Suchen
Login
Anzeige:
Di, 29. September 2020, 9:48 Uhr

technotrans SE

WKN: A0XYGA / ISIN: DE000A0XYGA7

technotrans: Schwache vorläufige 9M-Zahlen - 2019 Guidance halbiert - Aktie herabgestuft! Aktienanalyse


23.10.19 12:35
FMR Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - technotrans-Aktienanalyse von FMR Research:

Felix Lutz, Aktienanalyst von FMR Research, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der technotrans SE (ISIN: DE000A0XYGA7, WKN: A0XYGA, Ticker-Symbol: TTR1) von "kaufen" auf "halten" herab.

technotrans habe gestern vorläufige 9M-2019 Umsatz- und EBIT-Zahlen veröffentlicht. Der Umsatz liege mit 153,4 Mio. Euro um -5,7% unter dem Vorjahr von 162,7 Mio. Euro, das EBIT habe sich mit 6,6 Mio. Euro überraschend schwach entwickelt (-51,4% YoY; 9M-2018: 13,6 Mio. Euro); das Ergebnis liege unter den Erwartungen des Managements. Wesentliche Ursachen für die überraschend schlechten Ergebnisse seien die anhaltende Schwäche in der Konzerngesellschaft gwk gewesen, welche die schwache Umsatz- und Ergebnisentwicklung von H1-2019 in Q3 fortgesetzt habe. Zusätzlich habe in Q3 die nachlassende Konjunktur stärker als erwartet das Neumaschinengeschäft belastet (Technology-Segment -10,2% YoY auf 35,7 Mio. Euro, Services -3,2% YoY auf 15,1 Mio. Euro).

Nach dem schwachen Ergebnis, Folgeauswirkungen auf Q4-2019 der Situation bei gwk (Kunststoff) und der konjunkturellen Situation habe das Management die Guidance für den Umsatz auf 205 Mio. Euro reduziert (bisher 218 bis 226 Mio. Euro). Die neue, stark reduzierte EBIT-Erwartung liege bei 7,6 bis 8,4 Mio. Euro (bisher 12 bis 16 Mio. Euro). Das H2-2019 werde somit insgesamt schwächer gesehen.

Die finalen Zahlen würden am 05.11.2019 mit dem 9M-Bericht bekannt gegeben.

Nach den vorläufigen Zahlen passe Lutz seine Schätzungen für 2019e an: Das Wachstum reduziere sich in H2-2019 weiter mit -5,3% YoY und erreiche einen Umsatz von 204,9 Mio. Euro im Rahmen der Guidance (bisherige FMR Schätzung: 221,4 Mio. Euro). Beim EBIT erwarte der Analyst entsprechend dem Management eine deutliche Belastung und reduziere seine bisher schon konservative Schätzung auf 8,0 Mio. Euro (bisher 12,0 Mio. Euro). Für die folgenden Jahre adjustiere Lutz ebenfalls seine Schätzungen.

Nach der Anpassung seines Modells setzt Felix Lutz, Aktienanalyst von FMR Research, sein Kursziel von 23,00 Euro auf 19,00 Euro und seine Empfehlung für die technotrans-Aktie von "kaufen" auf "halten". Bei einem Kursziel von 19 Euro habe die Aktie ein PE 2020e von 14,5x und 2021e von 10,8x. (Analyse vom 23.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Die FMR Frankfurt Main Research AG hat mit der Oddo Seydler Bank AG einen Kooperationsvertrag geschlossen, auf dessen Grundlage sie diese Finanzanalyse erstellt. Die Oddo Seydler Bank AG wiederum handelt im Auftrag der Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind.

Die Oddo Seydler Bank AG oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen oder eine bei der Erstellung mitwirkende Person

(iii.) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen:

(vi.) haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Anlageempfehlungen getroffen.

Börsenplätze technotrans-Aktie:

Xetra-Aktienkurs technotrans-Aktie:
16,02 EUR -3,96% (23.10.2019, 11:54)

Tradegate-Aktienkurs technotrans-Aktie:
16,02 EUR -3,84% (23.10.2019, 11:55)

ISIN technotrans-Aktie:
DE000A0XYGA7

WKN technotrans-Aktie:
A0XYGA

Ticker-Symbol technotrans-Aktie:
TTR1

Kurzprofil technotrans SE:

technotrans SE (ISIN: DE000A0XYGA7, WKN: A0XYGA, Ticker-Symbol: TTR1) ist ein international agierendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, das sich auf kundenspezifische Anwendungen im Bereich Flüssigkeiten-Technologie konzentriert.

Das Unternehmen setzt sich aus der technotrans SE selbst und 20 Tochtergesellschaften zusammen. Der Hauptsitz der technotrans SE liegt in Sassenberg (Westfalen). Weltweit ist technotrans an 20 Standorten tätig und beschäftigt insgesamt rund 1.450 Mitarbeiter (31. Dezember 2018).

Die unternehmerische Tätigkeit teilt sich auf in die eigentliche Produktion mit eigenen Werken, die auf einzelne Geschäftsfelder bzw. Baureihen spezialisiert sind, und in den (Direkt-)Vertrieb und Service, der sich dem Abverkauf und der Kundenbetreuung im Rahmen des Product-Lifecycle-Managements widmet.

Aufgrund einer langjähriger Erfahrung und großem Know-how bezeichnet sich technotrans als eines der weltweit führenden Unternehmen für Peripherielösungen in der Druckindustrie. Zusätzlich wurde in den vergangenen Jahren die Marktposition in Feldern wie der Laserkühlung, beispielsweise beim Laserschweißen, in der Stanz- und Umformtechnik, hier vor allem in Temperierung, Filtration und Beölung, und in der Scanner- und Medizintechnik ausgebaut. (23.10.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
23.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Das kann keiner glauben
Für die Aktie Technotrans aus dem Segment "Industriemaschinen" wird an der heimatlichen Börse Xetra ...
15.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Was jetzt zu tun ist!
Per 15.09.2020, 18:06 Uhr wird für die Aktie Technotrans am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 18.5 EUR angezeigt. Das ...
08.09.20 , Aktiennews
Technotrans: Jetzt könnte alles passieren
Technotrans, ein Unternehmen aus dem Markt "Industriemaschinen", notiert aktuell (Stand 13:32 Uhr) mit 18.12 ...