Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 22. April 2019, 20:04 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX hat 11.600er Marke im Visier


12.03.19 09:45
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach den Kursverlusten vom Freitag trat der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am Montag lange Zeit auf der Stelle, bevor sich schlussendlich die Bullen durchsetzen konnten, so die Analysten der Helaba.

Zunächst hätten sich die Marktteilnehmer mit neuen Engagements im Vorfeld der heutigen, erneuten Abstimmung des britischen Parlaments über den Brexit-Austrittsvertrag zurückgehalten. Ein EU-Kommissionssprecher habe nochmals deutlich gemacht, dass auf politischer Ebene keine weiteren Treffen zu Brexit geplant seien. Ein Durchbruch sei dennoch zu verbuchen. In Straßburg hätten sich die britische Premierministerin und EU-Kommissionschef Junker auf eine gemeinsame Erklärung geeinigt. Demnach werde die Regelung in Irland - der sogenannte Backstop - bis Ende 2020 verlängert. Kabinettschef David Lidington habe am Abend erklärt, dass damit eine "juristisch verbindliche Änderungen" erzielt worden sei, die den Ausstiegsvertrag und die politische Erklärung verbessere. Dennoch scheine eine weitere Niederlage für Premierministerin May bei der heutigen Abstimmung nicht vom Tisch zu sein.

Fortschritte würden sich auch im Handelsstreit zwischen den USA und China abzeichnen. Die Aussage des Wirtschaftsberaters von Präsident Trump, Larry Kudlow, er halte eine Einigung im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit bis April für möglich, habe gestern für Rückenwind an den Märkten gesorgt.

Im Gegensatz zum Freitag sei der DAX gestern nicht mehr an die inzwischen bei 11.390 Zählern verlaufende "Upper Median Line" von Andrews' Pitchfork herangelaufen. Auch sei es dem Index gelungen, sich deutlich oberhalb der bei 11.467 Zählern notierenden 200-Wochenlinie zu halten. Kurzfristig positiv sei zudem gewesen, dass die 144er-Tenkan-Linie (11.438) sowie der Multi Average bei 11.419 Punkten zuletzt nicht nachhaltig unterschritten worden seien. Nachdem in der vergangenen Woche ein "Dark Cloud Cover" und damit "Top Reversal Pattern" ausgebildet worden sei (für Letztgenanntes bedürfe es einer Bestätigung durch eine folgende Negativkerze), seien aus charttechnischer Sicht noch nicht alle Gefahren gebannt, zumal weiterhin eine Reihe von Indikatoren eine negative Indikation liefern würden. Von einer nachhaltigen Eintrübung des Chartbildes müsste aber erst mit Kursen unterhalb von 11.350 Punkten (dort sei u.a. der 200-Wochen-EMA zu finden) ausgegangen werden. (12.03.2019/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
12.222 plus
+0,57%
20.04.19 , Aktiennews
Legal & General Ucits Dax Daily 2x Short Go Uci [...]
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Legal & General Ucits Dax Daily 2x Short Go Ucits. Die Aktie ...
19.04.19 , Aktiennews
Legal & General Ucits Daxglobal Gold Mining Go U [...]
Am 19.04.2019, 20:31 Uhr notiert die Aktie Legal & General Ucits Daxglobal Gold Mining Go Ucits an ihrem Heimatmarkt ...
19.04.19 , Aktiennews
Global X DAX Germany: Lohnt sich die Aufruhr?
Der Kurs der Aktie Global X DAX Germany steht am 19.04.2019, 16:30 Uhr an der heimatlichen Börse NASDAQ GM bei 26,87 ...