Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 23. September 2020, 15:51 Uhr

Steinhoff International Holdings

WKN: A14XB9 / ISIN: NL0011375019

Steinhoff: Angeschlagener Möbelkonzern veröffentlicht Vergleichsangebot - Aktienanalyse


27.07.20 23:22
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Steinhoff-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Möbelhändlers Steinhoff International Holdings N.V. (ISIN: NL0011375019, WKN: A14XB9, Ticker-Symbol: SNH) unter die Lupe.

Ein Jahr hätten die Verhandlungen zwischen Steinhoff und den Klägern gedauert. Jetzt habe der schwer angeschlagene Konzern ein Vergleichsangebot veröffentlicht. Damit solle ein Großteil der Rechtsstreitigkeiten nach dem Bilanzskandal Ende 2017 beigelegt werden. Für Steinhoff wäre es wohl ein solides Geschäft, aber auch kein Grund zum Feiern.

Rund 850 Mio. Euro biete der Konzern - bar und in Form von Pepkor-Aktien. Bislang halte Steinhoff knapp 70% an der südafrikanischen Einzelhandelsgesellschaft. Nach dem Vergleich wären es wohl immer noch mehr als 50%.

Steinhoff würde mit dem Vergleich Forderungen der Kläger i.H.v. schätzungsweise 7 Mrd. Euro vom Tisch bekommen. Teil der Einigung wäre auch die Beilegung der Rechtsstreitigkeiten mit Christo Wiese. Wiese habe Pepkor in Steinhoff eingebracht und nach dem Skandal eine Rückabwicklung des Kaufs verlangt. Bereits Anfang des Monats habe Wiese verkündet, eine Einigung in dem Streit sei greifbar.

Das Angebot dürfte die Zustimmung der Kläger erhalten, sonst wäre es nicht nach langen Verhandlungen veröffentlicht worden. Der Vorschlag komme nicht überraschend und liege im Rahmen der Erwartungen. Aber selbst falls letztendlich alles glatt laufe und zudem die Gläubiger Steinhoff genug Luft zur Fortführung der Geschäfte lassen würden, bleibe die Frage, was Anleger effektiv davon haben würden. Immerhin habe Steinhoff bereits zahlreiche Assets verkaufen müssen und sitze auf Schulden in Milliardenhöhe. Zuckungen im Cent-Bereich seien bei der Aktie jederzeit möglich. Steinhoff bleibe jedoch ein Hochrisiko-Pennystock-Zock. Der heutige Kursanstieg sollte nicht überbewertet werden. Kein Kauf, so Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 27.07.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Steinhoff-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Steinhoff-Aktie:
0,055 EUR +1,10% (27.07.2020, 21:59)

Xetra-Aktienkurs Steinhoff-Aktie:
0,0548 EUR +11,38% (27.07.2020, 17:35)

ISIN Steinhoff-Aktie:
NL0011375019

WKN Steinhoff-Aktie:
A14XB9

Ticker-Symbol Steinhoff-Aktie:
SNH

Kurzprofil Steinhoff International Holdings N.V.:

Steinhoff International Holdings N.V. (ISIN: NL0011375019, WKN: A14XB9, Ticker-Symbol: SNH) ist ein Einzelhandelskonzern. Er produziert und vertreibt in erster Linie Möbel und Haushaltswaren. Das Kerngeschäft von Steinhoff International Holdings N.V. ist dabei die Produktion und der Verkauf von einer großen Bandbreite an Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Steinhoff International Holdings N.V. veräußert seine Produkte in unterschiedlichen Einzelhandelsketten der Gruppe, z.B. Conforama, Poco, Lipo oder Harveys. Steinhoff International Holdings N.V. vertreibt über die im Jahr 2015 gekaufte Pepkor-Gruppe auch Gebrauchsartikel des täglichen Bedarfs. Unter der Marke Unitrans Automotive ist Steinhoff International Holdings N.V. auch als Autohändler in Südafrika tätig. Steinhoff International Holdings N.V. operiert in Europa, Asien und Afrika. (27.07.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
22.09.20 , Motley Fool
So reagiert der Vorstand auf den Crash der Grenk [...]
Der zuletzt veröffentlichte 64-seitige Bericht des Hedgefonds-Betreibers Fraser Perring zur Grenke (WKN: A161N3)-Aktie ...
19.09.20 , Motley Fool
Was sollten Grenke-Anleger von dem fatalen Beric [...]
Kaum kam die Wirecard (WKN: 747206)-Saga ans Licht, steht Deutschland der nächste potentielle große Börsenskandal ...
18.09.20 , Xetra Newsboard
XETR : XETR : INDEX CHANGES - EFFECTIVE [...]
Deutsche Boerse AG has decided on changes to the composition of share indices. Consequently, the following changes in ...