Suchen
Login
Anzeige:
Do, 17. Oktober 2019, 17:05 Uhr

Facebook A

WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027

Facebook-Aktie: Unter-Monetarisierung ist eklatant! - Aktienanalyse


05.02.18 15:09
Oppenheimer

New York (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von Analyst Jason Helfstein von Oppenheimer:

Jason Helfstein, Aktienanalyst von Oppenheimer, bleibt in seiner Aktienanalyse in Bezug auf die Aktien des weltweit führenden sozialen Netzwerks Facebook Inc. (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) bei der Erwartung einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Facebook Inc. habe einen soliden Quartalsbericht vorgelegt. Rückgänge beim Nutzungsverhalten sollten das Umsatzwachstum nicht beeinträchtigen, so die Oppenheimer-Analysten.

Analyst Jason Helfstein schätzt, dass Facebook immer noch eine Unter-Monetarisierung von 40 bis 50% aufweist.

In ihrer Facebook-Aktienanalyse bekräftigen die Analysten von Oppenheimer das "outperform"-Rating und passen das Kursziel von 200,00 auf 225,00 USD nach oben an.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Facebook-Aktie:
151,08 EUR -1,64% (05.02.2018, 14:42)

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
151,11 EUR -1,04% (05.02.2018, 15:01)

NASDAQ-Aktienkurs Facebook-Aktie:
USD 188,40 -0,99% (05.02.2018, 15:03, vorbörslich)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ Ticker-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden.

(05.02.2018/ac/a/n)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
10:21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Kommunikations-Softwareanbieter Slack [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Messaging- und Kommunikationsdienstleister Slack will Europa als Wachstumsmarkt noch ...
16.10.19 , dpa-AFX
Deutschland und Frankreich wollen Schutz von geis [...]
TOULOUSE (dpa-AFX) - Deutschland und Frankreich wollen geistiges Eigentum in Europa schützen und Internetgiganten ...
16.10.19 , Der Aktionär
Facebook: Mehrere Unterstützer der Kryptowährung [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Nicola Hahn vom Anlegermagazin ...