Suchen
Login
Anzeige:
So, 25. August 2019, 5:05 Uhr

Eckert&Ziegler

WKN: 565970 / ISIN: DE0005659700

Eckert & Ziegler: Rekordergebnis und SDAX-Aufnahme freuen Aktionäre - Aktienanalyse


08.07.19 09:30
DZ BANK

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Eckert & Ziegler-Aktienanalyse der DZ BANK:

Der kürzlich in den SDAX aufgenommene Spezialist für Strahlen- und Medizintechnik Eckert & Ziegler (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) konnte in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wachstum erzielen, so Steffen Droemert, Wirtschaftsjournalist bei menthamedia, in einer aktuellen Veröffentlichung der DZ BANK.

Großes Potenzial sehe das Unternehmen in den nächsten Jahren in China bei der Behandlung von Krebspatienten.

1992 sei von Dr. Andreas Eckert und Jürgen Ziegler die BEBIG Isotopentechnik und Umweltdiagnostik GmbH in Berlin gegründet worden. Unternehmensgegenstand sei die Herstellung von schwach radioaktiven Strahlenquellen für industrielle und medizinische Anwendungen gewesen. Die fünf Jahre später ins Leben gerufene Eckert & Ziegler AG gehöre inzwischen zu den weltweit größten Herstellern für isotopentechnische Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Der Fokus liege auf Anwendungen in der Krebstherapie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik.

In den vergangenen 26 Jahren sei das Unternehmen kontinuierlich gewachsen. Heute würden rund 800 Mitarbeiter an weltweit 19 Standorten für die Berliner arbeiten. Ebenfalls deutlich angestiegen sei in den letzten Jahren der Umsatz. Allein für 2018 habe Eckert & Ziegler im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 22% auf 168,7 Mio. Euro verkündet. Der Jahresüberschuss nach Steuern und Minderheiten sei um 10% auf 16,1 Mio. Euro gestiegen. Umgerechnet auf die einzelnen Anteilscheine ergebe dies ein Ergebnis pro Aktie von 3,12 Euro.

Dieses Jahr wolle Eckert & Ziegler noch eine Schippe drauflegen. Für das laufende Geschäftsjahr würden ein Umsatz von etwa 180 Mio. Euro und ein Ergebnis pro Aktie von 3,50 Euro prognostiziert. Dass dieses Ziel zu erreichen sei, hätten die Zahlen für das erste Quartal 2019 signalisiert. Im Vergleich zum Vorjahresquartal habe das Unternehmen den Umsatz um 22% auf 43,5 Mio. Euro gesteigert. Das Konzernergebnis sei um 152% oder 3,5 Mio. Euro auf insgesamt 5,8 Mio. Euro gewachsen. Ebenfalls stark gestiegen sei das Ergebnis pro Aktie - von 0,70 Euro auf 1,14 Euro.

Ein wichtiger Wachstumstreiber für die nächsten Jahre könnte in Asien zu finden sein. So gelte China als weltweit größter Markt für Krebspatienten. Politische Reformen im chinesischen Gesundheitswesen könnten sich für Eckert & Ziegler extrem positiv auswirken. Das deutsche Unternehmen beliefere das im letzten Jahr von einem chinesischen Pharmakonzern übernommene Unternehmen SIRTEX mit einem für die Krebsbehandlung relevanten Isotop. Aktuell sei der Anteil dieses Bereichs am Gesamtumsatz gering, doch laut eigenen Aussagen sei hier in den nächsten Jahren eine Vervielfachung der Umsätze möglich. Allerdings ruft das Potenzial des chinesischen Marktes auch zahlreiche andere Unternehmen auf den Plan, so die Analysten der DZ BANK. (Analyse vom 05.07.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Eckert & Ziegler-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
102,40 EUR 0,00% (08.07.2019, 09:00)

Tradegate-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
100,40 EUR -2,14% (08.07.2019, 09:13)

ISIN Eckert & Ziegler-Aktie:
DE0005659700

WKN Eckert & Ziegler-Aktie:
565970

Ticker-Symbol Eckert & Ziegler-Aktie:
EUZ

Kurzprofil Eckert & Ziegler AG:

Die Eckert & Ziegler Gruppe (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Das Unternehmen konzentriert sich auf Anwendungen in der Krebstherapie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik. Das operative Geschäft teilt sich in drei Segmente: Strahlentherapie, Isotope Products und Radiopharma. Die Eckert & Ziegler Gruppe hat ihren Hauptsitz in Berlin und weltweit Tochterunternehmen und Niederlassungen und gehört mit rund 610 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. (08.07.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
19.08.19 , Der Aktionär
Eckert & Ziegler: Gewinne mitnehmen? Aktienanaly [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Eckert & Ziegler-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Schröder ...
19.08.19 , dpa-AFX
AKTIE IM FOKUS: Eckert & Ziegler steigen auf R [...]
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach der Stagnation der vergangenen beiden Handelstage sind die Aktien von Eckert & ...
13.08.19 , dpa-AFX
DGAP-News: Eckert & Ziegler wächst bei Umsatz [...]
Eckert & Ziegler wächst bei Umsatz und Erträgen ^ DGAP-News: Eckert & Ziegler Strahlen- ...