Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 10. August 2020, 9:36 Uhr

Wirecard

WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060

Wirecard-Chef Braun geht - ein Viertel der Bilanzsumme existiert nicht - Aktienanalyse


22.06.20 14:46
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von Analyst Markus Jost von Independent Research:

Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) weiterhin mit "verkaufen" ein.

Konzernchef und Unternehmensgründer Markus Braun habe seinen sofortigen Rücktritt bei Wirecard angekündigt. Der kommissarische Nachfolger sei James Freis, der erst am Donnerstag (18.06.) in den Wirecard-Vorstand von der Deutschen Börse gekommen sei. Des Weiteren würden die 1,9 Mrd. Euro Bankguthaben auf Treuhandkonten, die Auslöser des verweigerten Testats von EY gewesen seien, verschwunden bleiben. Laut der heutigen (22.06.) Unternehmensmeldung würden die 1,9 Mrd. Euro höchstwahrscheinlich gar nicht existieren.

Gleichzeitig habe Wirecard heute auch die vorläufige Einschätzungen des Geschäftsjahres 2019, die Zahlen für das Q1/2020, den EBITDA-Ausblick für 2020 und die Prognosen für 2025 zurückgenommem. Ferner könnten mögliche Auswirkungen auf die Jahresabschlüsse vorangegangener Geschäftsjahre nicht ausgeschlossen werden.

Einziger Lichtblick sei derweil, dass die ca. 2 Mrd. Euro Kredite vorerst nicht sofort fällig gestellt würden, da Wirecard auch die letzte Frist am Freitag (19.06.) zur Vorlage des Jahresabschlusses wie erwartet verpasst habe. Wirecard befinde sich derzeit in Verhandlungen mit dem entsprechenden Bankenkonsortium.

Der Absturz des DAX-Titels gehe indes heute weiter. Seit letztem Donnerstag summiere sich damit der Kursverlust auf über 80%. Jost habe seine Prognosen noch einmal gesenkt (u.a. EPS 2020e: 4,17 (alt: 4,54) Euro; EPS 2021e: 4,31 (alt: 6,01) Euro; DPS 2020e: 0,00 (alt: 0,32) Euro; DPS 2021e: 0,00 (alt: 0,45) Euro).

Bei einem erneut deutlich von 40 Euro auf 12 Euro (Discounted-Cashflow-Modell; Prognosesenkungen für 2020 und 2021, pessimistischere langfristige Annahmen, Annahme, dass die 1,9 Mrd. Euro nicht existieren, Insolvenzgefahr) reduzierten Kursziel bestätigt Markus Jost, Aktienanalyst von Independent Research, sein "verkaufen"-Rating für die Wirecard-Aktie. (Analyse vom 22.06.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Wirecard-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
15,448 EUR -40,17% (22.06.2020, 13:30)

Tradegate-Aktienkurs Wirecard-Aktie:
15,83 EUR -34,86% (22.06.2020, 13:45)

ISIN Wirecard-Aktie:
DE0007472060

WKN Wirecard-Aktie:
747206

Ticker-Symbol Wirecard-Aktie Deutschland:
WDI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Wirecard-Aktie:
WRCDF

Kurzprofil Wirecard AG:

Die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) ist einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Wirecard unterstützt Unternehmen dabei, elektronische Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl.

Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX, TecDAX). (22.06.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Die Wirecard-Anleger haben diesen Tag gefürchtet!
Neueste Stimmungslage bei Wirecard Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz ...
08:32 , DAF
Dow Jones, DAX, Twitter, Berkshire Hathaway, Ea [...]
Kann der DAX auch in dieser Woche zulegen? Am Freitag ging der deutsche Leitindex über der Marke von 12.600 Punkten ...
09.08.20 , dpa-AFX
Entscheidung über Rauswurf von Wirecard aus dem [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Wann fliegt der insolvente Skandal-Konzern Wircard aus dem Dax , fragen sich Anleger. Klarheit ...