Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. August 2020, 12:35 Uhr

PVA Tepla

WKN: 746100 / ISIN: DE0007461006

PVA TePla: Umsatzrückgang mit verbesserter Bruttomarge kompensiert - Aktienanalyse


11.05.20 16:55
SMC Research

Münster (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse von Analyst Dr. Adam Jakubowski von SMC Research:

Dr. Adam Jakubowski, Aktienanalyst von SMC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) weiterhin spekulativ zu kaufen.

Das erste Quartal habe für PVA TePla einen rückläufigen Umsatz gebracht, der vor allem auf die Corona-bedingten Verzögerungen bei der Auslieferung und Endabnahme der produzierten Anlagen zurückzuführen gewesen sei. Auch kostenseitig habe sich die aktuelle Krise vor allem in Form höherer Transportkosten bemerkbar gemacht; das habe aber durch einen verbesserten Produktmix und durch deutliche Lernkurveneffekte bei der Abarbeitung der großen Aufträge für Kristallzuchtanlagen mehr als kompensiert werden können, sodass der Gewinn vor Steuern trotz des Umsatzrückgangs um knapp 9 Prozent verbessert worden sei.

Für das laufende Jahr böten die Q1-Zahlen somit bereits eine gute Basis, doch noch sei nicht absehbar, wie stark die Beeinträchtigungen durch die Pandemie ausfallen würden. Dementsprechend habe das Management keine konkrete Prognose für 2020 veröffentlicht, halte aber rückläufige Umsatz- und Gewinnwerte für nicht ausgeschlossen. Demgegenüber bezeichne der Vorstand die mittelfristigen Wachstumsperspektiven weiterhin als stabil und intakt. Das gelte ungeachtet der zuletzt verhaltenen Auftragsentwicklung, die nach Einschätzung des Unternehmens nur eine Corona-bedingte Momentaufnahme darstelle und in den nächsten Quartalen wieder an Dynamik gewinnen sollte. Da der hohe Auftragsbestand ohnehin für eine hohe Auslastung bis weit ins nächste Jahr sorge, sehe PVA TePla die aktuellen Verzögerungen in der Auftragsakquise nicht als beunruhigend an.

Diese Einschätzung teile der Analyst vollumfänglich. Aufgrund der strategischen Bedeutung und der langen Vorlaufzeiten des Kapazitätsaufbaus in der Halbleiterindustrie dürfte die aktuelle Corona-Krise seines Erachtens die mittel- und langfristigen Aussichten von PVA TePla kaum beeinträchtigen. Mit dem Aufbau der Halbleiterindustrie in China, dem Metrologiegeschäft und vor allem mit dem großen Potenzial für Siliziumkarbid verfüge die Gesellschaft über drei strategische Wachstumstreiber, die das künftige Geschäft weiter prägen dürften.

Allerdings sei die Abschätzung des künftigen Erfolges im Siliziumkarbidgeschäft noch mit einer erhöhten Unsicherheit verbunden, weswegen auch die Schätzungen des Analysten solange mit einem erhöhten Prognoserisiko behaftet bleiben würden, bis sich die hohen Erwartungen, die mit der Siliziumkarbid-Technologie verbunden würden, in konkreten Großaufträgen zu materialisieren beginnen würden.

Einen anderen Unsicherheitsfaktor habe PVA TePla mit der präsentierten Nachfolgeregelung für den CEO, der nächstes Jahr aus Altersgründen aus dem Amt ausscheiden werde, beseitigen können. Mit dem gefundenen Nachfolger und der Vorstandserweiterung um zwei weitere Mitglieder habe das Unternehmen wichtige Weichenstellungen für das künftige Wachstum vorgenommen.

Insgesamt hat sich die Einschätzung zu PVA TePla nicht verändert, weswegen Dr. Adam Jakubowski, Aktienanalyst von SMC Research, das Urteil "speculative buy" mit dem Kursziel 13,30 Euro für die Aktie bestätigt. (Analyse vom 11.05.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze PVA TePla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
9,62 EUR -3,61% (11.05.2020, 16:34)

Xetra-Aktienkurs PVA TePla-Aktie:
9,54 EUR -2,75% (11.05.2020, 16:33)

ISIN PVA TePla-Aktie:
DE0007461006

WKN PVA TePla-Aktie:
746100

Ticker-Symbol PVA TePla-Aktie:
TPE

Kurzprofil PVA TePla AG:

Als Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasmaprozesse ist die PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) eines der führenden Unternehmen im Weltmarkt bei Hartmetall-Sinteranlagen, Kristallzucht-Anlagen sowie Anlagen zur Oberflächenaktivierung und Feinstreinigung im Plasma. Mit ihren Systemen und Dienstleistungen unterstützt die PVA TePla wesentliche Herstellungsprozesse und technologische Entwicklungen von Industrieunternehmen, insbesondere in der Halbleiter-, Hartmetall-, Elektro-/ Elektronik- und Optikindustrie sowie auf den zukunftsträchtigen Gebieten der Energie-, Photovoltaik- und Umwelttechnologie.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden individuelle Lösungen aus einer Hand an. Diese reichen von der Technologieentwicklung über die maßgeschneiderte Konstruktion und Bau der Produktionsanlagen bis zum Kundendienst. Gemeinsam mit seinen Kunden erschließt das Unternehmen mit seinen Systemen und Anlagen neueste Anwendungsfelder - seien es die nächste Wafergeneration für die Halbleiter- oder Photovoltaik-Industrie, Metallpulvertechnologie, neue Kristalle für die optoelektronische Industrie oder Fasern für die Datenübertragung oder Weiterentwicklungen von High-Tech Werkstoffen. (11.05.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
08:00 , dpa-AFX
DGAP-News: PVA TePla AG steigert Ergebnis im [...]
PVA TePla AG steigert Ergebnis im zweiten Quartal deutlich ^ DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis ...
01.08.20 , Aktiennews
Pva Tepla: Geht es jetzt um die Wurst?
An der Heimatbörse Xetra notiert Pva Tepla per 01.08.2020, 02:00 Uhr bei 10.38 EUR. Pva Tepla zählt zum Segment ...
30.06.20 , Aktiennews
Pva Tepla: Reagiert die Aktie?
Der Pva Tepla-Kurs wird am 30.06.2020, 23:06 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 11.04 EUR festgestellt. Das Papier ...