Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 21. Oktober 2019, 1:40 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Brexit, Handelsstreit, großer Verfall im Fokus


15.03.19 10:25
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Auf die Entscheidung des britischen Parlaments am Mittwoch, das man nicht ohne Vertrag aus der EU ausscheiden wolle, reagierte der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) mit moderaten Kursgewinnen, so die Analysten der Helaba.

Schlussendlich habe ein Plus in Höhe von 0,13 Prozent auf 11.587,47 Punkte verbucht werden können. Inwieweit der gestrige, über lange Strecken positive Unterton vom heutigen, großen Verfall an den Terminbörsen beeinflusst gewesen sei, werde sich zeigen müssen.

Die kommenden Handelstage würden es, abgesehen von den Entwicklungen rund um den Brexit und dem Handelsstreit, auch unter einem anderen Aspekt in sich haben. Am 21. März ende ein großer Preis- und Zeitzyklus. Das britische Parlament besitze mittlerweile Routine darin, täglich, teilweise auch mehrfach, abzustimmen. Auch gestern sei dies der Fall gewesen. Mit einer deutlichen Mehrheit von 413 zu 202 Stimmen habe sich das Unterhaus für eine Verschiebung des EU-Austritts ausgesprochen. Allerdings könne eine Verlängerung nur dann umgesetzt werden, wenn alle EU-Mitgliedsstaaten diesem Wunsch entsprechen würden. Eine Voraussetzung dafür wäre, dass das britische Parlament bis zum 20. März, der Tag vor dem nächsten EU-Gipfel, dem Deal von Premierministerin May stimme. Dann wäre eine Verschiebung des Austritts bis zum 30. Juni möglich.

Die zuletzt an dieser Stelle mehrfach erwähnte Schiebezone mit den Begrenzungen bei 11.405 und 11.680 Zählern habe auch gestern Bestand gehabt. Die Widerstände in Form einer Strukturprojektion (11.637) sowie des 200-Tage Exponential Moving Average (11.653) hätten als nachhaltig erwiesen bzw. seien nicht erreicht worden. Mit den jüngsten Kursgewinnen habe sich das Bild bei den Indikatoren aufgehellt. Damit einhergehend seien die Risiken auf der Unterseite geringer geworden, zumal sich auch die strukturellen Verhältnisse bei den DAX-Komponenten (die Zahl von Aktien, welche unterhalb der 200-Tagelinie notieren würden, habe sich von 63 auf 53 Prozent reduziert) verbessert hätten. Supports würden sich bei 11.584 (Retracement), 11.553 (Mittellinie des Time Series Channels), 11.499 (High Multi Average) und 11.482 (144-Tagedurchschnitt) definieren lassen. (15.03.2019/ac/a/m)



 
20.10.19 , Aktiennews
Deka DAX UCITS ETF: War das alles?
Für die Aktie Deka DAX UCITS ETF stehen per 20.10.2019, 19:54 Uhr 114.79 EUR zu Buche.Deka DAX UCITS ETF haben wir ...
20.10.19 , dpa-AFX
WOCHENAUSBLICK 2: Dax dürfte unter anhaltende [...]
(aktualisierte Fassung) FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte nach der Brexit-Enttäuschung vom ...
20.10.19 , Aktiennews
Legal & General UCITS ETF Plc ETFs Dax Daily [...]
Für die Aktie Legal & General UCITS ETF Plc ETFs Dax Daily 2x Long Go Ucits ETF wird am 20.10.2019, 15:07 Uhr, ein ...