Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. August 2020, 12:43 Uhr

Hugo Boss

WKN: A1PHFF / ISIN: DE000A1PHFF7

HUGO BOSS: Ex-Tommy-Hilfiger-Chef als Nachfolger für Mark Langer gewonnen - Aktienanalyse


02.07.20 12:10
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - HUGO BOSS: Ex-Tommy-Hilfiger-Chef als Nachfolger für Mark Langer gewonnen - Aktienanalyse

Der Modekonzern HUGO BOSS (ISIN: DE000A1PHFF7, WKN: A1PHFF, Ticker-Symbol: BOSS, NASDAQ OTC-Symbol: HUGSF) ist wegen der Corona-Pandemie in die roten Zahlen gerutscht, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in ihrer aktuellen Ausgabe.

Unter dem Strich habe im ersten Quartal ein Verlust von 18 Mio. Euro gestanden - nach einem Gewinn von 37 Mio. Euro vor Jahresfrist. Der Umsatz sei um 16 Prozent auf 555 Mio. Euro gesunken. Und schnelle Besserung sei nicht in Sicht, im Gegenteil: Das zweite Quartal werde noch schwieriger, habe der scheidende Konzernchef Mark Langer auf der virtuellen Hauptversammlung gewarnt. Das gelte vor allem für das Geschäft in Europa und Amerika - mit einer langsamen Erholung sei "frühestens" ab dem dritten Quartal zu rechnen. Wenig berauschende Aussichten.

Die Aktie habe sich zuletzt dennoch stabil gehalten. Ein Grund dafür: der Einstieg des britischen Sportartikelhändlers Frasers Group in den Modekonzern. Das Unternehmen, zu dem unter anderem die Handelskette Sports Direct gehöre, habe sich über verschiedene Instrumente rund zehn Prozent der Anteile an HUGO BOSS gesichert. Laut Frasers spiegle die Investition die wachsende Beziehung zu HUGO BOSS und den Glauben an die langfristige Zukunft wider. Das sei auch bei Analysten gut angekommen: Frasers könnte ein sehr hilfreicher Partner bei der Verbreiterung des Vertriebsnetzwerks - einschließlich regionaler Outlets - sein, so Adam Tomlinson von Liberum Capital. Denn dies würde dem Modekonzern eine stärkere Fokussierung auf die Vorzeigeläden und das Online-Geschäft ermöglichen.

Viel Lob habe es zudem dafür gegeben, dass HUGO BOSS mit Ex-Tommy-Hilfiger-Chef Daniel Grieder einen echten Branchenexperten und Erfolgsmanager als Nachfolger für Noch-Unternehmenschef Langer habe gewinnen können. In seiner sechsjährigen Amtszeit als CEO von Tommy Hilfiger habe das Label unter seiner Führung die Verkäufe um rund drei Mrd. Dollar auf mehr als neun Mrd. Dollar steigern können. Ob es Grieder gelinge, HUGO BOSS wieder zum Glänzen zu bringen, bleibe abzuwarten - ganz einfach werde es sicher nicht. Zudem werde der Manager sein Amt bei HUGO BOSS erst Mitte kommenden Jahres antreten. (Ausgabe 26/2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze HUGO BOSS-Aktie:

XETRA-Aktienkurs HUGO BOSS-Aktie:
26,96 EUR +2,24% (02.07.2020, 11:54)

Tradegate-Aktienkurs HUGO BOSS-Aktie:
26,99 EUR +0,86% (02.07.2020, 12:04)

ISIN HUGO BOSS-Aktie:
DE000A1PHFF7

WKN HUGO BOSS-Aktie:
A1PHFF

Ticker-Symbol HUGO BOSS-Aktie:
BOSS

NASDAQ OTC Ticker-Symbol HUGO BOSS-Aktie:
HUGSF

Kurzprofil HUGO BOSS AG:

Der HUGO BOSS Konzern (ISIN: DE000A1PHFF7, WKN: A1PHFF, Ticker-Symbol: BOSS, NASDAQ OTC-Symbol: HUGSF) ist einer der Weltmarktführer im Premium- und Luxussegment des Bekleidungsmarktes. Der in Metzingen beheimatete Konzern gehört zu den profitabelsten Bekleidungsherstellern weltweit.

Der Konzern fokussiert sich auf die Entwicklung und Vermarktung hochwertiger Mode und Accessoires im Damen- und Herrenbereich. Mit seiner Markenwelt, der Kernmarke BOSS, den Linien BOSS Orange, BOSS Green und der progressiven Marke HUGO, spricht HUGO BOSS unterschiedliche, klar voneinander abgegrenzte Zielgruppen an. Dabei wird ein umfassendes Produktportfolio abgedeckt, das aus klassisch-moderner Konfektion, eleganter Abendbekleidung und Sportswear, Schuhen, Lederaccessoires sowie in Lizenz vertriebenen Düften, Brillen, Uhren, Kindermode, Motorradhelmen, Mobiltelefonen, Mobile Accessories und Textilien für den Home-Bereich besteht.

Durch gezielte Marketingmaßnahmen sowie das Engagement im Sport- und Kultursponsoring stärkt HUGO BOSS die weltweite Bekanntheit und das Image seiner Marken. Akzente setzt das Unternehmen zusätzlich durch medienwirksame Fashion Events in den Modemetropolen der Welt, die die Attraktivität und Akzeptanz der Marken des Konzerns bei wichtigen Zielgruppen zusätzlich unterstreichen und die Markenwelt von HUGO BOSS emotionalisieren. (02.07.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Warburg Research senkt Ziel für Hugo Boss auf 4 [...]
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Hugo Boss nach Zahlen für ...
06.08.20 , CREDIT SUISSE
Credit Suisse belässt Hugo Boss auf 'Neutral' - Zie [...]
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Hugo Boss nach Zahlen für ...
06.08.20 , aktiencheck.de
HUGO BOSS: WorldQuant steigert Netto-Leerverkau [...]
Metzingen (www.aktiencheck.de) - Shortseller WorldQuant, LLC hebt Netto-Leerverkaufsposition in den Aktien der HUGO BOSS ...