Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. Oktober 2019, 5:18 Uhr

SHW

WKN: A1JBPV / ISIN: DE000A1JBPV9

SHW-Aktie: Satter Großauftrag - Reizvolle Investmentmöglichkeit! Aktienanalyse


17.10.16 07:55
Frankfurter Börsenbrief

Detmold (www.aktiencheck.de) - SHW-Aktienanalyse der Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief":

Für die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" ist die Aktie des Automobilzulieferers SHW AG (ISIN: DE000A1JBPV9, WKN: A1JBPV, Ticker-Symbol: SW1) weiterhin eine reizvolle Investmentmöglichkeit im Spezialitätenbereich.

SHW sei ein schöner Beweis, dass es auch im jetzigen Marktumfeld reizvolle Chancen gebe. Die Aktienexperten hätten sich seinerzeit mit der Empfehlung eines Stopp-Buy-Limits auf die Lauer gelegt, welches bereits gegriffen habe. Mit dem Ausbruch über den Widerstand bei etwa 30 Euro ergebe sich eine bemerkenswert positive Charttechnik. Das sei umso spannender, da die SHW-Aktie im vergangenen Jahr schon jenseits von 49 Euro und im Jahr zuvor sogar bei 56 Euro notiert habe.

Das Unternehmen, das sich selbst übrigens als einen der ältesten Industriebetriebe Deutschlands mit Gründung im Jahr 1365 sehe, habe in der jüngeren Zeit mit einem satten Großauftrag aufgewartet: Unternehmensangaben zufolge habe man sich "von dem weltweit führenden Hersteller von vollelektrischen Fahrzeugen" einen Großauftrag als Systemlieferant im Bereich elektrischer Achsgetriebepumpen geangelt. Das Lifetime-Umsatzvolumen aus diesem Auftrag werde mit etwa 100 Mio. Euro beziffert. Das sei nicht nur in puncto Auftragswert ein schöner Erfolg, sondern auch in der Signalwirkung: Auch E-Fahrzeuge würden perspektivisch Pumpentechnologie benötigen, beispielsweise im Bereich des Antriebsstrangs sowie auch im Bremssystem und in der Kühlung, wie Cheflenker Dr. Boshoff ausführe. Voraussichtlich ab der ersten Jahreshälfte 2017 solle für den Auftrag produziert werden. Die anvisierte Laufzeit betrage mindestens fünf Jahre.

SHW beanspruche für die eigenen Produkte, dass diese Kraftstoffeinsparungen ermöglichen und auf diese Weise helfen würden, die CO2-Emissionen zu senken. Dabei stehe man auf zwei Standbeinen, nämlich Pumpen/Motorkomponenten sowie Bremsscheiben.

Die SHW-Aktie bleibt eine reizvolle Investmentmöglichkeit im Spezialitätenbereich, so die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" in einer aktuellen Aktienanalyse. Der Großauftrag sei ein wichtiges Zwischenzeugnis, das die positive Charttechnik als Timing-Hilfe gut ergänze. (Ausgabe 41 vom 15.10.2016)

Die vollständige Ausgabe des Frankfurter Börsenbriefes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.frankfurter-boersenbriefe.de

Börsenplätze SHW-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SHW-Aktie:
34,00 EUR +0,59% (14.10.2016, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs SHW-Aktie:
34,55 EUR +2,06% (14.10.2016, 22:25)

ISIN SHW-Aktie:
DE000A1JBPV9

WKN SHW-Aktie:
A1JBPV

Ticker-Symbol:
SW1

Kurzprofil SHW AG:

Die SHW AG (ISIN: DE000A1JBPV9, WKN: A1JBPV, Ticker-Symbol: SW1) wurde 1365 gegründet und zählt damit zu den ältesten Industriebetrieben in Deutschland. Heute ist die SHW AG ein führender Automobilzulieferer mit Produkten, die wesentlich zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und damit der CO2-Emissionen beitragen. Im Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten entwickelt und produziert der SHW-Konzern Pumpen für Personenkraftwagen und so genannte Industrieanwendungen (Lkw, Agrar- und Baumaschinen sowie Stationärmotoren und Windkraftanlagen) sowie Motorkomponenten. Im Geschäftsbereich Bremsscheiben werden einteilige, belüftete Bremsscheiben aus Gusseisen sowie Leichtbaubremsscheiben aus einer Kombination von Eisenreibring und Aluminiumtopf entwickelt und produziert.

Zu den Kunden des SHW-Konzerns gehören namhafte Automobilhersteller, Nutzfahrzeug- sowie Landmaschinen- und Baumaschinenhersteller und andere Zulieferer der Fahrzeugindustrie. Der SHW-Konzern produziert derzeit an vier Produktionsstandorten in Deutschland (Bad Schussenried, Aalen-Wasseralfingen, Tuttlingen-Ludwigstal und Neuhausen ob Eck), in Brasilien (Sao Paulo) und China (Kunshan) und verfügt über ein Vertriebs- und Entwicklungszentrum in Toronto, Kanada. Daneben hält die SHW Automotive GmbH 51 Prozentder Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen SHW Longji Brake Discs (LongKou) Co., Ltd., LongKou, China. Mit etwas mehr als 1.250 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 einen Konzernumsatz von 463 Millionen Euro. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.shw.de. (17.10.2016/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10.10.19 , Aktiennews
SHW: Was könnte jetzt noch passieren?
Der Kurs der Aktie SHW steht am 10.10.2019, 18:23 Uhr an der heimatlichen Börse Stuttgart bei 19.3 EUR. Der Titel ...
05.10.19 , Aktiennews
SHW: War das alles?
Für die Aktie SHW stehen per 05.10.2019, 01:37 Uhr 19.15 EUR an der Heimatbörse Stuttgart zu Buche. SHW zählt ...
24.09.19 , Aktiennews
SHW: Das kann keiner glauben
Der Kurs der Aktie SHW steht am 24.09.2019, 06:09 Uhr an der heimatlichen Börse Stuttgart bei 20.02 EUR. Der Titel ...