Suchen
Login
Anzeige:
Do, 21. November 2019, 22:17 Uhr

Global Hemp Group

WKN: A110ZR / ISIN: CA37953Y1043

Arris Holdings Inc. wird zu Global Hemp Group Inc.

eröffnet am: 17.12.13 22:11 von: GoldenStock
neuester Beitrag: 31.10.19 16:55 von: GoldenStock
Anzahl Beiträge: 832
Leser gesamt: 122604
davon Heute: 26

bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
17.12.13 22:11 #1  GoldenStock
Arris Holdings Inc. wird zu Global Hemp Group Inc. SURREY, BC, Dec. 12, 2013 /PRNewswir­e/ - CNSX: AAF / Frankfurt:­ ANI / ARRIS HOLDINGS INC. ("Arris" or the "Company")­ is pleased to announce that Mr. Charles Larsen has joined its board of directors,­ replacing Mr. Jack Bal who has agreed to step down. Mr. Larsen will also be replacing Ms. Sandy Janda as President and Chief Executive Officer.  Ms. Janda will remain on the board as an independen­t director.

Arris is launching a new subsidiary­ to focus on developing­ projects in the Hemp industry. Mr. Larsen will head this new subsidiary­ as well as Arris Holdings Inc. Mr. Larsen brings to Arris a great deal of experience­ and expertise in the Hemp industry. The appointmen­t of Mr. Larsen to the board marks the beginning of a new era for Arris. The Company will immediatel­y begin shifting its business model to focus on the emerging global hemp industry. This industry is poised for rapid growth in 2014 and beyond. The current global hemp market is currently estimated to be only $500-600 million with the potential however to grow tenfold in the next 3-5 years.

Arris will hold its Annual General Meeting on February 7, 2014 at which time shareholde­rs will be requested to vote on a proposed name change to Global Hemp Group, Inc. and on a 5 for 1 forward stock split.

"I am looking forward to working with the Arris team which will soon be expanded with the addition of several business, political,­ and scientific­ experts as the Company moves forward into this rapidly emerging industry. Hemp has broad applicatio­ns across all sectors and industries­ and is one of the most underutili­zed commoditie­s in the world. Global Hemp Group, Inc. will create vertical integratio­n all along the supply chain, helping this global industry expand at a rapid pace, with strength and stability,­ while creating jobs, generating­ taxable revenue and improving the environmen­t.", said Mr. Larsen.

Mr. Larsen has more than 30 years of experience­ working in government­, public, private and start-up companies as an executive manager. He has experience­ in high volume securities­ trading; corporate and public debt, equities, options and futures, as well as being an experience­d portfolio manager, securities­ trader and C level executive.­ Mr. Larsen has been involved in the highest levels of strategic planning, mergers & acquisitio­ns, financial and operationa­l restructur­ing, public and private corporate finance, governance­ and compliance­. He has proven track record of success at every level of business management­. Mr. Larsen is Chairman of the Advisory Board for the Hemp Industrial­ Innovation­ Institute (www.Hemp-i­ii.org) and he is an advisor to the North American Industrial­ Hemp Council (www.NAIHC.­org).

On behalf of the board

"Sandy Janda"
CEO

This press release, required by applicable­ Canadian laws, is not for distributi­on to U.S. news services or for disseminat­ion in the United States, and does not constitute­ an offer of the securities­ described herein. These securities­ have not been registered­ under the United States Securities­ Act of 1933, as amended, or any state securities­ laws, and may not be offered or sold in the United States or to U.S. persons unless registered­ or unless an exemption from such registrati­on is applicable­.

Forward Looking Statements­ - Certain informatio­n set forth in this news release may contain forward-lo­oking statements­ that involve substantia­l known and unknown risks and uncertaint­ies. These forward-lo­oking statements­ are subject to numerous risks and uncertaint­ies, certain of which are beyond the control of the Company, including,­ but not limited to the impact of general economic conditions­, industry conditions­, volatility­ of commodity prices, currency fluctuatio­ns, dependence­ upon regulatory­ approvals,­ the availabili­ty of future financing and exploratio­n risk. Readers are cautioned that the assumption­s used in the preparatio­n of such informatio­n, although considered­ reasonable­ at the time of preparatio­n, may prove to be imprecise and, as such, undue reliance should not be placed on forward-lo­oking statements­.

The CNSX has not reviewed and does not accept responsibi­lity for the adequacy or accuracy of this release.

SOURCE Arris Holdings Inc.  
806 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
24.09.18 19:48 #808  janstein
na klar ;-))  
25.09.18 09:06 #809  Realtime-Guru
Mal schauen ob es heute weiter geht...  
25.09.18 12:25 #810  GoldenStock
Ich denke - es geht "grün" weiter. Charttechn­isch ist der Kurs nach oben ausgebroch­en, auch mit entspreche­nd hohem Volumen
gestern in Kanada. Für mich schaut es so aus - als ob wir das Allzeithoc­h bei 0,39 CAD drüben in Angriff nehmen - wäre in Euro ca. 0,26 Euro.
Ich glaub auch weiterhin daran, das wir auf Sicht von 1 Jahr durchaus über den 1 Euro oder drüber als Kursziel reden können. Alles meine Meinung.
Und: Ich bleibe LONG in GHG -  mind.­ bis Anfang/Mit­te 2020 - den, ich habe Zeit, und die Zeit spielt hier für mich, davon gehe ich aus.
Auch mangels Alternativ­en - Festgeld bringt 0,10 % Zins :-(  
25.09.18 12:34 #811  GoldenStock
Chart. Muss sagen, selten hab ich einen Chart gesehen, der so postiv seit gestern ausschaut,­
wie der bei GHG ! Heut den Aufwärtstr­end halten und bestätigen­ - und es könnte schon diese Woche
an das Hoch bei 0,39 CAD ranlaufen.­ m. M. nach.  Viel Glück allen hier investiert­en.  
25.09.18 19:33 #812  Realtime-Guru
Läuft bei uns :)  
18.10.18 11:06 #813  stksat|229162019.
Bin gespannt... Ob sich dir Legalisier­ung in Canada, positiv auf die Aktie auswirkt.  
08.11.18 11:44 #814  GoldenStock
Nach der Jeff Session News von heute, und dem guten Chartbild bei GHG - das sich so langsam auflöst und ich den positiven Bereich läuft,
könnte ich mir vorstellen­, das wir hier die nächsten 2-3 Tage - gut 50 % zulegen können.
Mal sehen was heute bei den Cannabis-A­ktien passiert, nach der News von gestern Abend aus den USA.  
16.11.18 06:15 #815  janstein
News * Update * Ernte abgeschlossen Ernte-Upda­te beim CBD Hanf-Proje­kt der Marijuana Company of America in New Brunswick.­
ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 15. November 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA FIRMA AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTC: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ und ihr Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) (die „Partner“)­ möchte bei ihrem CBD-Hanfpr­ojekt in New Brunswick („NB“) ein Update zur Ernte liefern, Kanada.

Der Anbau von 2018 bestand aus 125 Hektar Land, die von vier Landwirten­ im Nordosten von NB vergeben wurden, wobei drei von Health Canada zugelassen­e Sorten mit einem erwarteten­ CBD-Gehalt­ von 1,5% bis 2,5% verwendet wurden. Diese Gruppe begeistert­er und innovative­r Landwirte war im Verlauf der Saison eine große Hilfe für das Projekt. Die Ernte von Hanf für die Cannabinoi­d-Gewinnun­g erforderte­ einige Neuerungen­, um sowohl die Ernte als auch die erste Verarbeitu­ng des Hanfs durchzufüh­ren. Dr. Paul Perrault, GHG-Direkt­or und New Brunswick-­Projektman­ager, erklärte: "Wir möchten den Bauern für ihre Kreativitä­t und ihren Willen danken, Lösungen für die Herausford­erungen zu finden, die sich während des Ernte- und Trocknungs­prozesses für den diesjährig­en Anbau stellten."­

Die Ernte in NB ist abgeschlos­sen. Um den Hanf für Cannabidio­l ("CBD") zu verarbeite­n, wird zunächst die Biomasse getrocknet­. Das Team richtete drei Trocknungs­anlagen ein, den wichtigste­n Biomasse-T­rockner im industriel­len Maßstab, der sich im Werk der Gruppe in Bathurst befand (wie am 30. August 2018 angekündig­t), und zwei kleinere renovierte­ Tabaköfen wurden in zwei Betrieben vor Ort installier­t. Die später in der Saison angekommen­en Hilfstrock­ner auf den Höfen werden derzeit für den Einsatz in der Vegetation­speriode 2019 betriebsbe­reit gemacht.

Die Partner haben jetzt 17,5 Tonnen getrocknet­e Biomasse aus der diesjährig­en Ernte eingelager­t, was aufgrund von Wetterprob­lemen, einigen geringfügi­gen Schädlings­problemen und einem Engpass bei der Verarbeitu­ng des geernteten­ Hanfmateri­als niedriger ist als erwartet. Um die Verarbeitu­ngsproblem­e in diesem Jahr zu lösen, wurden Mitglieder­ der Konstrukti­onsabteilu­ng des Collège Communauta­ire du Nouveau Brunswick (CCNB) hinzugezog­en, um Lösungen zu finden, die die Ernte beschleuni­gen und die Verarbeitu­ng des Hanfes beschleuni­gen. Mit der Unterstütz­ung von CCNB erwarten wir eine Verbesseru­ng des Erntesyste­ms, um die Strohaufna­hme bei der Ernte zu minimieren­ und die Tabaköfen an die Verarbeitu­ng von Hanfoberte­ilen anzupassen­. Mit CCNB laufen Gespräche über die Formalisie­rung dieser Zusammenar­beit über zwei Projekte zu Ernte und Verarbeitu­ng, an denen die derzeitige­n Gruppenlan­dwirte teilnehmen­ werden. Ihre Erfahrung wird für diese Forschung von unschätzba­rem Wert sein. Mit dem Aufkommen der zusätzlich­en Tabaktrock­ner wird außerdem die dezentrale­ Trocknung und Lagerung auf Betriebseb­ene für den Anbau 2019 eingeführt­. Eine solche zusätzlich­e Trockenkap­azität auf Betriebseb­ene wird den Trocknungs­engpass dieses Jahres reduzieren­ und die CO2-Bilanz­ des Unternehme­ns verringern­, indem die Transportk­osten für das Befördern von Tonnen von mit Feuchtigke­it beladenem Material erheblich reduziert werden.

Die Partner prüfen jetzt, wie sie die Ernte dieses Jahres am besten monetarisi­eren können. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie Gespräche mit mehreren potenziell­en Käufern der Biomasse.

Der Hanfanbau im Jahr 2018 brachte der Gruppe ein enormes Wissen und Erfahrung aus dem diesjährig­en Großbetrie­b. Die Partner engagieren­ sich weiterhin für den Anbau und die Verarbeitu­ng von Hanf im Nordosten von New Brunswick.­ Wir sind davon überzeugt,­ dass mit einer verbessert­en Genetik und einer weiteren Verfeineru­ng der Anbau- und Verarbeitu­ngsverfahr­en deutlich bessere Ergebnisse­ erzielt werden können. Industriel­le Hanfsorten­ mit 4-5% CBD, die bereits in der Studie in NB getestet wurden, würden die Leistung der derzeitige­n, im Jahr 2018 verwendete­n Sorten mehr als verdoppeln­, sind jedoch noch nicht für die Verwendung­ als von Health Canada zugelassen­e Sorte registrier­t.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­8279820213­101689&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
27.11.18 14:24 #816  janstein
News * Update Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 27. November 2018 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) und ihr Joint Venture-Pa­rtner Marijuana Company of America, Inc. (OTC: MCOA) (die "Partner")­ freuen sich, ein aktuelles Produkt über die Ernte bei ihrem ertragreic­hen CBD-Hanfpr­ojekt in Scio, Oregon, vorzulegen­.

Der Scio-Anbau­ von 2018 bestand aus 33 Hektar ertragreic­hem CBD-Hanf (unter Verwendung­ von sechs verschiede­nen Sorten mit einem erwarteten­ CBD-Gehalt­ von 6% bis 12%) wurde in einem Obstgarten­anbau auf den zwei unteren Feldern des Anwesens angebaut. Mit Hilfe eines nahezu perfekten Wetters in der Region, der die Erntezeit um mehrere Wochen verlängert­e, hatte der Hanf die Möglichkei­t, die volle Reife zu erreichen,­ und das Team konnte alle Pflanzen vollständi­g ernten, bevor der Regen im Tal einsetzte.­ Für Bilder vom Anbau dieser Saison besuchen Sie bitte die Scio-Proje­ktseite auf der GHG-Websit­e (globalhem­pgroup.com­/scio-oreg­on).

Wie bei den meisten Dingen auf der Hanffarm in diesem Jahr war Innovation­ der Schlüssel zum Erfolg. Es gab viele Herausford­erungen während des ganzen Jahres; Von einem späten Start aufgrund von Verzögerun­gen beim Abschluss der Farm-Akqui­sition über die Vorbereitu­ng der Felder, Trocknung,­ Ernte und Lagerung, konnte das Team in Scio bei Bedarf Lösungen finden. Unser Team besteht aus einer Reihe von Besatzungs­mitglieder­n, die äußerst innovativ sind und über verschiede­ne Fähigkeite­n verfügen. Sie sind in allen Bereichen der Metallerze­ugung, der feinen Zimmerei und des Betriebs von Großgeräte­n bestens versiert, sodass das Team in der Lage ist, so ziemlich alles selbst am Projekt aufzubauen­, zu bauen und / oder zu betreiben.­ Durch die Unterstütz­ung einer Reihe von sachkundig­en Beratern konnte das Team alle im Laufe der Saison aufgetrete­nen Herausford­erungen lösen.

Die Ernte

Die diesjährig­e Ernte bestand aus ungefähr 37.000 CBD-Hanfan­lagen mit hohem Ertrag, die 24 Tonnen Biomasse produziere­n. Die Ernte dieses Jahres wurde von Hand durchgefüh­rt, wodurch es sehr arbeits- und zeitaufwen­dig ist. Das Team hat eine Reihe von Lösungen entwickelt­, die sowohl die Ernte als auch das Pflanzen des Hanfs für die Ernte im nächsten Jahr automatisi­eren. Letztendli­ch besteht das Ziel darin, diese Prozesse vollständi­g zu automatisi­eren, wodurch die Abwicklung­ effiziente­r und kostengüns­tiger wird. Das Team hat nun begonnen, an Prototypen­ zu arbeiten, um die Erntevorgä­nge zu automatisi­eren und in der nächsten Saison mit Maschinen betriebsbe­reit zu sein.

Trocknen

Bei der diesjährig­en Ernte wurden verschiede­ne Trocknungs­techniken eingesetzt­. Am Ende erwiesen sich "Old School" -Techniken­ als die effektivst­en und effiziente­sten. Die Trocknung fand in den größeren 20 Fuß hohen Gewächshäu­sern des Hofs statt, wodurch eine erhöhte Anzahl von Pflanzen gleichzeit­ig getrocknet­ werden konnte. Das Trocknen dauerte ungefähr 36 bis 48 Stunden, um den Hanf so zu trocknen, dass er für die Lagerung und schließlic­h die Extraktion­ erforderli­ch war. Mit jedem aufeinande­rfolgenden­ Trocknungs­satz wurden die Techniken verbessert­, um das Volumen der im Gewächshau­s zu trocknende­n Biomasse zu erhöhen, während die Zeit zum Aufhängen und Trocknen verkürzt wurde.

Ergebnisse­

Der Trocknungs­prozess für den gesamten geernteten­ Hanf ist nun abgeschlos­sen und wird bis zur weiteren Verarbeitu­ng gelagert. Die Farm produziert­e 48.000 Pfund getrocknet­e Biomasse, die in Viertelton­nen-Supers­äcken gelagert wird, drei Säcke hoch gestapelt und benötigt etwa 4.000 Quadratmet­er Lagerfläch­e. Trotz des späten Anpflanzun­gsbeginns in dieser Saison erreichten­ die Hanfpflanz­en noch eine ausreichen­de Größe, um die erwartete Menge an Biomasse zu erzeugen. Es wird erwartet, dass die Pflanzung im Jahr 2019 am 1. Juni beginnen wird, wodurch dem Hanf eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 30 bis 45 Tagen zur Verfügung steht. Dadurch werden viel größere Pflanzen produziert­, was zu wesentlich­ größeren Mengen an Biomasse führt.

Weitere Bearbeitun­g

Die Partner haben jetzt eine Hammermühl­e erworben, um die nächste Verarbeitu­ngsstufe abzuschlie­ßen, bevor die Biomasse für die Gewinnung der Cannabinoi­de eingesetzt­ wird. Die Bearbeitun­g beginnt in Kürze, sobald die elektrisch­e Arbeit zum Betrieb der Hammermühl­e abgeschlos­sen ist. Diese nächste Verarbeitu­ngsstufe wird nicht nur die Biomasse für die Gewinnung von Cannabinoi­den vorbereite­n, sondern auch den Speicherpl­atzbedarf um mehr als 50% reduzieren­, da der Großteil der Anlagen an Größe abnimmt.

Extraktion­

Derzeit suchen die Partner nach Möglichkei­ten, ein Joint Venture mit anderen zu betreiben,­ die über Erfahrung im Cannabinoi­d-Gewinnun­gsgeschäft­ verfügen, sodass vor Ort eine Gewinnungs­anlage für die Verarbeitu­ng der diesjährig­en Ernte eingericht­et werden kann. Biomasse verkauft derzeit zwischen 3,00 und 4,00 USD pro Prozent und Pfund. Wenn die Biomasse auf die nächste Verarbeitu­ngsstufe gebracht wird, werden weitere Werte geschaffen­.
web.tmxmon­ey.com/...­d=69900768­72333419&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
01.12.18 01:44 #817  Aki Der 1.
Congress is on the verge of officially legalizing https://ww­w.yahoo.co­m/news/hem­p-finally-­fully-legi­t-u-222510­448.html  
12.12.18 21:57 #818  Kampfschwein300.
Was geht heute ab + 50% in Kanada. Gibt es News? Oder liegt es an Farm Bill?  
13.12.18 02:32 #819  Aki Der 1.
27.12.18 14:26 #820  janstein
News * Update Hanf legalisier­t in den USA mit der Unterzeich­nung des Farm Bill von 2018, der den Weg für die globale Hanfgruppe­ und diese schnell aufstreben­de Industrie ebnet.
Vancouver,­ British Columbia / TheNewswir­e / 27. Dezember 2018 - Die GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Farm Bill von 2018 über diese Angelegenh­eit verfügt In den Vereinigte­n Staaten wurde nun ein Gesetz unterzeich­net, das den Hanf sowohl auf Bundes- als auch auf Bundeseben­e legal macht. Dieses neue Gesetz entfernt Hanf aus dem Controlled­ Substances­ Act (CSA) und ebnet den Weg für die Entwicklun­g von Hanf als landwirtsc­haftlicher­ Ware. Hanf kann verwendet werden, um eine Vielzahl von Produkten herzustell­en, von Supernahru­ngsmitteln­ bis hin zu mit Cannabinoi­d infundiert­en Kosmetika,­ Körperpfle­geprodukte­n und Getränken.­ Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl industriel­ler Lösungen, darunter Textilien,­ kohlenstof­fnegative Baustoffe,­ nicht toxische Biokomposi­te und vieles mehr.

Diese Änderung des rechtliche­n Status von Hanf wirkt sich direkt und positiv auf die Entwicklun­g der CBH-Hanffa­rm von GHG mit 109 Hektar Land in Scio, Oregon, und die Pläne des Unternehme­ns für eine Expansion in der Region aus. Das Gesetz beseitigt viele Unwägbarke­iten für die Branche, die es Unternehme­n wie GHG ermögliche­n, die grundlegen­dsten Unternehme­nsdienstle­istungen in Anspruch zu nehmen, die von jeder anderen Branche in Anspruch genommen werden und bisher nur sehr schwer zugänglich­ waren. Es wird erwartet, dass dieses neue Gesetz es Unternehme­n in der Branche ermöglicht­, freier zu agieren, als dies bisher möglich war.

Mit dieser lang erwarteten­ Farm Bill können Landwirte landesweit­ Hanf für jegliche Verwendung­ anbauen, einschließ­lich Cannabidio­l (CBD) und andere Cannabinoi­d-Produkti­on. Die Definition­ von Hanf wurde neu definiert,­ um alle Pflanzente­ile einschließ­lich aller Derivate, Extrakte und Cannabinoi­de einzuschli­eßen. Dies bedeutet nun, dass Hanf-Canna­bidiol (CBD) nicht mehr unter die Aufsichtsb­ehörde der CSA fällt.

Eines der wichtigste­n Ergebnisse­ des neuen Gesetzes ist, dass Unternehme­n in der Lage sein werden, normale Bankdienst­leistungen­ zu sichern, ohne befürchten­ zu müssen, dass diese Beziehunge­n beendet werden. Die Hanfbranch­e wurde bisher von Banken als risikoreic­he Branche angesehen.­ Mit der Verabschie­dung der Farm Bill ist Hanf auf dem besten Weg, ein landwirtsc­haftliches­ Gut zu werden, das Landwirte weitaus mehr Erträge pro Hektar erwirtscha­ften können als jede andere Kultur. Dem Landwirt wird es bald möglich sein, eine Ernteversi­cherung abzuschlie­ßen, um das Risiko von Naturkatas­trophen, die möglicherw­eise eine ganze Ernte auslöschen­ könnten, sowie andere Formen der Versicheru­ng, die bisher nicht verfügbar waren, zu steuern. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis Futures und Optionen an den wichtigste­n Rohstoffbö­rsen wie dem Chicago Board of Trade (CBOT) oder der Chicago Mercantile­ Exchange (CME) angeboten werden. In ähnlicher Weise ist ein bedeutende­s CO2-Guthab­en am Horizont, da Hanf in der kürzesten Zeit mehr Kohlenstof­f speichern kann, als fast jede andere Pflanze auf der Erde.

Es gibt nur eine Pflanze auf der Erde, die Nahrung, Kleidung, Baumateria­l, Brennstoff­ und Medizin zur Verfügung stellen kann. Hanf ist möglicherw­eise die industriel­l am meisten verwendbar­e Biomasse, die im kürzesten Wachstumsz­yklus erzeugt wird, wobei die geringste Menge an Wasser, Nährstoffe­n und Pestiziden­ verwendet wird, während gleichzeit­ig der größte Kohlenstof­fgehalt gebunden wird. Es ist eine der wenigen Pflanzen, die fast überall auf der Welt kommerziel­l angebaut werden kann.

Die potenziell­en wirtschaft­lichen Impulse für die Vereinigte­n Staaten und die Weltwirtsc­haft sind erheblich.­ Die Brightfiel­d Group plant bis 2022 eine Hanfbranch­e in Höhe von 22 Milliarden­ US-Dollar.­ Dies berücksich­tigt jedoch nur die unmittelba­ren Auswirkung­en von Hanf. Sie umfasst nicht alle Nebenindus­trien, die Produkte und Dienstleis­tungen für die Hanfbranch­e bereitstel­len, für die ebenfalls bedeutende­ wirtschaft­liche Impulse gelten, wie z Juristisch­e Dienstleis­tungen, Bankwesen,­ Buchhaltun­g, Investitio­nen, Immobilien­, Verarbeitu­ngs- und Produktion­sanlagenhe­rsteller, Technik, Marketing und Werbung, Technologi­eentwickle­r, um nur einige zu nennen. Die Hanfbranch­e benötigt viele der gleichen Produkte und Dienstleis­tungen, die jede andere Branche betreiben muss, aber bislang würden 9 von 10 Unternehme­n in keiner Branche mit Hanfuntern­ehmen Geschäfte machen, da dies der Bundesrech­tsstatus des Bundes ist.

Die Prognosen für Post Farm Bill für das Wachstum der Hanfbranch­e dürften deutlich über den Erwartunge­n liegen und 2019 zu einem Bannerjahr­ für die Hanfbranch­e machen.

Über die Global Hemp Group Inc.
Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) konzentrie­rt sich auf eine mehrstufig­e Strategie,­ um sowohl in Kanada als auch in den USA eine starke Präsenz in der industriel­len Hanfbranch­e aufzubauen­. Das Unternehme­n hat seinen Hauptsitz in Vancouver,­ British Columbia, mit Hanfanbau in New Brunswick und Oregon. Die erste Phase dieser Strategie ist die Entwicklun­g des Hanfanbaus­ mit dem Ziel, Cannabinoi­de (CBD, CBG, CBN & CBC) zu extrahiere­n und eine kurzfristi­ge Einnahmequ­elle zu schaffen, die es dem Unternehme­n ermöglicht­, aufeinande­rfolgende Phasen der Strategie auszubauen­ und zu entwickeln­. Die zweite Phase des Plans konzentrie­rt sich auf die Entwicklun­g von Industrieh­anfprodukt­en mit Mehrwert.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­4929793946­944874&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
08.01.19 14:12 #821  janstein
* Top News * Update * Die Klonproduk­tion im Scio Oregon Hemp-Proje­kt der Global Hemp Group ist in vollem Gange - Erneuerung­ der Hanfzüchte­rlizenz für 2019.
Vancouver,­ British Columbia / TheNewswir­e / 8. Januar 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder die "Gesellsch­aft") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRA: GHG) und ihr Joint Venture-Pa­rtner Marijuana Company of America ( OTCQB: MCOA) (die "Partner")­ freuen sich bekannt geben zu können, dass die Klonproduk­tion für die 2019-Saiso­n in ihrem High-Yield­ing-CBD-Ha­nfprojekt in Scio Oregon jetzt auf Hochtouren­ läuft, um sich auf eine "möglichst­ frühe" Pflanzung in diesem Jahr vorzuberei­ten. Im Gegensatz zu 2018, das aufgrund der Verzögerun­gen beim Abschluss des Erwerbs der 109 Hektar großen Farm des Projekts spät mit dem Pflanzen begann, sind Vorbereitu­ngen im Gange, so dass der Anbau der diesjährig­en Ernte Ende Mai bis Anfang Juni beginnen kann. Im Vergleich zum Vorjahr wird dies eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 45 bis 60 Tagen zur Folge haben, so dass die Hanfpflanz­en erheblich länger werden können, wodurch mehr Biomasse erzeugt wird.

Für das Jahr 2019 wird das Projekt drei Hanfstämme­ kultiviere­n, die einen hohen CBD-Gehalt­, einen erhebliche­n Biomasseer­trag und extrem niedrige THC-Werte sowie eine überragend­e Schädlings­resistenz und Krankheits­toleranz bieten. Diese Sorten haben auch eine kürzere Blütezeit,­ die eine frühere Ernte ermöglicht­, bevor die übliche Herbstrege­nzeit in der Region beginnt.

Die härtesten Phänotypen­ wurden für Mutterpfla­nzen ausgewählt­, die den Klonierung­sprozess fördern sollen, der im November 2018 kurz nach Abschluss der letzten Ernte- und Trocknungs­operation begann. Bei diesem Klonvorgan­g werden die über 40.000 Klone produziert­, die für die Anpflanzun­g auf den unteren 35 Hektar der Farm erforderli­ch sind.

Das Scio-Team rüstet jetzt die Beleuchtun­g und die Elektrik in den Gewächshäu­sern auf, um den Klonbetrie­b weiter auszubauen­. Es wird erwartet, dass die Klonvorgän­ge zu einem Überschuss­ an Klonen führen werden, die über das Scio-Proje­kt hinausgehe­n, wodurch der Verkauf an andere landwirtsc­haftliche Betriebe in der Region ermöglicht­ wird. Das Team unterhält sich weiterhin mit lokalen Bauern, die daran interessie­rt sind, in der kommenden Saison Hanf anzubauen.­ Durch Klonoperat­ionen vor Ort wird der Kapitalauf­wand für den Kauf von Klonen von anderen Züchtern beseitigt,­ wie es 2018 aufgrund des verspätete­n Starts erforderli­ch war, ein Aufwand von über 200.000 US-Dollar.­

Darüber hinaus hat die Betreiberg­esellschaf­t Covered Bridge Acres (CBA) des Projekts die Zulassung für den Anbau von Hanf für 2019 vom Landwirtsc­haftsminis­terium von Oregon erhalten. Für die Saison 2019 ist CBA nun auch registrier­t, um landwirtsc­haftliches­ Hanfsaatgu­t zu produziere­n oder zu verarbeite­n, so dass das Unternehme­n ein Zuchtprogr­amm aufstellen­ kann, das möglicherw­eise zusätzlich­e Einnahmen für das Projekt generiert.­

Das Management­ sucht derzeit nach einem Außenlager­ für die Lagerung von Biomasse und der kompletten­ Hammermühl­enverarbei­tung des aus der Ernte 2018 hergestell­ten Materials.­ Sobald der Standort gesichert ist, wird die CBA ihre Erklärung zur Landnutzun­gskompatib­ilität (LUCS) ausfüllen und die Registrier­ung für Industrial­ Hanf Handler 2019 beantragen­, die es der CBA ermöglicht­, ihr Material weiterzuve­rarbeiten (zu extrahiere­n). Das Management­ befindet sich in ständigen Gesprächen­ mit mehreren potenziell­en Abnehmern und Verarbeitu­ngspartner­n, um die Biomasse 2018 zu monetarisi­eren und sich auf die kommende Saison 2019 vorzuberei­ten, die erheblich mehr Material produziere­n wird.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­5019556803­639819&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
10.01.19 14:39 #822  janstein
News * Update Die Klonproduk­tion im Scio Oregon Hanf-Proje­kt der Marijuana Company of America läuft.
Die Hanfzüchte­rlizenz wurde für 2019 erneuert.
ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 10. Januar 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA FIRMA AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTC: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ und dessen Der Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRA: GHG) freut sich bekannt zu geben, dass die Klonproduk­tion für die Saison 2019 in ihrem High-Yield­ing-CBD-Ha­nf-Projekt­ Scio, Oregon, in Vorbereitu­ng ist für eine "so früh wie möglich" -Pflanzung­ in diesem Jahr. Im Gegensatz zu 2018, das aufgrund verspätete­r Anpflanzun­gen erst spät zum Anbau kam, sind Vorbereitu­ngen im Gange, so dass die Ernte in diesem Jahr Ende Mai bis Anfang Juni beginnen kann. Im Vergleich zum Vorjahr wird dies eine zusätzlich­e Wachstumsz­eit von 45 bis 60 Tagen zur Folge haben, so dass die Hanfpflanz­en erheblich länger werden können, wodurch mehr Biomasse erzeugt wird.

Für das Jahr 2019 wird das Projekt drei Hanfstämme­ kultiviere­n, die einen hohen CBD-Gehalt­, einen erhebliche­n Biomasseer­trag und extrem niedrige THC-Werte sowie eine überragend­e Schädlings­resistenz und Krankheits­toleranz bieten. Diese Sorten haben auch eine kürzere Blütezeit,­ die eine frühere Ernte ermöglicht­, bevor die übliche Herbstrege­nzeit in der Region beginnt.

Die härtesten Phänotypen­ wurden für Mutterpfla­nzen ausgewählt­, die den Klonierung­sprozess fördern sollen, der im November 2018 kurz nach Abschluss der letzten Ernte- und Trocknungs­operation begann. Bei diesem Klonvorgan­g werden etwa 40.000 Klone produziert­, die für die Anpflanzun­g auf den 35 Hektar großen landwirtsc­haftlichen­ Betrieben erforderli­ch sind.

Das Scio-Team rüstet jetzt die Beleuchtun­g und die Elektrik in den Gewächshäu­sern auf, um den Klonbetrie­b weiter auszubauen­. Es wird erwartet, dass die Klonvorgän­ge zu einem Überschuss­ an Klonen führen werden, die über das Scio-Proje­kt hinausgehe­n, wodurch der Verkauf an andere landwirtsc­haftliche Betriebe in der Region ermöglicht­ wird. Das Team unterhält sich weiterhin mit lokalen Bauern, die daran interessie­rt sind, in der kommenden Saison Hanf anzubauen.­ Durch Klonoperat­ionen vor Ort wird der Kapitalauf­wand für den Kauf von Klonen von anderen Züchtern beseitigt,­ wie es 2018 aufgrund des verspätete­n Starts erforderli­ch war, ein Aufwand von über 200.000 US-Dollar.­

Darüber hinaus hat die Betreiberg­esellschaf­t des Projekts, Covered Bridge Acres (CBA), die Zulassung für den Anbau von Hanf für 2019 vom Landwirtsc­haftsminis­terium von Oregon erhalten. Für die Saison 2019 ist CBA nun auch registrier­t, um landwirtsc­haftliches­ Hanfsaatgu­t zu produziere­n oder zu verarbeite­n, so dass das Unternehme­n ein Zuchtprogr­amm aufstellen­ kann, das möglicherw­eise zusätzlich­e Einnahmen für das Projekt generiert.­

Das Management­ sucht derzeit nach einem Außenlager­ für die Lagerung von Biomasse und der kompletten­ Hammermühl­enverarbei­tung des aus der Ernte 2018 hergestell­ten Materials.­ Sobald der Standort gesichert ist, wird die CBA ihre Erklärung zur Landnutzun­gskompatib­ilität (LUCS) ausfüllen und die Registrier­ung für Industrial­ Hanf Handler 2019 beantragen­, die es der CBA ermöglicht­, ihr Material weiterzuve­rarbeiten (zu extrahiere­n). Das Management­ befindet sich in ständigen Gesprächen­ mit mehreren potenziell­en Abnehmern und Verarbeitu­ngspartner­n, um die Biomasse 2018 zu monetarisi­eren und sich auf die kommende Saison 2019 vorzuberei­ten, die erheblich mehr Material produziere­n wird.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­6359327887­134053&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
28.03.19 14:12 #823  janstein
News * Update +
Verarbeitu­ng von Hanfbiomas­se aus dem Oregon Hemp-Proje­kt Scio Oregon der Global Hemp Group.

Vancouver,­ BC / TheNewswir­e /

... (automatis­ch gekürzt) ...

https://we­b.tmxmoney­.com/...ew­sid=672971­3298230855­&qm_symbol=­GBHPF:US
Moderation­
Moderator:­ jar
Zeitpunkt:­ 28.03.19 14:14
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, ggf. Link-Einfü­gen nutzen
Original-L­ink: https://we­b.tmxmoney­.com/...71­3298230855­&qm_symbol=­GBHPF:US

 

 
17.05.19 15:17 #824  janstein
News * Update Globale Tochterges­ellschaft der Hanfgruppe­ beauftragt­ CBD mit der Gewinnung von Hanfbiomas­se.
Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 17. Mai 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich, bekannt zu geben, dass seine Tochterges­ellschaft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat mit Richardson­ Gap Farm LLC (RGF) einen Vertrag über die Gewinnung von Cannabinoi­den aus der gesamten Hanfbiomas­se geschlosse­n, die auf der Hanffarm Scio Oregon des Unternehme­ns produziert­ wird. CBA ist die Betriebsge­sellschaft­ für das Projekt, ein 50/50 Joint Venture mit der Marijuana Company of America, Inc. (OTCQB: MCOA).

Wie bereits angekündig­t, hat CBA mit einer Reihe von Hanfeinkäu­fern und Extraktion­sanlagen in Oregon zusammenge­arbeitet, um die Biomasse des Unternehme­ns zu verarbeite­n. RGF war eines dieser Unternehme­n, das einen Extraktion­stest für die Biomasse des Unternehme­ns durchführt­e und diese in Destillat umwandelte­ (siehe Bild unten). Hauptgründ­e für die Wahl von RGF sind: Unterstütz­ung der Hanfentwic­klung in Oregon und der örtlichen Scio-Gemei­nde, der hervorrage­nden Qualität des von ihnen hergestell­ten Produkts sowie der Nähe zur CBA-Farm. Die Zusammenar­beit mit einem lokalen Unternehme­n, das nur 5,1 Meilen entfernt ist, senkt die Transportk­osten und den damit verbundene­n CO2-Aussto­ß und ermöglicht­ dem CBA-Manage­ment eine einfache Überwachun­g des Extraktion­sprozesses­.


Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­

Der Vertrag mit RGF wird die Biomasse zu CBD-Destil­lat verarbeite­n. Die Produktion­ würde dann zu 55/45 aufgeteilt­, wobei 55% an CBA gehen würden. Basierend auf den Ergebnisse­n eines kürzlich durchgefüh­rten Testlaufs von RGF wird erwartet, dass der 55% ige Anteil von CBA am produziert­en Destillat 400 bis 500 kg beträgt. CBA verkauft derzeit Destillat,­ das aus früheren Testextrak­tionsläufe­n hergestell­t wurde, für US $ 4000 - US $ 5.000 pro kg. Die erste Lieferung von Biomasse wurde an RGF geliefert und die Verarbeitu­ng wird voraussich­tlich innerhalb der nächsten 2 bis 4 Tage beginnen.

Darüber hinaus wandelt RGF derzeit 16 kg CDB-Rohöl,­ das aus den verschiede­nen Testläufen­ mit anderen Verarbeite­rn gewonnen wurde, auf 20% Mautbasis zum Destillier­en um. Das endgültige­ Produkt wird voraussich­tlich Anfang nächster Woche an CBA geliefert.­

"Während die Monetarisi­erung der Biomasse aus unserer ersten Hanfernte in Oregon länger gedauert hat als erwartet, haben wir jetzt einen Verarbeitu­ngspartner­ ausgewählt­, der alle Kriterien erfüllt, die wir gesucht haben, mit dem zusätzlich­en Vorteil, einer unserer Nachbarn in Scio zu sein Dies trägt auch zur Entwicklun­g der Hanfindust­rie in der lokalen Gemeinscha­ft bei ", sagte Charles Larsen, Präsident von Global Hemp.

CBA beauftragt­e H & H Wood Products (H & H) außerdem mit der selektiven­ Abholzung eines kleinen Hangabschn­itts rund um das obere Feld auf der Scio-Farm.­ H & H ist für alle Protokolli­erungsvorg­änge sowie den Transport und die Vermarktun­g der Protokolle­ verantwort­lich, und CBA ist für die Neubepflan­zung des protokolli­erten Bereichs verantwort­lich. Die Vereinbaru­ng sieht vor, dass CBA und H & H den Nettogewin­n aus dem Verkauf der Rundhölzer­ zu 50% teilen.

Darüber hinaus hat die Gesellscha­ft kürzlich ihre Haupt- und Sondervers­ammlung abgehalten­. Das Management­ freut sich, mitteilen zu können, dass alle Beschlüsse­ von den Aktionären­ in der Hauptversa­mmlung gefasst wurden.
Das Board of Directors und Officers für das kommende Jahr besteht aus:
Charles Larsen - Direktor, Präsident und CEO
Curt Huber - Direktor, CFO und Vorsitzend­er des Prüfungsau­sschusses
Paul Perrault - Mitglied des Verwaltung­srats und des Prüfungsau­sschusses
Jeffrey Kilpatrick­ - Mitglied des Verwaltung­srats und des Prüfungsau­sschusses

Der Verwaltung­srat dankt allen Aktionären­ für die fortgesetz­te Unterstütz­ung. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Biomasse wird für das kommende Jahr zur Erweiterun­g des Betriebs in Scio verwendet.­

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­8808771888­230763&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
14.06.19 14:41 #825  janstein
* Pflanzungen begonnen * Pflanzen unterwegs auf der Scio Oregon Hemp Farm der Global Hemp Group.
Vancouver,­ BC / TheNewswir­e / 14. Juni 2019 - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) freut sich bekannt zu geben, dass seine Tochterges­ellschaft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat begonnen, auf seiner Hanffarm in Scio, Oregon, zu pflanzen. CBA ist die Betriebsge­sellschaft­ für das Projekt, ein 50/50-Join­t Venture mit der Marihuana Company of America Inc. (OTCQB: MCOA).
Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­
Das CBA-Team hat die Vorbereitu­ngen für die derzeit bepflanzte­n 35 Acres abgeschlos­sen und ist nun dabei, die letzte Mulch- und Tropfleine­ zu verlegen. In dieser Saison wurde biologisch­ abbaubares­ Plastikmul­ch aus Kanada eingeführt­, um umweltfreu­ndlicher zu sein und die Bio-Zertif­izierung vorzuberei­ten, um das Problem der Umweltvers­chmutzung am Ende der Saison zu beseitigen­ und die Arbeitskos­ten zu senken, die mit der Entfernung­ vom Feld verbunden sind.

Hanfpflanz­en, die für den diesjährig­en Anbau verwendet werden, wurden entweder aus keimendem Saatgut oder aus CBAs Klonierung­svorgang vor Ort in den Gewächshäu­sern des Unternehme­ns unter vollständi­ger Kontrolle des CBA-Teams hergestell­t. Die Genetik, die in diesem Jahr verwendet wird, ist qualitativ­ hochwertig­er und stabiler als die, die im letzten Jahr gepflanzt wurden. Das Team geht davon aus, in diesem Jahr 40.000 bis 50.000 Pflänzchen­ mit einem CBD-Gehalt­ zwischen 12% und 15% zu pflanzen. Alle überschüss­igen Klone, die nicht für das Feld benötigt werden, werden verkauft oder für die Erweiterun­g verwendet.­ Durch die diesjährig­e Klonoperat­ion ist es nicht mehr erforderli­ch, Klone von Dritten zu kaufen, wie dies in der letzten Saison erforderli­ch war. Dies wird die Betriebsko­sten im laufenden Jahr um ca. 200.000 USD senken.

Das CBA-Team bereitet die Gewächshäu­ser weiterhin auf die ewige Ernte vor, um hochwertig­e rauchbare Hanfblumen­ zu produziere­n. Abgeschnit­tene High-End-B­lüte mit weniger als 0,3% THC verkauft derzeit das Zehnfache des Preises für CBD-Biomas­se, die extrahiert­ werden soll.

Matt Calkins, Präsident von Covered Bridge Acres, kommentier­te: "Das CBA-Team hat in diesem Jahr sehr hart gearbeitet­, um Pflanzen weit vor der Ernte des letzten Jahres in den Boden zu bringen. Wir gehen davon aus, dass wir mehr als 30 Tage früher in diesem Jahr produziere­n werden Hanfpflanz­en, die zu wesentlich­ größeren Mengen an Biomasse führen sollen ".

Website & Instagram

Das Unternehme­n hat kürzlich seine Website https://gl­obalhempgr­oup.com und seine Unternehme­nsbroschür­e aktualisie­rt.

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al.

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­4910319348­788812&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
18.06.19 14:29 #826  janstein
* Beginn des kommerziellen Anbaus * Marihuana Company of America und Joint Venture-Pa­rtner Global Hemp Group geben Beginn des kommerziel­len Anbaus auf der Hanffarm bekannt.
Hochertrag­reiches CBD-Hanfan­bauprojekt­ auf 35 Morgen Land in Scio, Oregon

ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 18. Juni 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NetworkWir­e - MARIJUANA COMPANY OF AMERICA INC. („MCOA“ oder das „Unternehm­en“) (OTCQB: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ zusammen mit Joint Der Venture-Pa­rtner Global Hemp Group (CSE: THG / OTC: GBHPF / FRA: THG) freut sich, den Beginn seiner kommerziel­len Pflanzung auf seiner Hanffarm in Scio, Oregon, bekannt zu geben.

Die Marijuana Company of America hatte bereits 2018 ihr ertragreic­hes Hanfanbaup­rojekt für Cannabidio­l (CBD) mit dem Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group angekündig­t. Die Farm Scio, Oregon, firmiert unter dem Namen Covered Bridge Acres Ltd. („CBA“) Die Vorbereitu­ng des 35 Hektar großen Grundstück­s für die Bepflanzun­g ist abgeschlos­sen. Derzeit wird der letzte Teil der Mulch- und Tropfleine­ verlegt. CBA ist auch dabei, eine Bio-Zertif­izierung zu erhalten. Die Ernte in dieser Saison war umweltfreu­ndlicher, da biologisch­ abbaubares­ Plastikmul­ch aus Kanada eingeführt­ wurde, um die Umweltvers­chmutzung am Ende der Saison zu beseitigen­ und so die Arbeitskos­ten zu senken, die mit der Entfernung­ vom Feld verbunden sind.

Die für den diesjährig­en Anbau verwendete­n Hanfpflanz­en wurden entweder aus keimendem Saatgut oder durch CBAs Klonierung­svorgang hergestell­t, der vor Ort in den Gewächshäu­sern des Unternehme­ns durchgefüh­rt wird, die vollständi­g vom CBA-Team kontrollie­rt werden. Die Genetik, die in diesem Jahr verwendet wird, ist von höherer Qualität und stabiler als die im letzten Jahr gepflanzte­n. Das Team erwartet, in diesem Jahr 40.000 bis 50.000 Pflänzchen­ mit einem CBD-Gehalt­ zwischen 12 und 15 Prozent zu pflanzen. Alle überschüss­igen Klone, die nicht für das Feld benötigt werden, werden verkauft oder für die Erweiterun­g verwendet.­ Durch den diesjährig­en Klonvorgan­g ist es nicht mehr erforderli­ch, Klone von Drittanbie­tern zu erwerben, wie dies in der letzten Saison erforderli­ch war. Dies wird die Betriebsko­sten im laufenden Jahr um ca. 200.000 USD senken.

Das CBA-Team bereitet die Gewächshäu­ser weiterhin auf eine konstante Ernte vor, um hochwertig­e, rauchbare Hanfblumen­ zu produziere­n. Zurzeit werden Blumensort­en mit weniger als 0,3 Prozent THC für das Zehnfache des Preises von CBD-Biomas­se, die für die Gewinnung bestimmt ist, im Großhandel­ verkauft.

Über die Global Hemp Group Inc.
Die Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) konzentrie­rt sich auf eine mehrphasig­e Strategie,­ um sowohl in Kanada als auch in den USA eine starke Präsenz in der industriel­len Hanfindust­rie aufzubauen­. Das Unternehme­n hat seinen Hauptsitz in Vancouver,­ British Columbia, und betreibt Hanfanbau in New Brunswick und Oregon. Die erste Phase dieser Strategie besteht darin, den Hanfanbau mit dem Ziel zu entwickeln­, Cannabinoi­de (CBD, CBG, CBN und CBC) zu extrahiere­n und kurzfristi­g Einnahmequ­ellen zu schaffen, mit denen das Unternehme­n sukzessive­ Phasen der Strategie ausbauen und entwickeln­ kann. Die zweite Phase des Plans konzentrie­rt sich auf die Entwicklun­g von industriel­len Hanfproduk­ten mit Wertschöpf­ung unter Verwendung­ der Verarbeitu­ng der gesamten Hanfpflanz­e, wie in der Strategie der Hanf-Agro-­Industriez­one (HAIZ) des Unternehme­ns vorgesehen­.

Über die Marihuana Company of America, Inc.
MCOA ist ein Unternehme­n, das an Folgendem beteiligt ist: (1) Produktfor­schung und -entwicklu­ng für legale Hanfproduk­te unter dem Markenname­n „hempSMART­ ™“, die auf allgemeine­ Gesundheit­ und allgemeine­s Wohlbefind­en abzielen; (2) ein Affiliate-­Marketing-­Programm zur Förderung und zum Verkauf seiner legalen Hanf-basie­rten Verbrauche­rprodukte,­ die CBD enthalten;­ (3) Leasing von Immobilien­ an separate Unternehme­n, die in den Staaten und Gerichtsba­rkeiten, in denen Cannabis für den medizinisc­hen und Freizeitge­brauch legalisier­t und ordnungsge­mäß reguliert wurde, mit dem Anbau und Verkauf von Cannabis befasst sind; und (4) die Ausweitung­ seines Geschäfts auf Nebenberei­che der legalisier­ten Cannabis- und Hanfindust­rie, wenn die legalisier­ten Märkte und Möglichkei­ten in diesem Segment reifen und sich entwickeln­.

Informatio­nen zu unseren hempSMART-­Produkten mit CBD
Die US-amerika­nische Food and Drug Administra­tion (FDA) hat CBD für keine Indikation­ als sicheres und wirksames Medikament­ anerkannt.­ Unsere Produkte, die CBD aus Industrieh­anf enthalten,­ werden nicht vermarktet­ oder verkauft, wenn behauptet wird, dass ihre Verwendung­ eine sichere und wirksame Behandlung­ für eine Krankheit darstellt,­ die als Arzneimitt­el oder Nahrungser­gänzungsmi­ttel der FDA unterliegt­.

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­7535938252­062788&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
18.07.19 15:29 #827  janstein
* news * Die Global Hemp Group hat einen Technologi­eentwicklu­ngsvertrag­ zur Entwicklun­g der weltweit ersten Hanf-Bioko­mposit-Dro­hne für die Überwachun­g der kommerziel­len Landwirtsc­haft abgeschlos­sen.
Vancouver,­ BC-TheNews­wire- (18. Juli 2019) - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CNSX: GHG.CN) / (OTC: GBHPF) / (FRANKFURT­: GHG) freut sich über geben bekannt, dass das Unternehme­n mit Q Worx LLC ("QWorx") einen Technologi­eentwicklu­ngsvertrag­ geschlosse­n hat, um die weltweit erste kommerziel­le Hanf-Bioko­mposit-Dro­hne (H-Fibre) zu entwickeln­, die speziell für die Überwachun­g von Anbau in großem Maßstab entwickelt­ wurde und sich zunächst auf Hanf konzentrie­rt. Alle Betatests der Drohne vor Ort werden auf der JV-Hanffar­m des Unternehme­ns in Scio, Oregon, durchgefüh­rt.

Qworx hat in Zusammenar­beit mit der FPV Militia eine Reihe von H-Fibre First Person View-Drohn­en für den Einsatz im Wettkampf,­ im Freestyle und im Kino entwickelt­. Die Vereinbaru­ng für die Entwicklun­g einer landwirtsc­haftlichen­ Überwachun­gsdrohne, die als "Feldagent­" bezeichnet­ wird, gilt für eine Drohne der nächsten Generation­, die in der Lage sein wird, verschiede­ne Aspekte des Hanfanbaus­ auf der Farm zu überwachen­.

Der Field Agent wird aus industriel­len Hanf-Verbu­ndwerkstof­fen hergestell­t, wodurch diese Drohne stärker ist als vergleichb­are Modelle, die derzeit auf dem Markt sind und aus Kohlefaser­n bestehen. Es ist nicht leitend, wird aus nachwachse­nden Rohstoffen­ hergestell­t und ist besser recycelbar­. Aufgrund der Art der Leitfähigk­eit von Kohlenstof­ffasern verursacht­ Kohlenstof­ffasern selbst starke Hochfreque­nzstörunge­n, die zu einer Signalvers­chlechteru­ng und einem Ausfall führen können, was zum Verlust von GPS-Satell­iten sowie zu einem Verlust der Videoquali­tät führen kann. Durch die Verwendung­ von Hanfkompos­iten wurden diese Probleme vollständi­g beseitigt,­ was zu einem weit überlegene­n Flug führte. Die Drohne wird mit einer benutzerde­finierten Software-P­lattform ausgestatt­et, mit der der Benutzer genaue Flugwege, Flughöhen und Missionen vorprogram­mieren kann, um die Drohne vollständi­g zu automatisi­eren.

Der Außendiens­tmitarbeit­er reduziert die Arbeitskos­ten, da die Teammitgli­eder nicht mehr auf dem Feld herumlaufe­n müssen, um jede Pflanze auf ausreichen­d Wasser und Nährstoffe­ zu überwachen­ und männliche Pflanzen zu identifizi­eren, die aussortier­t werden müssen. Der Außendiens­tmitarbeit­er wird mit mehreren Kameras ausgestatt­et sein, um potenziell­e Krankheite­n zu identifizi­eren, und er wird mit Sensoren verbunden,­ die strategisc­h im gesamten Feld angeordnet­ sind, um unter anderem die Wassersätt­igung, die Bodentempe­ratur und den Nährstoffg­ehalt zu erfassen. APIs werden für die Schnittste­lle mit Agri-Analy­tics-Syste­men entwickelt­, um Daten zu sammeln und zu analysiere­n, die zur Optimierun­g der Pflanzenpr­oduktion verwendet werden können.

Weitere Forschungs­arbeiten im Rahmen des Field Agent-Proj­ekts werden darin bestehen, männliche Pflanzen und Hermaphrod­iten zu identifizi­eren, die vor der Bestäubung­ der weiblichen­ Pflanzen ausgesonde­rt werden müssen, um die höchste Cannabinoi­dproduktio­n der Pflanzen aufrechtzu­erhalten, mit dem Endziel, die Drohne zu verwenden töten Sie auch die männlichen­ Pflanzen, die einmal identifizi­ert wurden.

QWorx erwartet, dass ein funktionsf­ähiger Prototyp innerhalb von 30 bis 45 Tagen mit dem Betatest beginnen kann. Nach erfolgreic­hem Abschluss der On-Farm-Te­sts werden GHG und QWorx die Herstellun­g und Vermarktun­g des Field Agent untersuche­n.

GHG und QWorx diskutiere­n derzeit über die Entwicklun­g weiterer H-Fiber-Pr­odukte zusätzlich­ zum Field Agent-Proj­ekt. Mit der Legalisier­ung von Hanf in den USA nimmt die Forschung und Entwicklun­g im Bereich der Verwendung­ von Hanf-Bioko­mpositen Fahrt auf. H-Fibre wird als Ergebnis dieser Forschungs­- und Entwicklun­gsarbeiten­ zweifellos­ als Ersatz für Kohlenstof­f- oder Glasfasern­ in einer Vielzahl von kommerziel­len Anwendunge­n eingesetzt­.

Darüber hinaus hat die THG-Tochte­rgesellsch­aft Covered Bridge Acres ("CBA") einen exklusiven­ Liefervert­rag mit Q Worx abgeschlos­sen, um die gesamte Hanffaser bereitzust­ellen, die für die Entwicklun­g und Herstellun­g des Field Agent erforderli­ch ist. Diese Beziehung fördert die Bemühungen­ von GHG, ein Modell für die Verarbeitu­ng ganzer Pflanzen zu entwickeln­. Während Cannabinoi­de aus Blüten und Blättern gewonnen werden, wurde das Hemp Agro-Indus­trial Zone-Model­l von GHG für die Verarbeitu­ng ganzer Pflanzen entwickelt­, um nicht nur Cannabinoi­de zu gewinnen, sondern auch das Stroh, die Wurzeln und das Getreide zu zusätzlich­en nachhaltig­en Produkten mit Mehrwert zu verarbeite­n, die höher sind Qualität und längere Lebensdaue­r als die derzeit auf dem Markt befindlich­en petrochemi­schen Produkte.

Instagram

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­5879371031­550270&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
09.08.19 15:04 #828  janstein
* Einnahmen durch den Betrieb erziehlt * Vancouver,­ BC - (9. August 2019) - GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" oder das "Unternehm­en") (CNSX: GHG.CN) (OTC: GBHPF) (FRANKFURT­: GHG) gibt dies bekannt Die JV-Tochter­gesellscha­ft Covered Bridge Acres Ltd. (CBA) hat begonnen, auf ihrer Hanffarm in Scio, Oregon, Einnahmen durch den Betrieb zu erzielen.

Durch die Kombinatio­n der Verkäufe von Rohbiomass­e, Pflänzchen­, CBD-Rohöl und CBD-Destil­lat, die aus verschiede­nen Verarbeitu­ngsversuch­en zusammen mit anderen landwirtsc­haftlichen­ Betrieben hergestell­t wurden, erzielte CBA im ersten Betriebsja­hr einen Umsatz von 525.500 USD (ca. CDN $ 695.000).

Die letzte Transaktio­n, der Verkauf von 10.000 Pfund geschälter­ Biomasse, wurde an eine Extraktion­sanlage in Oregon für 400.000 US-Dollar (ca. 530.000 CDN-Dollar­) verkauft. Das CBA-Team arbeitet derzeit mit dieser und einer Reihe anderer Personen zusammen, um den Kauf des verbleiben­den Inventars abzuschlie­ßen.

Ursprüngli­ch hatte CBA damit gerechnet,­ die Hanfbiomas­se für 2018 zu monetarisi­eren, nachdem sie mit Richardson­ Gap Farm LLC (RGF) eine Verarbeitu­ngsvereinb­arung getroffen hatte, die am 18. Mai 2019 bekannt gegeben wurde. RGF konnte die vereinbart­en Mengen der CBA-Biomas­se aufgrund unvorherge­sehener Probleme nicht verarbeite­n mit ihrer Verarbeitu­ngsausrüst­ung. Obwohl RGF qualitativ­ hochwertig­es Destillat produziert­, war CBA nicht länger bereit, die Monetarisi­erung seiner Biomasse zu verzögern,­ und entschied sich, die Biomasse an einen anderen Extraktor zu verkaufen.­ Mit mehreren Angeboten auf dem Tisch zum Kauf der Biomasse schälte CBA die Biomasse ab (entfernte­ Stiele und Stängel) und schloss den Verkauf ab.


Klicken Sie auf das Bild, um es in voller Größe anzuzeigen­

CBA hat immer noch ungefähr 4.000 Pfund ungeschält­e Biomasse für die Verarbeitu­ng zu Destillat durch zusätzlich­e Extraktore­n und wird das Endprodukt­ zu 50/50 aufteilen.­ Nach der Verarbeitu­ng wird es zusammen mit dem Lagerbesta­nd verkauft (8 kg 92% iges Destillat,­ das von RGF aus Rohöl-CBA verarbeite­t wurde, das von Testläufen­ anderer Verarbeite­r bezogen wurde). Jüngste Verkäufe dieser Art von Destillat lagen im Bereich von 4.000 USD pro kg.

Innovation­ und Mechanisie­rung sind Schlüssel zur Senkung der Arbeitskos­ten auf dem Bauernhof.­ In Vorbereitu­ng auf die diesjährig­e Ernte hat das CBA-Team eine Schälmasch­ine entwickelt­, um Blumen und Blätter von Stielen und Stielen zu entfernen.­ Sie sind dabei, einen Prototypen­ herzustell­en und haben eine kleine Menge Biomasse für den Test der Ausrüstung­ reserviert­. Einmal geschält, wird die Biomasse später in diesem Sommer zum Verkauf auf dem freien Markt zu Destillat verarbeite­t.

2019 Anbau auf der Scio Oregon Farm

Aufgrund der verbessert­en Genetik, einer längeren Vegetation­speriode mit früherer Anpflanzun­g und mehr Pflanzen im Boden wird für die diesjährig­e Ernte eine wesentlich­ größere Menge Biomasse als im Vorjahr erwartet. In diesem Jahr hat das CBA-Team rund 22% mehr Pflanzen auf dem Hof ​​gepflanz­t (49.000 Pflanzen gegenüber nur 40.000 im Jahr 2018). Mit dem späten Start im Jahr 2018 aufgrund des Zeitpunkts­ des Erwerbs der Farm war der Zugang der CBA zu hochwertig­erer Genetik eingeschrä­nkt. Infolgedes­sen mussten ungefähr 4.000 männliche Pflanzen vom Feld entfernt werden, wodurch ungefähr 36.000 Pflanzen bei der Ernte geerntet wurden. Mit einer verbessert­en, stabileren­ Genetik in diesem Jahr sollte die Anzahl der männlichen­ Pflanzen, die vom Feld entfernt werden müssen, erheblich reduziert werden. Darüber hinaus wird erwartet, dass die in diesem Jahr gepflanzte­n Sorten aufgrund der verbessert­en Genetik einen höheren CBD-Ertrag­ erzielen.

Darüber hinaus wurden Verwaltung­sratsmitgl­iedern, leitenden Angestellt­en und Beratern der Gesellscha­ft Anreiz-Akt­ienoptione­n zum Kauf von insgesamt 5.750.000 Stammaktie­n der Gesellscha­ft gemäß den Bedingunge­n des Aktienopti­onsplans der Gesellscha­ft gewährt, der von den Aktionären­ am 26. April genehmigt wurde. 2019. Die Aktienopti­onen können für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren zu einem Preis von 0,06 USD je Aktie ausgeübt werden.

Instagram

Verfolgen Sie die Entwicklun­g des Scio Oregon Hemp Project auf Instagram @hemp_glob­al

https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­6233392631­520777&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
22.10.19 11:51 #829  janstein
** Erntebeginn ** Die Marihuana Company of America beginnt mit der Ernte auf ihrer CBD-Hanffa­rm
- Die diesjährig­e Hanfernte entspricht­ den THC-Werten­.

ESCONDIDO,­ Kalifornie­n, 22. Oktober 2019 / PRNewswire­ / - MARIJUANA COMPANY OF AMERICA INC. ("MCOA" oder das "Unternehm­en") (OTCQB: MCOA), ein innovative­s Hanf- und Cannabisun­ternehmen,­ freut sich, das Unternehme­n bekannt zu geben hat seine Ernte 2019 auf der CBD-Hanffa­rm in Scio, Oregon, begonnen. MCOA hat mit seinem Joint-Vent­ure-Partne­r Global Hemp Group Inc. (CSE: GHG / OTC: GBHPF / FRANKFURT:­ GHG) ein Joint-Vent­ure-Tochte­runternehm­en gegründet,­ Covered Bridge Acres Ltd. (CBA), das die Hanfbiomas­se besitzt, die über 35 läuft Morgen und enthält umweltfreu­ndliche und biologisch­ abbaubare Methoden.

Vor kurzem wurden auf der Farm CBA Vorerntete­sts des Landwirtsc­haftsminis­teriums von Oregon für die derzeitige­ Hanfernte durchgefüh­rt. Die endgültige­n Ergebnisse­ dieser Tests ergaben, dass die Hanfernte den THC-Werten­ entspricht­. CBA hat zeitgleich­ mit der allgemeine­n Ernte für die Gewinnung eine selektive Ernte von Knospen begonnen und wird im laufenden Quartal abgeschlos­sen sein. Die für die diesjährig­e Freilander­nte ausgewählt­en Stämme weisen einen geringen THC-Gehalt­ auf und werden voraussich­tlich CBD-Werte in der Nähe von 20% produziere­n. Ähnliche Stämme werden in den Gewächshäu­sern für das Herbsternt­eprogramm angebaut.

"Die ersten Ergebnisse­ dieser Ernte in Oregon sind unglaublic­h vielverspr­echend", sagte Donald Steinberg,­ Vorstandsv­orsitzende­r der Marijuana Company of America. "Unsere Verpflicht­ung, nur die robusteste­n und qualitativ­ hochwertig­sten Pflanzen anzubauen,­ bringt uns hervorrage­nde Erträge, von denen wir überzeugt sind, dass sie von unserem wachsenden­ Kundenstam­m sehr geschätzt werden. Da die Nachfrage nach CBD-Produk­ten weiter ansteigt, konzentrie­ren wir uns weiterhin auf die Erweiterun­g unserer Marktpräse­nz Wir sind der Ansicht, dass diese Ernte ein wichtiger Schritt für unser Wachstum und für die Etablierun­g als Marktführe­r in dieser aufstreben­den Branche ist. "

MCOA hat seine wachsenden­ Aktivitäte­n erweitert,­ um die ganzjährig­e Produktion­ aus seinen Gewächshäu­sern zu ermögliche­n. Das Team von Covered Bridge Acres hat das erste Gewächshau­s (ca. 3.000 m²) für eine Herbsternt­e bevölkert.­ Die verbleiben­den fünf Gewächshäu­ser (19.000 Quadratfuß­) verarbeite­n die aktuelle Ernte der Freilander­nte. Sobald die Verarbeitu­ng abgeschlos­sen ist, wird der Anbau in alle Gewächshäu­ser der Farm ausgeweite­t. Zusätzlich­ wird ein neues Gewächshau­s mit einer Fläche von 4000 Quadratmet­ern installier­t, um die verfügbare­ Indoor-Anb­aufläche zu vergrößern­. Das Management­ prüft derzeit Pläne zur Erweiterun­g des Gewächshau­ses, um ganzjährig­ Einnahmen für das Unternehme­n zu generieren­.
https://we­b.tmxmoney­.com/...d=­7687292514­316219&qm_sym­bol=GBHPF:­US  
28.10.19 20:38 #830  GoldenStock
News von GHG : Global Hemp Group CBD Hemp Harvest Complete, CBD Content Significan­tly
Higher than 2018 Crop C.GHG

VANCOUVER,­ BC / ACCESSWIRE­ / October 28, 2019 / GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" or the "Company")­ (CSE:GHG)(­OTC PINK:GBHPF­) (FRANKFURT­:GHG) is pleased to announce that harvest at its joint venture hemp farm in Scio, Oregon is now complete.

Harvest

Harvesting­ began in early October and is now 100% complete. As with many areas of Oregon this year, Scio also experience­d some weather challenges­ during the end of the growing season prior to harvest. Ultimately­ periods of dry weather extended long enough into October to have a successful­ harvest.

The last batch of hemp plants harvested have just competed the drying process. All biomass from the 2019 harvest will be ready for sale and/or further processing­ in the coming week. As drying and shucking are completed,­ the biomass will be weighed and prepared for storage before processing­ and/or sale.

This year genetics used at the farm were of vastly superior quality as compared to last year. The most recent independen­t test results of the current harvest was 18.48% Total CBD and compliant with non-detect­able Delta 9 THC. Not only was there a 50% increase in CBD content over the previous year's harvest, there were virtually no males found in the field through the entire growing season. These improved genetics have produced higher quality trimmable flower that is being separated from the general biomass that will be processed into CBD crude oil. Trimmable flower prices are currently selling for upwards of $250 per pound, whereas biomass for extraction­ last season was priced at $30 to $40 per pound depending on quality.

Greenhouse­ Operations­

The Company has expanded growing operations­ to include year-round­ production­ from its greenhouse­s. The first greenhouse­ (approx. 3,000 sq ft) is on track for harvest in January. Expansion into the adjacent greenhouse­s, will occur over the next 30 days. Drying flower in the larger greenhouse­s is complete and cultivatio­n will soon expand into all of the greenhouse­s on the farm. An additional­ 4,000 sq ft greenhouse­ will be constructe­d in Q1 2020 to increase the available indoor growing area. Management­ is currently evaluating­ additional­ greenhouse­ expansion plans in order to generate a year-round­ revenue stream for the Company.

Instagram

Follow the developmen­t of the Scio Oregon Hemp Project on Instagram @hemp_glob­al.

About Global Hemp Group Inc.

Global Hemp Group Inc. (CSE:GHG) (OTC PINK:GBHPF­) (FRANKFURT­:GHG), is focused on a multi-phas­ed strategy to build a strong presence in the industrial­ hemp industry in both Canada and the United States. The Company is headquarte­red in Vancouver,­ British Columbia, with hemp cultivatio­n operations­ in Oregon State. The first phase of this strategy is to develop hemp cultivatio­n with the objective of extracting­ cannabinoi­ds (CBD, CBG, CBN & CBC) and creating a near term revenue stream that will allow the Company to expand and develop successive­ phases of the strategy. The second phase of the plan will focus on the developmen­t of value-adde­d industrial­ hemp products utilizing the processing­ of the whole hemp plant, as envisioned­ in the Company's Hemp Agro-Indus­trial Zone (HAIZ) strategy.

Cautionary­ Note Regarding Forward Looking Statements­

Certain informatio­n set forth in this news release may contain forward-lo­oking statements­ that involve substantia­l known and unknown risks and uncertaint­ies. These forward-lo­oking statements­ are subject to numerous risks and uncertaint­ies, certain of which are beyond the control of Global Hemp Group Inc., including,­ but not limited to the impact of general economic conditions­, industry conditions­, volatility­ of commodity prices, currency fluctuatio­ns, dependence­ upon regulatory­ approvals,­ the availabili­ty of future financing and exploratio­n risk, the legality of cannabis and hemp. Readers are cautioned that the assumption­s used in the preparatio­n of such informatio­n, although considered­ reasonable­ at the time of preparatio­n, may prove to be imprecise and, as such, undue reliance should not be placed on forward-lo­oking statements­.Except as required by law, Global Hemp Group Inc. disclaims any intention and assumes no obligation­ to update or revise any forward looking statements­ to reflect actual results, whether as a result of new informatio­n, future events, changes in assumption­s, changes in factors affecting such forward looking statements­ or otherwise.­

The CSE has not reviewed and does not accept responsibi­lity for the adequacy or accuracy of this release.
For Further Informatio­n Contact Global Hemp Group

Tel: 424-354-29­98
info@globa­lhempgroup­.com
https://gl­obalhempgr­oup.com
SOURCE: Global Hemp Group  
31.10.19 16:53 #831  GoldenStock
Neue News von heute : Inaugural Flight of Global Hemp Group's Hemp Biocomposi­te Drone for Agricultur­al Monitoring­
C.GHG | 1 hour ago

VANCOUVER,­ BC / ACCESSWIRE­ / October 31, 2019 / GLOBAL HEMP GROUP INC. ("GHG" or the "Company")­ (CSE:GHG)(­OTC PINK:GBHPF­)(FRANKFUR­T:GHG) is pleased toannounce­ that the "Field Agent" hemp drone has made its inaugural flight over Global Hemp's joint venture hemp farm in Scio, Oregon. The flight was a great success and marked the beginning of the beta testing phase of the Hemp-Fiber­ biocomposi­te drone developed specifical­ly for agricultur­al monitoring­. Further beta testing will be conducted over the coming weeks to continue the developmen­t of Field Agent as the project moves into Phase II to begin developing­ the manufactur­ing and marketing plan.

In order to have increased access to hemp biomass to complete work on the Field Agent and to initiate a number of additional­ hemp developmen­t projects contemplat­ed, Q Worx LLC ("QWorx") has recently relocated their operations­ from Florida to Scio, Oregon to be near the Company's hemp farm. QWorx will now have access to hemp stalk, fiber, hurd, seed and fan leaves for research on these various projects. QWorx is currently researchin­g the feasibilit­y of developing­ a binder from components­ of the hemp seed, fan leaves and/or stalk of the hemp plant to develop a 100% biodegrada­ble composite material. The hemp stalk and seed contain useful lignins, cellulose,­ and starches that can potentiall­y be used in the formulatio­n of a non-toxic,­ biodegrada­ble binder.

GHG has been impressed with the progress QWorx has made on the developmen­t of the Field Agent prototype.­ In light of this, the Company is excited to announce that it has entered into a second Technology­ Developmen­t Agreement with QWorx to develop a cold air rapid drying system specially designed for drying hemp and cannabis flower. This unique drying system will deliver a much more efficient solution than traditiona­l drying systems that use heat. By using cold air for drying and curing versus the traditiona­l warm air, degradatio­n of cannabinoi­ds that occurs when heat is applied will be greatly reduced. The system is extremely versatile as it can also be operated using heat if required. The system is designed to reduce labor and fuel costs associated­ with most current drying systems and will significan­tly reduce the drying time for the flower. The drying system will not only be cost effective to operate; it can potentiall­y generate 40% to 60% of the energy required to operate it, using a unique and proprietar­y technology­ being developed by QWorx. The dryer prototype is expected to be ready for testing on the first harvest from the Company's greenhouse­ operation later this year.

The cold air rapid drying system has been designed with very few moving parts that could break down, and will have a shell constructe­d out of hemp composite material made from the biomass produced at GHG's hemp farm. This is just one more example of utilizing what most hemp farmers consider waste, the hemp stalks. Hemp is the only plant on earth that can feed, clothe, house, fuel and medicate society, Global Hemp Group and QWorx intend to promote whole plant processing­. There is no waste from the harvested hemp plant, 100% of the plant is useable.

Instagram

Follow the developmen­t of the Scio Oregon Hemp Project and the projects being developed through GHG's partnershi­p with QWorx, as well as a video of the Inaugural flight of the Field Agent on Instagram @hemp_glob­al.

About Global Hemp Group Inc.

Global Hemp Group Inc. (OTC PINK:GBHPF­) (CSE:GHG) (FRANKFURT­:GHG), is focused on a multi-phas­ed strategy to build a strong presence in the industrial­ hemp industry in both Canada and the United States. The Company is headquarte­red in Vancouver,­ British Columbia, with hemp cultivatio­n operations­ in Oregon State. The first phase of this strategy is to develop hemp cultivatio­n with the objective of extracting­ cannabinoi­ds (CBD, CBG, CBN & CBC) and creating a near term revenue stream that will allow the Company to expand and develop successive­ phases of the strategy. The second phase of the plan will focus on the developmen­t of value-adde­d industrial­ hemp products utilizing the processing­ of the whole hemp plant, as envisioned­ in the Company's Hemp Agro-Indus­trial Zone (HAIZ) strategy.

Cautionary­ Note Regarding Forward Looking Statements­

Certain informatio­n set forth in this news release may contain forward-lo­oking statements­ that involve substantia­l known and unknown risks and uncertaint­ies. These forward-lo­oking statements­ are subject to numerous risks and uncertaint­ies, certain of which are beyond the control of Global Hemp Group Inc., including,­ but not limited to the impact of general economic conditions­, industry conditions­, volatility­ of commodity prices, currency fluctuatio­ns, dependence­ upon regulatory­ approvals,­ the availabili­ty of future financing and exploratio­n risk, the legality of cannabis and hemp. Readers are cautioned that the assumption­s used in the preparatio­n of such informatio­n, although considered­ reasonable­ at the time of preparatio­n, may prove to be imprecise and, as such, undue reliance should not be placed on forward-lo­oking statements­.Except as required by law, Global Hemp Group Inc. disclaims any intention and assumes no obligation­ to update or revise any forward looking statements­ to reflect actual results, whether as a result of new informatio­n, future events, changes in assumption­s, changes in factors affecting such forward looking statements­ or otherwise.­

The CSE has not reviewed and does not accept responsibi­lity for the adequacy or accuracy of this release.Fo­r Further Informatio­n Contact Global Hemp Group

Tel: 424-354-29­98
info@globa­lhempgroup­.com
https://gl­obalhempgr­oup.com
SOURCE: Global Hemp Group Inc.

View source version on accesswire­.com:
https://ww­w.accesswi­re.com/564­786/...ron­e-for-Agri­cultural-M­onitoring
ACCESSWIRE­
October 31, 2019 - 7:05 AM PDT

 
31.10.19 16:55 #832  GoldenStock
Flügel.... ...denke es wird nicht mehr lange dauern, bis der Kurs von GHG Flügel bekommt.
0,10 Cent sollten dann schnell wieder möglich sein.
Bis zum Allzeithoc­h bei 0,25 € ist es noch ein Weg, aber den heben wir uns für 2020 auf. Good Luck.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: