Suchen
Login
Anzeige:
Di, 14. Juli 2020, 9:30 Uhr

Electronic Arts

WKN: 878372 / ISIN: US2855121099

Electronic Arts hat Vorteile gegenüber Konkurrenten! - Aktienanalyse


06.06.19 18:00
Instinet

New York (www.aktiencheck.de) - Electronic Arts-Aktienanalyse von Analyst Andrew Marok von Instinet:

Andrew Marok, Analyst bei Instinet, beginnt laut einer Aktienanalyse die Bewertung der Aktien des Anbieters von Computer- und Videospielen Electronic Arts Inc. (EA) (ISIN: US2855121099, WKN: 878372, Ticker-Symbol: ERT, Nasdaq-Symbol: EA) mit einer Kaufempfehlung.

Die Instinet-Analysten sprechen davon, dass Electronic Arts Inc. (EA) gut aufgestellt sei, um von den Trends in der Spielebranche zu profitieren.

Der Subskriptionsservice entwickle sich gut und werde auf neue Plattformen ausgedehnt. Apex Legends sei ein neuer Wachstumstreiber für EA, so der Analyst Andrew Marok.

Das Unternehmen habe gegenüber Konkurrenten im Sport-Segment starke Wettbewerbsvorteile.

In ihrer Electronic Arts-Aktienanalyse nehmen die Analysten von Instinet die Coverage des Titels mit dem Votum "buy" auf und veranschlagen ein Kursziel von 120,00 USD.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Electronic Arts-Aktie:

Stuttgart-Aktienkurs Electronic Arts-Aktie:
85,16 EUR +1,36% (06.06.2019, 17:31)

Tradegate-Aktienkurs Electronic Arts-Aktie:
84,87 EUR +0,01% (06.06.2019, 17:53)

Nasdaq-Aktienkurs Electronic Arts-Aktie:
96,04 USD +0,83% (06.06.2019, 17:57)

ISIN Electronic Arts-Aktie:
US2855121099

WKN Electronic Arts-Aktie:
878372

Ticker-Symbol Electronic Arts-Aktie:
ERT

NASDAQ-Symbol Electronic Arts-Aktie:
EA

Kurzprofil Electronic Arts Inc.:

Electronic Arts (ISIN: US2855121099, WKN: 878372, Ticker-Symbol: ERT, Nasdaq-Symbol: EA) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungssoftware. Der Konzern entwickelt und vermarktet interaktive Programme für PCs und moderne Unterhaltungssysteme wie die Sony Playstation, Playstation Portable, die Xbox Videospielkonsole sowie die Nintendo Wii oder mobile Geräte und gehört damit zu den führenden Anbietern seiner Branche. Die Anwendungen werden in eigenen Entwicklungsstudios rund um den Globus - in den USA, Kanada, Großbritannien, Japan und auch in Deutschland - entworfen und realisiert.

Im Vordergrund der Unternehmensaktivitäten steht die Entwicklung innovativer und technisch hochwertiger Unterhaltungsmedien, die über verschiedene Plattformen gespielt werden können. Der Konzern legt großen Wert auf die Einbindung neuester Technologien in den Entwicklungs- und Konzeptionsprozess und arbeitet zum Beispiel an der Optimierung von Wireless-Technologien, Streaming-Gaming-Services oder internetbasierten Spielmöglichkeiten. Bei der Konzeption seiner Produkte kombiniert das Unternehmen verschiedene Medien wie Video, Bilder, 3D-Gesichts- und Körpersimulationen, Computergrafiken und Stereosound mit Beiträgen von Drehbuchautoren, Regisseuren und Musikern. Der Konzern vertreibt seine Produkte an Einzel- und Fachhändler sowie über die eigene Internetseite und das Onlineportal direkt an den Endkunden und bietet zudem einen Download-Service an. (06.06.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
06:24 , Aktiennews
Electronic Arts: Wieso ist diese Entwicklung SO w [...]
Der Kurs der Aktie Electronic Arts steht am 14.07.2020, 06:24 Uhr an der heimatlichen Börse NASDAQ GS bei 135.31 ...
10.07.20 , DAF
Dow Jones, Netflix, Activision Blizzard, Electronic A [...]
Die stetig steigenden Corona-Neuinfektionen in den USA haben gestern für einen Rücksetzer beim Dow Jones gesorgt. ...
07.07.20 , Der Aktionär
Microsoft: Eine Übernahme würde der Gamingsparte [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Pierre Kiren von "Der ...