Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 22. Juli 2019, 18:41 Uhr

Defama

WKN: A13SUL / ISIN: DE000A13SUL5

DEFAMA: FFO- und Umsatzwachstum von mehr als 50% in Q1 - Aktienanalyse


13.05.19 16:18
SRC Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von SRC Research:

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten von SRC Research, bestätigen in einer aktuellen Aktienanalyse ihr Anlagevotum für die Aktie der Deutschen Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF).

Am vergangenen Donnerstag habe das Unternehmen erste Eckdaten zum Auftaktquartal 2019 veröffentlicht, welche im Rahmen der Analysten-Erwartung gelegen hätten. Der Umsatz habe um über 52% gegenüber der Vorjahresperiode von 1,77 Mio. Euro auf 2,70 Mio. Euro gesteigert warden können. Hierzu hätten die Erträge von 30 Bestandsobjekten beigetragen. Das operative Ergebnis auf EBITDA Basis habe bei 1,66 Mio. Euro und somit um rund 48% über dem Vorjahreswert von 1,12 Mio. Euro gelegen. Das Vorsteuerergebnis habe bei 690.000 Euro gelegen (Q1 2018: 471.000 Euro). Der Nettogewinn sei um 45% von 370.000 Euro auf 536.000 Euro angestiegen, was einem Ergebnis je Aktie von 14 Cent entspreche. Die cash-getriebenen Funds From Operations hätten mit 1,13 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 0,75 Mio. Euro gelegen, ein Plus von 50%. Wenige Tage zuvor, am 29. April, habe DEFAMA den Geschäftsbericht 2018 veröffentlicht und dabei das vorläufige Ergebnis bestätigt.

Das Portfolio umfasse derzeit 30 Standorte mit über 120.000 qm und sei zu 96% vermietet. Der Marktwert des Portfolios habe erneut sehr deutlich gesteigert werden können und habe zum Jahresende 2018 bei über 108 Mio. Euro (31.12.2017: 73 Mio. Euro) gelegen. Die annualisierte Jahresnettomiete liege bei rund 9,3 Mio. Euro. Auf Basis dessen habe das Unternehmen im Zuge der Quartalszahlen die Guidance eines erneuten deutlichen Wachstums für das laufende Geschäftsjahr bestätigt und gehe weiterhin von einem FFO von rund 4,4 Mio. Euro und einem Nettogewinn von mindestens 2,2 Mio. Euro aus. Die Schätzung der Analysten liege etwas über der Guidance des Unternehmens. Sie würden derzeit einen FFO von rund 4,5 Mio. Euro und ein Nettoergebnis von knapp 2,3 Mio. Euro erwarten.

Hinsichtlich des weiteren Wachstums würden die Analysten von weiteren Zukäufen in den kommenden Wochen ausgehen, welche das Ergebnis und den FFO dann entsprechende noch im laufenden Jahr steigern könnten. Bis dahin würden sie ihr Kursziel von 15,20 Euro bestätigen. Die Aktie habe seit Jahresbeginn bereits über 30% zulegen können und handle derzeit leicht über ihrem Kursziel.

Stefan Scharff und Christopher Mehl, Analysten von SRC Research, bestätigen deshalb vorerst sein "hold"-Rating für die DEFAMA-Aktie. (Analyse vom 13.05.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze DEFAMA-Aktie:

Xetra-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
16,00 EUR +0,63% (13.05.2019, 14:48)

Tradegate-Aktienkurs DEFAMA-Aktie:
16,10 EUR +1,90% (13.05.2019, 11:32)

ISIN DEFAMA-Aktie:
DE000A13SUL5

WKN DEFAMA-Aktie:
A13SUL

Ticker-Symbol DEFAMA-Aktie:
DEF

Kurzprofil Deutsche Fachmarkt AG:

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) (ISIN: DE000A13SUL5, WKN: A13SUL, Ticker-Symbol: DEF) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, ein Kaufpreis von maximal der 9fachen Jahresnettomiete, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR.

Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Aus diesem Grund führt die Gesellschaft Kapitalmaßnahmen durch, in deren Rahmen sich weitere Investoren an der DEFAMA beteiligen können. Die DEFAMA-Aktie ist im Freiverkehr der Börse München gelistet. (13.05.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
08:22 , dpa-AFX
DGAP-News: DEFAMA kauft Nahversorger in Ster [...]
DEFAMA kauft Nahversorger in Sternberg ^ DGAP-News: DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG / Schlagwort(e): Immobilien/Expansion ...
21.07.19 , Aktiennews
DEFAMA AG: Nach so langer Zeit …
Für die Aktie DEFAMA AG stehen per 21.07.2019, 08:20 Uhr 15.57 EUR zu Buche.In einem komplexen Analyseprozess haben ...
02.07.19 , Warburg Research
DEFAMA: Mögliche Kapitalerhöhung zur Unterstützu [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - DEFAMA-Aktienanalyse von Analyst Andreas Pläsier von Warburg Research: Andreas ...