Suchen
Login
Anzeige:
So, 20. Oktober 2019, 8:51 Uhr

Facebook A

WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027

Facebook-Aktie: Zuckerberg hat sich keine Blöße gegeben! - Aktienanalyse


11.04.18 18:04
Oppenheimer

New York (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von Analyst Jason Helfstein von Oppenheimer:

Jason Helfstein, Aktienanalyst von Oppenheimer, bleibt in seiner Aktienanalyse in Bezug auf die Aktien des weltweit führenden sozialen Netzwerks Facebook Inc. (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) bei der Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Die Anhörung von CEO Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress habe nichts an der positiven Einschätzung des Titels geändert, so die Oppenheimer-Analysten. Zuckerberg sei auf die Fragen gut vorbereitet gewesen und habe sich keine Blöße gegeben.

Am Ende seiner Aussage habe er nochmals bestätigt, dass sich durch die missbräuchliche Verwendung der Daten durch Cambridge Analytica keine wesentliche Nutzungsänderung bei der Plattform ergeben habe.

In ihrer Facebook-Aktienanalyse bekräftigen die Analysten von Oppenheimer das "outperform"-Rating sowie das Kursziel von 225,00 USD.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Facebook-Aktie:
132,55 EUR +1,96% (11.04.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
133,87 EUR +0,20% (11.04.2018, 17:53)

NASDAQ-Aktienkurs Facebook-Aktie:
USD 165,83 +0,48% (11.04.2018, 17:53)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ Ticker-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (11.04.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
19.10.19 , dpa-AFX
Deutsche Banken wollen 'digitalen Euro'
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die deutschen Banken wollen sich für die Einführung einer Digitalwährung im ...
18.10.19 , dpa-AFX
Internet-Anbieter sollen strafbare Inhalte melden mü [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Anbieter von Online-Plattformen sollen Morddrohungen und andere strafbare Inhalte bald den Behörden ...
18.10.19 , dpa-AFX
Scholz erwartet Konsens zu globaler Mindeststeuer [...]
WASHINGTON (dpa-AFX) - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) erwartet, dass sich die großen Industriestaaten bis ...