Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 20. September 2019, 7:33 Uhr

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

WKN: COM062 / ISIN: XC0009677409

Brent und WTI - auf dem Weg nach oben?


23.08.19 10:55
Feingold-Research

Anfang August brach der Ölpreis ein. Der Ölmarkt sorgte sich um die Konjunktur. Doch es gibt durchaus auch gute Gründe, die für einen wieder steigenden Ölpreis sprechen. Wir stellen ein Turbo-Zertifikat Long auf den Ölpreis vor: WKN VF1DRL mit Hebel 2. Unser Inliner-Favorit ist die WKN ST9UEZder Societe Generale auf WTI. Der Schein bietet über 100 Prozent Rendite auf die lange Sicht.


Brent Crude ist die für Europa maßgebliche Ölsorte. Es gilt als „süßes“ Öl, was einen niedrigen Schwefelgehalt umschreibt, und kommt aus der Nordsee. Der Preis für ein Fass Brent Crude stürzte Anfang August deutlich unter die Marke von 60 US-Dollar. Was war passiert? Nach Medienberichten hatte US-Präsident Trump den Handelskonflikt mit China via Twitter wieder neu entfacht. So habe er angekündigt, dass die USA ab dem 1. September Zölle in Höhe von 10 Prozent auf chinesische Waren und Produkte im Wert von 300 Mrd. US-Dollar erheben würden. Die Märkte sorgen sich, dass der nun schon seit über einem Jahr schwelende Handelskonflikt der weltweiten Konjunktur in hohem Maße schaden könnte. Und die Öl-Nachfrage empfindlich verringern könnte. Andererseits aber könnten weitere Zinssenkungen der US-amerikanischen Notenbank für wiederkehrende Konjunkturzuversicht sorgen. Was auch den Ölpreis stabilisieren würde.


Im Aufwärtstrendkanal

Angebotsseitig steht derzeit die Straße von Hormus im Brennpunkt. Etwa ein Drittel aller weltweiten auf dem Seeweg transportierten Öltransporte werden durch diese etwa nur 50 Kilometer breite Meeresenge verschifft. Sollten die Spannungen zwischen den USA und dem Iran zunehmen, und der Iran die Straße von Hormus sperren, könnte dies das Öl-Angebot signifikant verknappen. Was den Ölpreis nach oben treiben könnte. In charttechnischer Hinsicht bewegt sich der Preis für ein Fass Brent-Öl derzeit in einem seit Anfang 2016 bestehenden Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzungslinie bei 54,26 Dollar verläuft.


Quelle: Vontobel, eigene



powered by stock-world.de

19.09.19 , Feingold-Research
Wirecard – wie weit reicht die Kraft?
Die Wirecard-Aktie notiert derzeit bei rund 155 Euro. Nach oben scheint das Potential derzeit begrenzt. ...
19.09.19 , Feingold-Research
Bayer – Optimisten greifen hier zu
Knapp 30 Prozent in 3 Monaten – damit zählte die Aktie von Bayer in den vergangenen Wochen zu den ...
19.09.19 , Feingold-Research
Allianz, Adidas, Wirecard – in Bayern investieren m [...]
Bayern gehört zu den wachstumsstärksten Regionen in Europa und ist ein beliebter Unternehmensstandort. ...
18.09.19 , Feingold-Research
Bitcoin – der Countdown läuft
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen ...
18.09.19 , Feingold-Research
Goldman Sachs, Apple, MasterCard – spannende Zus [...]
Apples lang ersehnte Kreditkarte ist endlich da. Seit August sind alle knapp 100 Mio. US-amerikanischen ...

 
Werte im Artikel
07:06 , dpa-AFX
ROUNDUP: Saudische Angriffe gegen Ziele im Jem [...]
RIAD (dpa-AFX) - Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat im Jemen rund um die umkämpfte ...
19.09.19 , dpa-AFX
ROUNDUP 3/Drohgebärden am Golf: Irans Außenm [...]
(neu: Visum für Sarif, 6. Absatz) TEHERAN/ABU DHABI/WASHINGTON (dpa-AFX) - Der iranische Außenminister ...
19.09.19 , dpa-AFX
WDH/Doch US-Visum: Irans Außenminister Sarif k [...]
(Im 1. Absatz wurde der letzte Satz neu gefasst) TEHERAN (dpa-AFX) - Irans Außenminister Mohammed ...