Suchen
Login
Anzeige:
Do, 27. Juni 2019, 2:23 Uhr

SAP

WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600

SAP-Aktie: Weniger Risiko im Geschäftsmodell erlaubt höhere Kurse - Aktienanalyse


10.10.16 07:15
Frankfurter Börsenbrief

Detmold (www.aktiencheck.de) - SAP-Aktienanalyse vom "Frankfurter Börsenbrief":

Die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Software-Herstellers SAP SE (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, Nasdaq OTC-Symbol: SAPGF) unter die Lupe.

Bei SAP dürfe man für die kommenden Wochen ein wenig unverschämt limitieren. Die Aktie habe in der jüngeren Zeit mit relativer Stärke zum DAX geglänzt und habe eine reizvolle Story. Wenn der breite Markt im Kontext von Sorgenthemen wie "Deutsche Bank" und dem
amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf noch ein wenig Trampolin springe, biete sich mit etwas Glück die Chance, die Aktie auf Abstauberniveau abzugreifen.

Warum sei das so reizvoll? SAP arbeite sich durch eine wichtige Transformation im Geschäftsmodell, was letztlich in Richtung Risikoreduzierung gehe. Das 1972 gegründete Unternehmen sehe sich als den globalen Marktführer bei Geschäfts- und Analysesoftware und
bei digitalen Handelsplätzen. Dabei folge man dem Anspruch und Wunsch, unternehmerische Abläufe zu vereinfachen und Unternehmen beim digitalen Wandel zu unterstützen. SAP stehe für etwa 320.000 Kunden in 190 Ländern. Ca. 80.000 Mitarbeiter würden sich auf 130 Länder verteilen. Allein im Cloud-Bereich komme SAP auf 110 Millionen Anwender. Kein anderes Unternehmen im Cloud-Bereich für Firmenkunden könne den Walldorfern damit das Wasser reichen. Von sämtlichen weltweit verarbeiteten Geschäftstransaktionen auf unserem Planeten kämen grob drei Viertel in irgendeiner Form mit einem SAP-System in Berührung, wie man ausführe.

SAP S/4 HANA sei gewissermaßen das Flaggschiff im Sortiment und meint eine Unternehmenssteuerung auf Echtzeitbasis. Grundsätzlich biete SAP Lösungen sowohl auf der jeweils eigenen IT-Infrastruktur, aber eben auch in der Cloud. Letzteres sei natürlich besonders spannend: Im Jahr 2011 habe der Posten Cloud-Subskriptionen und -Support (Daten jeweils Non-IFRS) gerade mal 18 Mio. Euro bzw. 0,1% zum Umsatz beigesteuert. Im letzten Jahr habe das Volumen schon 2.296 Mio. Euro bzw. etwa 11,0% der Erlöse betragen. Für 2016 würden hier 3,8 bis 4 Mrd. Euro bei einem Gesamtumsatz von 23 bis 23,5 Mrd. Euro erwartet. Im Jahr 2020 schließlich würden 7,5 bis 8 Mrd. Euro unterstellt (bei einem anvisierten Erlösvolumen von 26 bis 28 Mrd. Euro). SAP halte hier für den Zeitraum 2015 bis 2020 ein Wachstum von durchschnittlich 28% für möglich. Während der Anteil der "besser planbaren Umsätze" nach etwa 60% im vergangenen Jahr in 2016 bei 63 bis 65% unterstellt werde, sollten es bis 2020 70 bis 75% werden. Das Betriebsergebnis solle übrigens von 6,4 bis 6,7 Mrd. Euro im laufenden Jahr über 6,7 bis 7 Mrd. Euro (in 2017) auf 8 bis 9 Mrd. Euro per 2020 steigen.

Weniger Risiko im Geschäftsmodell impliziere auch weniger Risikoabschlag im Kurs. Nun sei die Bewertung von SAP jetzt schon nicht gerade günstig mit einem KGV von ca. 21,2 für das laufende bzw. von etwa 19,2 für das kommende Jahr. Dagegen stehe aber auch eine hohe Unternehmensqualität mit der reizvollen Story "Digitalisierung", aber z.B. auch mit einem
freien Cashflow im vergangenen Jahr von über 3 Mrd. Euro, einer Eigenkapitalquote per Jahresmitte von etwa 55% und grob einem Zehntel der Bilanzsumme in Form von Zahlungsmitteln und -äquivalenten.

Fazit: Anleger sollten sich bei der SAP-Aktie mit einem Abstauberlimit auf die Lauer legen, was über die kommenden Wochen je nach Marktverlauf durchaus noch eine Chance habe, so die Aktienexperten vom "Frankfurter Börsenbrief" in einer aktuellen Aktienanalyse. Steigenden Kursen indes wollten sie zunächst aber nicht hinterherlaufen. (Ausgabe 40 vom 08.10.2016)

Die vollständige Ausgabe des Frankfurter Börsenbriefes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.frankfurter-boersenbriefe.de

Börsenplätze SAP-Aktie:

XETRA-Aktienkurs SAP-Aktie:
80,13 EUR -1,18% (07.10.2016, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
80,25 EUR -1,58% (07.10.2016, 22:25)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAPGF

Reuters-Kürzel SAP-Aktie:
SAPG.DE

Kurzprofil SAP SE:

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, Nasdaq OTC-Symbol: SAPGF) Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät - SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 320.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.sap.de. (10.10.2016/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
134,03 plus
+0,77%
118,50 plus
+0,03%
25.06.19 , BNP Paribas
SAP dürfte die langfristige Rally weiter fortsetzen [...]
Paris (www.aktiencheck.de) - SAP dürfte die langfristige Rally weiter fortsetzen - Chartanalyse Die SAP-Aktie ...
24.06.19 , Walter Kozubek
SAP-Deep Express-Zertifikat mit 35% Sicherheitspu [...]
Die Aktie des DAX-Schwergewichtes SAP (ISIN: DE0007164600) zählt mit einem Kursanstieg von 16 Prozent innerhalb ...
23.06.19 , Finanztrends
SAP: Weiterhin empfehlenswert?
Liebe Leser, letzte Woche hat Jens Becker berichtet, dass es bei SAP derzeit nicht schlecht aussieht. Seine Analyse in ...