Suchen
Login
Anzeige:
So, 15. September 2019, 16:38 Uhr

Eckert&Ziegler

WKN: 565970 / ISIN: DE0005659700

Eckert & Ziegler: Erweist sich der Sprung als nachhaltig? - Aktienanalyse


10.05.19 13:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Eckert & Ziegler-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Eckert & Ziegler AG (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) unter die Lupe.

Der Jahresstart von Eckert & Ziegler könne sich sehen lassen. Der Spezialist für Strahlen- und Medizintechnik habe in den ersten drei Monaten 2019 den Umsatz und vor allem den Gewinn spürbar gesteigert. Die Prognose sei bestätigt worden, scheine aber recht konservativ. Seit Vorlage der Zahlen am vergangenen Dienstag hätten die Bullen bei dem Aktionär-Top-Tipp wieder das Sagen. Heute generiere die Aktie ein wichtiges Kaufsignal.

Der Umsatz bei Eckert & Ziegler sei im ersten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal um 22 Prozent auf 43,5 Millionen Euro gestiegen. Das Konzernergebnis sei um satte 152 Prozent auf 3,5 Millionen Euro geklettert. Der Gewinn pro Aktie sei um 0,70 auf 1,14 Euro gestiegen. Grund für den höheren Jahresüberschuss sei neben dem Umsatzwachstum ein margenstärkerer Produktmix als in der Vergleichsperiode gewesen.

Für das Gesamtjahr halte der Vorstand vorerst an der bisherigen Prognose fest. Der Umsatz solle rund 180 Millionen Euro (Vorjahr: 138,6 Millionen Euro) erreichen. Unter dem Strich dürfte dabei ein Jahresgewinn von voraussichtlich 3,50 Euro pro Aktie (Vorjahr: 2,78 Euro) stehen. Diese Gewinnprognose wirke nach dem starken Q1 mit einem Gewinn je Aktie von 1,14 Euro extrem konservativ. Eine Erhöhung im weiteren Jahresverlauf in Richtung vier Euro scheine damit wahrscheinlich.

In den folgenden Jahren dürfte die Wachstumsdynamik bei steigenden Margen weiter zunehmen. Vor allem die mittel- und langfristigen Aussichten bei den pharmazeutischen Radioisotopen würden für Fantasie sorgen. Deren Bedeutung in der Medizin steige spürbar an. Eckert & Ziegler verfüge hier unter anderem mit den Isotopen Yt-90 oder Ge-68 über hohes Know-how.

Die Investoren seien zufrieden und würden bei der Aktie wieder beherzt zugreifen. Erweise sich der heutige Sprung über den Widerstand bei 90 Euro als nachhaltig, dann stünden die Chancen nicht schlecht, dass die Aktie ihre Aufwärtsbewegung wieder beschleunige - und schnell in dreistellige Kursregionen vorstoße.

"Der Aktionär" spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario, so Michael Schröder. (Analyse vom 10.05.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze Eckert & Ziegler-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
94,40 EUR +5,71% (10.05.2019, 12:39)

Tradegate-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
93,90 EUR +4,33% (10.05.2019, 12:51)

ISIN Eckert & Ziegler-Aktie:
DE0005659700

WKN Eckert & Ziegler-Aktie:
565970

Ticker-Symbol Eckert & Ziegler-Aktie:
EUZ

Kurzprofil Eckert & Ziegler AG:

Die Eckert & Ziegler Gruppe (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Das Unternehmen konzentriert sich auf Anwendungen in der Krebstherapie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik. Das operative Geschäft teilt sich in drei Segmente: Strahlentherapie, Isotope Products und Radiopharma. Die Eckert & Ziegler Gruppe hat ihren Hauptsitz in Berlin und weltweit Tochterunternehmen und Niederlassungen und gehört mit rund 610 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. (10.05.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
13.09.19 , Finanztrends
Top Buzz: Diese 10 Aktien aus Deutschland stehen [...]
Zum Ende der Handelswoche stehen heute kurz vor Markteröffnung diese 10 Aktien aus DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im ...
12.09.19 , Finanztrends
Top Buzz: In Social Media werden diese 10 Aktien [...]
Am heutigen Donnerstag stehen kurz vor Markteröffnung diese 10 Aktien aus DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im Fokus der ...
11.09.19 , Finanztrends
Symrise, Aareal Bank, GEA: vorbörslich hoher Buzz [...]
Am heutigen Mittwoch stehen kurz vor Markteröffnung diese 10 Aktien aus DAX, TecDAX, MDAX und SDAX im Fokus der ...