Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 25. September 2020, 13:22 Uhr

K+S

WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888

K+S-Aktie: Einigung mit BUND über Versenkung von Salzabwässern - Aktienanalyse


28.11.17 11:47
equinet AG

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - K+S-Aktienanalyse von Analyst Knud Hinkel von Equinet:

Knud Hinkel, Analyst der Investmentbank Equinet, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zur Akkumulierung der Aktie des Kasseler Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF).

Die Einigung mit dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) über die Versenkung von Salzabwässern ermögliche es, die deutschen Produktionsstätten vier Jahre lang auf voller Kapazität laufen zu lassen, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Die Situation würde sich noch weiter entspannen, wenn sich der Kasseler Konzern für eine Schließung des Werks Sigmundshall entscheide.

Knud Hinkel, Analyst von Equinet, hat in einer aktuellen Aktienanalyse das "accumulate"-Votum für die K+S-Aktie mit einem Kursziel von 24,40 Euro bestätigt. (Analyse vom 28.11.2017)

Börsenplätze K+S-Aktie:

XETRA-Aktienkurs K+S-Aktie:
19,505 EUR +0,15% (28.11.2017, 11:17)

Tradegate-Aktienkurs K+S-Aktie:
19,509 EUR -0,27% (28.11.2017, 11:40)

ISIN K+S-Aktie:
DE000KSAG888

WKN K+S-Aktie:
KSAG88

Ticker-Symbol K+S-Aktie:
SDF

Nasdaq-Symbol:
KPLUF

Eurex Optionskürzel K+S-Aktienoption:
SDF

Kurzprofil K+S AG:

K+S (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) ist ein internationales Rohstoffunternehmen. Das Unternehmen fördert und veredelt seit über 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Die daraus hergestellten Produkte kommen in der Agrarwirtschaft, Ernährung und Straßensicherheit weltweit zum Einsatz und sind wichtige Komponenten für eine Vielzahl industrieller Prozesse. Die Nährstoffe Kali und Salz begleiten den Megatrend der Zukunft: Eine stetig wachsende Weltbevölkerung wird immer wohlhabender und strebt nach einem moderneren Lebensstandard, der einen zunehmenden Verbrauch an mineralischen Rohstoffen bedingt. Die deshalb steigende Nachfrage bedient K+S aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz.

K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte K+S im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von rund 3,5 Mrd. EUR und ein EBIT von 229 Mio. EUR. Mehr über K+S unter: www.k-plus-s.com. (28.11.2017/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
22.09.20 , BERENBERG
Berenberg belässt K+S auf 'Sell' - Ziel 4,70 Euro
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für K+S nach einer Fachkonferenz auf "Sell" ...
21.09.20 , BAADER BANK
Baader Bank belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 8 Euro
MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die Baader Bank hat die Einstufung für K+S auf "Buy" mit einem Kursziel ...
21.09.20 , BERENBERG
Berenberg belässt K+S auf 'Sell' - Ziel 4,70 Euro
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für K+S auf "Sell" mit einem ...