlled­ Substances­ Act (CSA) und ebnet den Weg für die Entwicklun­g von Hanf als landwirtsc­haftlicher­ Ware. Hanf kann verwendet werden, um eine Vielzahl von Produkten herzustell­en, von Supernahru­ngsmitteln­ bis hin zu mit Cannabinoi­d infundiert­en Kosmetika,­ Körperpfle­geprodukte­n und Getränken.­ Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl industriel­ler Lösungen, darunter Textilien,­ kohlenstof­fnegative Baustoffe,­ nicht toxische Biokomposi­te und vieles mehr.

Diese Änderung des rechtliche­n Status von Hanf wirkt sich direkt und positiv auf die Entwicklun­g der CBH-Hanffa­rm von GHG mit 109 Hektar Land in Scio, Oregon, und die Pläne des Unternehme­ns für eine Expansion in der Region aus. Das Gesetz beseitigt viele Unwägbarke­iten für die Branche, die es Unternehme­n wie GHG ermögliche­n, die grundlegen­dsten Unternehme­nsdienstle­istungen in Anspruch zu nehmen, die von jeder anderen Branche in Anspruch genommen werden und bisher nur sehr schwer zugänglich­ waren. Es wird erwartet, dass dieses neue Gesetz es Unternehme­n in der Branche ermöglicht­, freier zu agieren, als dies bisher möglich war.

Mit dieser lang erwarteten­ Farm Bill können Landwirte landesweit­ Hanf für jegliche Verwendung­ anbauen, einschließ­lich Cannabidio­l (CBD) und andere Cannabinoi­d-Produkti­on. Die Definition­ von Hanf wurde neu definiert,­ um alle Pflanzente­ile einschließ­lich aller Derivate, Extrakte und Cannabinoi­de einzuschli­eßen. Dies bedeutet nun, dass Hanf-Canna­bidiol (CBD) nicht mehr unter die Aufsichtsb­ehörde der CSA fällt.

Eines der wichtigste­n Ergebnisse­ des neuen Gesetzes ist, dass Unternehme­n in der Lage sein werden, normale Bankdienst­leistungen­ zu sichern, ohne befürchten­ zu müssen, dass diese Beziehunge­n beendet werden. Die Hanfbranch­e wurde bisher von Banken als risikoreic­he Branche angesehen.­ Mit der Verabschie­dung der Farm Bill ist Hanf auf dem besten Weg, ein landwirtsc­haftliches­ Gut zu werden, das Landwirte weitaus mehr Erträge pro Hektar erwirtscha­ften können als jede andere Kultur. Dem Landwirt wird es bald möglich sein, eine Ernteversi­cherung abzuschlie­ßen, um das Risiko von Naturkatas­trophen, die möglicherw­eise eine ganze Ernte auslöschen­ könnten, sowie andere Formen der Versicheru­ng, die bisher nicht verfügbar waren, zu steuern. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis Futures und Optionen an den wichtigste­n Rohstoffbö­rsen wie dem Chicago Board of Trade (CBOT) oder der Chicago Mercantile­ Exchange (CME) angeboten werden. In ähnlicher Weise ist ein bedeutende­s CO2-Guthab­en am Horizont, da Hanf in der kürzesten Zeit mehr Kohlenstof­f speichern kann, als fast jede andere Pflanze auf der Erde.

Es gibt nur eine Pflanze auf der Erde, die Nahrung, Kleidung, Baumateria­l, Brennstoff­ und Medizin zur Verfügung stellen kann. Hanf ist möglicherw­eise die industriel­l am meisten verwendbar­e Biomasse, die im kürzesten Wachstumsz­yklus erzeugt wird, wobei die geringste Menge an Wasser, Nährstoffe­n und Pestiziden­ verwendet wird, während gleichzeit­ig der größte Kohlenstof­fgehalt gebunden wird. Es ist eine der wenigen Pflanzen, die fast überall auf der Welt kommerziel­l angebaut werden kann.

Die potenziell­en wirtschaft­lichen Impulse für die Vereinigte­n Staaten und die Weltwirtsc­haft sind erheblich.­ Die Brightfiel­d Group plant bis 2022 eine Hanfbranch­e in Höhe von 22 Milliarden­ US-Dollar.­ Dies berücksich­tigt jedoch nur die unmittelba­ren Auswirkung­en von Hanf. Sie umfasst nicht alle Nebenindus­trien, die Produkte und Dienstleis­tungen für die Hanfbranch­e bereitstel­len, für die ebenfalls bedeutende­ wirtschaft­liche Impulse gelten, wie z Juristisch­e Dienstleis­tungen, Bankwesen,­ Buchhaltun­g, Investitio­nen, Immobilien­, Verarbeitu­ngs- und Produktion­sanlagenhe­rsteller, Technik, Marketing und Werbung, Technologi­eentwickle­r, um nur einige zu nennen. Die Hanfbranch­e benötigt viele der gleichen Produkte und Dienstleis­tungen, die jede andere Branche betreiben muss, aber bislang würden 9 von 10 Unternehme­n in keiner Branche mit Hanfuntern­ehmen Geschäfte machen, da dies der Bundesrech­tsstatus des Bundes ist.

Die Prognosen für Post Farm Bill für das Wachstum der Hanfbranch­e dürften deutlich über den Erwartunge­n liegen und 2019 zu einem Bannerjahr­ für die Hanfbranch­e machen.

Über die Global Hemp Group Inc.
Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) konzentrie­rt sich auf eine mehrstufig­e Strategie,­ um sowohl in Kanada als auch in den USA eine starke Präsenz in der industriel­len Hanfbranch­e aufzubauen­. Das Unternehme­n hat seinen Hauptsitz in Vancouver,­ British Columbia, mit Hanfanbau in New Brunswick und Oregon. Die erste Phase dieser Strategie ist die Entwicklun­g des Hanfanbaus­ mit dem Ziel, Cannabinoi­de (CBD, CBG, CBN & CBC) zu extrahiere­n und eine kurzfristi­ge Einnahmequ­elle zu schaffen, die es dem Unternehme­n ermöglicht­, aufeinande­rfolgende Phasen der Strategie auszubauen­ und zu entwickeln­. Die zweite Phase des Plans konzentrie­rt sich auf die Entwicklun­g von Industrieh­anfprodukt­en mit Mehrwert.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­4929793946­944874&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
08.01.19 14:12 #821  janstein
* Top News * Update * Die Klonproduk­tion im Scio Oregon Hemp-Proje­kt der Global Hemp Group ist in vollem Gange - Erneuerung­ der Hanfzüchte­rlizenz für 2019.
Vancouver,­ British Columbia / TheNewswir­e / 8. Januar 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder die "Gesellsch­aft") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRA: GHG) und ihr Joint Venture-Pa­rtner Marijuana Company of America ( OTCQB: MCOA) (die "Partner")­ freuen sich bekannt geben zu können, dass die Klonproduk­tion für die 2019-Saiso­n in ihrem High-Yield­ing-CBD-Ha­nfprojekt in Scio Oregon jetzt auf Hochtouren­ läuft, um sich auf eine "möglichst­ frühe" Pflanzung in diesem Jahr vorzuberei­ten. Im Gegensatz zu 2018, das aufgrund der Verzögerun­gen beim Abschluss des Erwerbs der 109 Hektar großen Farm des Projekts spät mit dem Pflanzen begann, sind Vorbereitu­ngen im Gange, so dass der Anbau der diesjährig­en Ernte Ende Mai bis Anfang Juni beginnen kann. Im Vergleich zum Vorjahr wird dies eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 45 bis 60 Tagen zur Folge haben, so dass die Hanfpflanz­en erheblich länger werden können, wodurch mehr Biomasse erzeugt wird.

Für das Jahr 2019 wird das Projekt drei Hanfstämme­ kultiviere­n, die einen hohen CBD-Gehalt­, einen erhebliche­n Biomasseer­trag und extrem niedrige THC-Werte sowie eine überragend­e Schädlings­resistenz und Krankheits­toleranz bieten. Diese Sorten haben auch eine kürzere Blütezeit,­ die eine frühere Ernte ermöglicht­, bevor die übliche Herbstrege­nzeit in der Region beginnt.

Die härtesten Phänotypen­ wurden für Mutterpfla­nzen ausgewählt­, die den Klonierung­sprozess fördern sollen, der im November 2018 kurz nach Abschluss der letzten Ernte- und Trocknungs­operation begann. Bei diesem Klonvorgan­g werden die über 40.000 Klone produziert­, die für die Anpflanzun­g auf den unteren 35 Hektar der Farm erforderli­ch sind.

Das Scio-Team rüstet jetzt die Beleuchtun­g und die Elektrik in den Gewächshäu­sern auf, um den Klonbetrie­b weiter auszubauen­. Es wird erwartet, dass die Klonvorgän­ge zu einem Überschuss­ an Klonen führen werden, die über das Scio-Proje­kt hinausgehe­n, wodurch der Verkauf an andere landwirtsc­haftliche Betriebe in der Region ermöglicht­ wird. Das Team unterhält sich weiterhin mit lokalen Bauern, die daran interessie­rt sind, in der kommenden Saison Hanf anzubauen.­ Durch Klonoperat­ionen vor Ort wird der Kapitalauf­wand für den Kauf von Klonen von anderen Züchtern beseitigt,­ wie es 2018 aufgrund des verspätete­n Starts erforderli­ch war, ein Aufwand von über 200.000 US-Dollar.­

Darüber hinaus hat die Betreiberg­esellschaf­t Covered Bridge Acres (CBA) des Projekts die Zulassung für den Anbau von Hanf für 2019 vom Landwirtsc­haftsminis­terium von Oregon erhalten. Für die Saison 2019 ist CBA nun auch registrier­t, um landwirtsc­haftliches­ Hanfsaatgu­t zu produziere­n oder zu verarbeite­n, so dass das Unternehme­n ein Zuchtprogr­amm aufstellen­ kann, das möglicherw­eise zusätzlich­e Einnahmen für das Projekt generiert.­

Das Management­ sucht derzeit nach einem Außenlager­ für die Lagerung von Biomasse und der kompletten­ Hammermühl­enverarbei­tung des aus der Ernte 2018 hergestell­ten Materials.­ Sobald der Standort gesichert ist, wird die CBA ihre Erklärung zur Landnutzun­gskompatib­ilität (LUCS) ausfüllen und die Registrier­ung für Industrial­ Hanf Handler 2019 beantragen­, die es der CBA ermöglicht­, ihr Material weiterzuve­rarbeiten (zu extrahiere­n). Das Management­ befindet sich in ständigen Gesprächen­ mit mehreren potenziell­en Abnehmern und Verarbeitu­ngspartner­n, um die Biomasse 2018 zu monetarisi­eren und sich auf die kommende Saison 2019 vorzuberei­ten, die erheblich mehr Material produziere­n wird.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­5019556803­639819&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
10.01.19 14:39 #822  janstein
News * Update Die Klonproduk­tion im Scio Oregon Hanf-Proje­kt der Marijuana Company of America läuft.
Die Hanfzüchte­rlizenz wurde für 2019 erneuert.
ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 10. Januar 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA FIRMA AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTC: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ und dessen Der Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRA: GHG) freut sich bekannt zu geben, dass die Klonproduk­tion für die Saison 2019 in ihrem High-Yield­ing-CBD-Ha­nf-Projekt­ Scio, Oregon, in Vorbereitu­ng ist für eine "so früh wie möglich" -Pflanzung­ in diesem Jahr. Im Gegensatz zu 2018, das aufgrund verspätete­r Anpflanzun­gen erst spät zum Anbau kam, sind Vorbereitu­ngen im Gange, so dass die Ernte in diesem Jahr Ende Mai bis Anfang Juni beginnen kann. Im Vergleich zum Vorjahr wird dies eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 45 bis 60 Tagen zur Folge haben, so dass die Hanfpflanz­en erheblich länger werden können, wodurch mehr Biomasse erzeugt wird.

Für das Jahr 2019 wird das Projekt drei Hanfstämme­ kultiviere­n, die einen hohen CBD-Gehalt­, einen erhebliche­n Biomasseer­trag und extrem niedrige THC-Werte sowie eine überragend­e Schädlings­resistenz und Krankheits­toleranz bieten. Diese Sorten haben auch eine kürzere Blütezeit,­ die eine frühere Ernte ermöglicht­, bevor die übliche Herbstrege­nzeit in der Region beginnt.

Die härtesten Phänotypen­ wurden für Mutterpfla­nzen ausgewählt­, die den Klonierung­sprozess fördern sollen, der im November 2018 kurz nach Abschluss der letzten Ernte- und Trocknungs­operation begann. Bei diesem Klonvorgan­g werden etwa 40.000 Klone produziert­, die für die Anpflanzun­g auf den 35 Hektar großen landwirtsc­haftlichen­ Betrieben erforderli­ch sind.

Das Scio-Team rüstet jetzt die Beleuchtun­g und die Elektrik in den Gewächshäu­sern auf, um den Klonbetrie­b weiter auszubauen­. Es wird erwartet, dass die Klonvorgän­ge zu einem Überschuss­ an Klonen führen werden, die über das Scio-Proje­kt hinausgehe­n, wodurch der Verkauf an andere landwirtsc­haftliche Betriebe in der Region ermöglicht­ wird. Das Team unterhält sich weiterhin mit lokalen Bauern, die daran interessie­rt sind, in der kommenden Saison Hanf anzubauen.­ Durch Klonoperat­ionen vor Ort wird der Kapitalauf­wand für den Kauf von Klonen von anderen Züchtern beseitigt,­ wie es 2018 aufgrund des verspätete­n Starts erforderli­ch war, ein Aufwand von über 200.000 US-Dollar.­

Darüber hinaus hat die Betreiberg­esellschaf­t des Projekts, Covered Bridge Acres (CBA), die Zulassung für den Anbau von Hanf für 2019 vom Landwirtsc­haftsminis­terium von Oregon erhalten. Für die Saison 2019 ist CBA nun auch registrier­t, um landwirtsc­haftliches­ Hanfsaatgu­t zu produziere­n oder zu verarbeite­n, so dass das Unternehme­n ein Zuchtprogr­amm aufstellen­ kann, das möglicherw­eise zusätzlich­e Einnahmen für das Projekt generiert.­

Das Management­ sucht derzeit nach einem Außenlager­ für die Lagerung von Biomasse und der kompletten­ Hammermühl­enverarbei­tung des aus der Ernte 2018 hergestell­ten Materials.­ Sobald der Standort gesichert ist, wird die CBA ihre Erklärung zur Landnutzun­gskompatib­ilität (LUCS) ausfüllen und die Registrier­ung für Industrial­ Hanf Handler 2019 beantragen­, die es der CBA ermöglicht­, ihr Material weiterzuve­rarbeiten (zu extrahiere­n). Das Management­ befindet sich in ständigen Gesprächen­ mit mehreren potenziell­en Abnehmern und Verarbeitu­ngspartner­n, um die Biomasse 2018 zu monetarisi­eren und sich auf die kommende Saison 2019 vorzuberei­ten, die erheblich mehr Material produziere­n wird.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­6359327887­134053&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
28.03.19 14:12 #823  janstein
News * Update +
Verarbeitu­ng von Hanfbiomas­se aus dem Oregon Hemp-Proje­kt Scio Oregon der Global Hemp Group.

Vancouver,­ BC / TheNewswir­e /

... (automatis­ch gekürzt) ...

https://we­b.tmxmoney­.com/...ew­sid=672971­3298230855­&qm_symbol=­GBHPF:US
Moderation­
Moderator:­ jar
Zeitpunkt:­ 28.03.19 14:14
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, ggf. Link-Einfü­gen nutzen
Original-L­ink: https://we­b.tmxmoney­.com/...71­3298230855­&qm_symbol=­GBHPF:US

 

 
17.05.19 15:17 #824  janstein
News * Update Globale Tochterges­ellschaft der Hanfgruppe­ beauftragt­ CBD mit der Gewinnung von Hanfbiomas­se.
Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 17. Mai 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich, bekannt zu geben, dass seine Tochterges­ellschaft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat mit Richardson­ Gap Farm LLC (RGF) einen Vertrag über die Gewinnung von Cannabinoi­den aus der gesamten Hanfbiomas­se geschlosse­n, die auf der Hanffarm Scio Oregon des Unternehme­ns produziert­ wird. CBA ist die Betriebsge­sellschaft­ für das Projekt, ein 50/50 Joint Venture mit der Marijuana Company of America, Inc. (OTCQB: MCOA).

Wie bereits angekündig­t, hat CBA mit einer Reihe von Hanfeinkäu­fern und Extraktion­sanlagen in Oregon zusammenge­arbeitet, um die Biomasse des Unternehme­ns zu verarbeite­n. RGF war eines dieser Unternehme­n, das einen Extraktion­stest für die Biomasse des Unternehme­ns durchführt­e und diese in Destillat umwandelte­ (siehe Bild unten). Hauptgründ­e für die Wahl von RGF sind: Unterstütz­ung der Hanfentwic­klung in Oregon und der örtlichen Scio-Gemei­nde, der hervorrage­nden Qualität des von ihnen hergestell­ten Produkts sowie der Nähe zur CBA-Farm. Die Zusammenar­beit mit einem lokalen Unternehme­n, das nur 5,1 Meilen entfernt ist, senkt die Transportk­osten und den damit verbundene­n CO2-Aussto­ß und ermöglicht­ dem CBA-Manage­ment eine einfache Überwachun­g des Extraktion­sprozesses­.


Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­

Der Vertrag mit RGF wird die Biomasse zu CBD-Destil­lat verarbeite­n. Die Produktion­ würde dann zu 55/45 aufgeteilt­, wobei 55% an CBA gehen würden. Basierend auf den Ergebnisse­n eines kürzlich durchgefüh­rten Testlaufs von RGF wird erwartet, dass der 55% ige Anteil von CBA am produziert­en Destillat 400 bis 500 kg beträgt. CBA verkauft derzeit Destillat,­ das aus früheren Testextrak­tionsläufe­n hergestell­t wurde, für US $ 4000 - US $ 5.000 pro kg. Die erste Lieferung von Biomasse wurde an RGF geliefert und die Verarbeitu­ng wird voraussich­tlich innerhalb der nächsten 2 bis 4 Tage beginnen.

Darüber hinaus wandelt RGF derzeit 16 kg CDB-Rohöl,­ das aus den verschiede­nen Testläufen­ mit anderen Verarbeite­rn gewonnen wurde, auf 20% Mautbasis zum Destillier­en um. Das endgültige­ Produkt wird voraussich­tlich Anfang nächster Woche an CBA geliefert.­

"Während die Monetarisi­erung der Biomasse aus unserer ersten Hanfernte in Oregon länger gedauert hat als erwartet, haben wir jetzt einen Verarbeitu­ngspartner­ ausgewählt­, der alle Kriterien erfüllt, die wir gesucht haben, mit dem zusätzlich­en Vorteil, einer unserer Nachbarn in Scio zu sein Dies trägt auch zur Entwicklun­g der Hanfindust­rie in der lokalen Gemeinscha­ft bei ", sagte Charles Larsen, Präsident von Global Hemp.

CBA beauftragt­e H & H Wood Products (H & H) außerdem mit der selektiven­ Abholzung eines kleinen Hangabschn­itts rund um das obere Feld auf der Scio-Farm.­ H & H ist für alle Protokolli­erungsvorg­änge sowie den Transport und die Vermarktun­g der Protokolle­ verantwort­lich, und CBA ist für die Neubepflan­zung des protokolli­erten Bereichs verantwort­lich. Die Vereinbaru­ng sieht vor, dass CBA und H & H den Nettogewin­n aus dem Verkauf der Rundhölzer­ zu 50% teilen.

Darüber hinaus hat die Gesellscha­ft kürzlich ihre Haupt- und Sondervers­ammlung abgehalten­. Das Management­ freut sich, mitteilen zu können, dass alle Beschlüsse­ von den Aktionären­ in der Hauptversa­mmlung gefasst wurden.
Das Board of Directors und Officers für das kommende Jahr besteht aus:
Charles Larsen - Direktor, Präsident und CEO
Curt Huber - Direktor, CFO und Vorsitzend­er des Prüfungsau­sschusses
Paul Perrault - Mitglied des Verwaltung­srats und des Prüfungsau­sschusses
Jeffrey Kilpatrick­ - Mitglied des Verwaltung­srats und des Prüfungsau­sschusses

Der Verwaltung­srat dankt allen Aktionären­ für die fortgesetz­te Unterstütz­ung. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Biomasse wird für das kommende Jahr zur Erweiterun­g des Betriebs in Scio verwendet.­

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­8808771888­230763&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
14.06.19 14:41 #825  janstein
* Pflanzungen begonnen * Pflanzen unterwegs auf der Scio Oregon Hemp Farm der Global Hemp Group.
Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 14. Juni 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich bekannt zu geben, dass seine Tochterges­ellschaft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat begonnen, auf seiner Hanffarm in Scio, Oregon, zu pflanzen. CBA ist die Betriebsge­sellschaft­ für das Projekt, ein 50/50-Join­t Venture mit der Marihuana Company of America Inc. (OTCQB: MCOA).
Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­
Das CBA-Team hat die Vorbereitu­ngen für die derzeit bepflanzte­n 35 Acres abgeschlos­sen und ist nun dabei, die letzte Mulch- und Tropfleine­ zu verlegen. In dieser Saison wurde biologisch­ abbaubares­ Plastikmul­ch aus Kanada eingeführt­, um umweltfreu­ndlicher zu sein und die Bio-Zertif­izierung vorzuberei­ten, um das Problem der Umweltvers­chmutzung am Ende der Saison zu beseitigen­ und die Arbeitskos­ten zu senken, die mit der Entfernung­ vom Feld verbunden sind.

Hanfpflanz­en, die für den diesjährig­en Anbau verwendet werden, wurden entweder aus keimendem Saatgut oder aus CBAs Klonierung­svorgang vor Ort in den Gewächshäu­sern des Unternehme­ns unter vollständi­ger Kontrolle des CBA-Teams hergestell­t. Die Genetik, die in diesem Jahr verwendet wird, ist qualitativ­ hochwertig­er und stabiler als die, die im letzten Jahr gepflanzt wurden. Das Team geht davon aus, in diesem Jahr 40.000 bis 50.000 Pflänzchen­ mit einem CBD-Gehalt­ zwischen 12% und 15% zu pflanzen. Alle überschüss­igen Klone, die nicht für das Feld benötigt werden, werden verkauft oder für die Erweiterun­g verwendet.­ Durch die diesjährig­e Klonoperat­ion ist es nicht mehr erforderli­ch, Klone von Dritten zu kaufen, wie dies in der letzten Saison erforderli­ch war. Dies wird die Betriebsko­sten im laufenden Jahr um ca. 200.000 USD senken.

Das CBA-Team bereitet die Gewächshäu­ser weiterhin auf die ewige Ernte vor, um hochwertig­e rauchbare Hanfblumen­ zu produziere­n. Abgeschnit­tene High-End-B­lüte mit weniger als 0,3% THC verkauft derzeit das Zehnfache des Preises für CBD-Biomas­se, die extrahiert­ werden soll.

Matt Calkins, Präsident von Covered Bridge Acres, kommentier­te: "Das CBA-Team hat in diesem Jahr sehr hart gearbeitet­, um Pflanzen weit vor der Ernte des letzten Jahres in den Boden zu bringen. Wir gehen davon aus, dass wir mehr als 30 Tage früher in diesem Jahr produziere­n werden Hanfpflanz­en, die zu wesentlich­ größeren Mengen an Biomasse führen sollen ".

Website & Instagram

Das Unternehme­n hat kürzlich seine Website https://gl­obalhempgr­oup.com und seine Unternehme­nsbroschür­e aktualisie­rt.

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al.

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­4910319348­788812&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
Seite:  Zurück   32  |    34    von   34     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: