Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 26. September 2020, 21:07 Uhr

Varta

WKN: A0TGJ5 / ISIN: DE000A0TGJ55

VARTA: Aktie gibt erneut kräftig Gas - Aktienanalyse


15.07.20 14:55
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - VARTA-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Batterieherstellers VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55, WKN: A0TGJ5, Ticker-Symbol: VAR1) unter die Lupe.

Die Verschnaufpause bei der Aktie von VARTA sei nur kurz gewesen. Am heutigen Mittwoch gebe das Papier erneut kräftig Gas. Mehr als sechs Prozent gehe es nach oben auf 101,50 Euro. Lange Zeit sei die Aktie damit sogar der Top-Gewinner im MDAX gewesen. Zuletzt sei sie aber von MorphoSys überholt worden, die nach einem Zulassungserfolg sogar mehr als acht Prozent zulegen würden. VARTA profitiere dabei von einem positiven Analystenkommentar.

Die Privatbank Berenberg habe das Kursziel für VARTA von 100 auf 120 Euro angehoben und die Einstufung auf "buy" belassen. Analystin Charlotte Friedrichs habe in einer am Mittwoch vorliegenden Studie ermutigende Aussagen des Managements zum Geschäftsverlauf zum Anlass genommen, um die Schätzungen für den Batteriehersteller zu aktualisieren. Sie blicke nun optimistischer auf Mikrobatterien für tragbare Geräte und den Schwung beim Ausbau der Kapazitäten. Sie halte es für sehr wahrscheinlich, dass das Unternehmen mit dem Zwischenbericht zum zweiten Quartal seine Ziele anheben werde und die Schätzungen am Markt steigen würden. Die Hamburger Privatbank sei ohnehin sehr optimistisch für VARTA und führe die Papiere seit Ende Mai auf ihrer Liste der "Mid Cap Top Picks".

Positiv am Markt aufgenommen worden sei vor Kurzem außerdem eine Förderung durch den Staat. Das Bundeswirtschaftsministerium fördere zwei Großprojekte zur Batteriezellinnovation. Sie würden als sogenannte "Important Projects of Common European Interest" (IPCEI) realisiert und Projekte aus mehreren europäischen Mitgliedstaaten umfassen. VARTA sei Teil des ersten IPCEI, hier würden 17 Unternehmen aus sieben Mitgliedsstaaten zusammenarbeiten. Ziel der europäischen Initiative sei es, die Grundlagen für Batteriezellen und -module zu schaffen. Insgesamt 300 Millionen Euro des Bundes und der Länder sollten an den VARTA-Standorten Ellwangen und Nördlingen in die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie "erste industrielle Anwendung" fließen.

"Der Aktionär" bleibt optimistisch und spekuliert im Real-Depot auf weiter steigende Notierungen, so Marion Schlegel. (Analyse vom 15.07.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" und im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze VARTA-Aktie:

XETRA-Aktienkurs VARTA-Aktie:
100,80 EUR +5,49% (15.07.2020, 14:32)

Tradegate-Aktienkurs VARTA-Aktie:
100,80 EUR +5,05% (15.07.2020, 14:46)

ISIN VARTA-Aktie:
DE000A0TGJ55

WKN VARTA-Aktie:
A0TGJ5

Ticker-Symbol VARTA-Aktie:
VAR1

Kurzprofil VARTA AG:

Die VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55, WKN: A0TGJ5, Ticker-Symbol:VAR1) als Muttergesellschaft der Gruppe ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Power & Energy tätig. Die VARTA Microbattery GmbH ist heute bereits ein Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien, einer der Marktführer bei Hörgerätebatterien und strebt die Marktführerschaft auch für Lithium-Ionen Batterien im Bereich Wearables insbesondere bei Hearables an.

Die VARTA Storage GmbH fokussiert sich auf intelligente Energielösungen für maßgeschneiderte Batteriespeichersysteme für OEM-Kunden sowie auf das Design, die Systemintegration und die Montage von stationären Lithium-Ionen Energiespeichersystemen. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG Gruppe derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig. (15.07.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
11:21 , Motley Fool
7 Entwicklungen, die eine Aktie nach Peter Lynch [...]
Wie oft sehen und lesen wir, welche Aktien gerade kaufenswert sind und wie sehr sie sich lohnen. Doch häufig wird ...
08:00 , Finanztrends
Varta Aktie: Und nun?
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zu Varta bei den Aktionären gestoßen. ...
25.09.20 , Aktiennews
Varta: So schnell kann es gehen
Am 25.09.2020, 18:51 Uhr notiert die Aktie Varta an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 119 EUR. Das Unternehmen ...