Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 26. April 2019, 1:44 Uhr

State Street Investor Confidence Index: Anlegervertrauen steigt im Februar um 4,4 Punkte auf 107,4


01.03.18 12:02
State Street

Boston (www.aktiencheck.de) - Der Global Investor Confidence Index stieg gegenüber des revidierten Werts vom Januar um 4,4 Punkte von 103,0 auf 107,4 Punkte, so State Street in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Nordamerikanische und asiatische Investoren zeigten erneut eine höhere Risikobereitschaft, weshalb der North American ICI um 6,1 Punkte auf 104,4 und der Asian ICI um 7,8 Punkte auf 108,5 stieg. Der European ICI sank hingegen um 12,9 Punkte auf 100,6.

"Der Februar war alles andere als langweilig. An den globalen Finanzmärkten standen Inflationssorgen und wachsende Bedenken hinsichtlich der Geschwindigkeit und des Ausmaßes von Zinserhöhungen im Vordergrund. Die Rückkehr der Marktvolatilität scheint die Risikobereitschaft institutioneller Investoren jedoch nicht verringert zu haben", kommentierte Kenneth Froot.

"Während die Anleger angesichts der gestiegenen Marktvolatilität insgesamt gelassen blieben, ist die unterschiedliche Entwicklung der Stimmung der institutionellen Investoren in den verschiedenen Regionen durchaus interessant. Die Marktschwankungen gingen von den USA aus, beeinflussten jedoch die europäischen Investoren stärker als die Anleger in Nordamerika und Asien. Diese gegensätzliche Entwicklung ist bemerkenswert und sollte in den kommenden Monaten weiter beobachtet werden", sagte Lee Ferridge, Senior Managing Director und Leiter der Abteilung Multi-Asset Strategy für Amerika bei State Street Global Markets. (01.03.2018/ac/a/m)