Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 31. Oktober 2020, 17:18 Uhr

Fresenius

WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604

Fresenius: Vorstandschef Sturm kritisiert nationale Alleingänge im Rennen um Corona-Impfstoffe - Aktienanalyse


20.09.20 13:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Fresenius-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Fresenius-Aktie (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) unter die Lupe.

Fresenius-Vorstandschef Stephan Sturm habe nationale Alleingänge im Rennen um Corona-Impfstoffe kritisiert. "Was mir besonders große Sorgen macht, ist, dass angesichts des Wettlaufs vielerorts offenbar der Versuchung nicht widerstanden wird, Abkürzungen zu nehmen", habe Sturm dem "Handelsblatt" (Freitag) gesagt.

Vielerorts würden Regeln gebogen, habe der Manager gesagt. So sei in Russland der weltweit erste Corona-Impfstoff für die breite Bevölkerung zugelassen worden, obwohl wichtige Tests gefehlt hätten. Und US-Präsident Donald Trump habe davon gesprochen, dass es bereits rund um die Wahl am 3. November einen Impfstoff geben könnte. Eine reguläre Zulassung bis dahin sei de facto allerdings unmöglich. Man wisse längst nicht alles über das Virus und nichts über Spätfolgen, schon gar nicht von Impfstoffen, so Sturm.

Die Corona-Krise habe Fresenius im Klinik-Geschäft stark belastet: Da Corona in Deutschland glimpflich verlaufen sei, seien viele Intensivbetten leer gestanden. Zuwendungen des Bundes hätten fehlende Einnahmen aus aufgeschobenen Operationen nur abmildern können. Dies laste auch auf der Fresenius-Aktie. Diese habe sich zwar im Vergleich zum März-Tief deutlich erholen können, komme jedoch weiter nicht richtig in die Gänge. Derzeit kämpfe sie mit der 40-Euro-Marke - ein Niveau, das für Anleger mit einem sehr langen Atem durchaus wieder interessant sei, so Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 19.09.2020)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Fresenius-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
39,43 EUR -2,06% (18.09.2020, 22:26)

XETRA-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
39,44 EUR -1,65% (18.09.2020, 17:35)

ISIN Fresenius-Aktie:
DE0005785604

WKN Fresenius-Aktie:
578560

Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FRE

NASDAQ OTC Ticker Symbol Fresenius-Aktie:
FSNUF

Kurzprofil Fresenius SE & Co. KGaA:

Die Fresenius SE & Co. KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung. Zur Fresenius-Gruppe gehören vier eigenständig agierende Unternehmensbereiche, die Marktführer in Wachstumsbereichen des Gesundheitssektors sind: Fresenius Medical Care (weltweit führend bei der Behandlung von chronischem Nierenversagen), Fresenius Helios (Europas größte private Kliniken-Gruppe), Fresenius Kabi (bietet lebensnotwendige Medikamente, Medizinprodukte und Dienstleistungen für kritisch und chronisch Kranke) und Fresenius Vamed (spezialisiert auf das Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen). (20.09.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
31,84 plus
+0,92%
30,10 minus
-1,38%
12:36 , dpa-AFX
Helios-Chef: Vorsorglich Betten frei halten nicht nö [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Der Chef der Helios-Kliniken, Francesco De Meo, hat sich dagegen ausgesprochen, vorsorglich Klinikbetten ...
30.10.20 , Aktiennews
Fresenius Medical Care &: Kam das wirklich unerw [...]
Fresenius Medical Care & weist am 30.10.2020, 19:22 Uhr einen Kurs von 66.21 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen ...
30.10.20 , Der Aktionär
Fresenius: Aktuelles Kursniveau langfristig durchaus [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Fresenius-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Marion Schlegel vom Anlegermagazin ...