Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 19. September 2020, 20:04 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Aktien: SAP mit +4,58% an der DAX-Spitze


10.07.20 11:10
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Nach einem starken Beginn ging es am deutschen Aktienmarkt (DAX -0,04%, MDAX -0,76%, TecDAX +0,76%) am Nachmittag im Gefolge der Wall Street wieder nach unten, so die Analysten der Nord LB.

Am Ende seien die Veränderungen beim DAX gering gewesen, nur bei den Technologiewerten sei ein Plus zu verzeichnen gewesen. SAP habe von guten Q2-Zahlen profitiert und als DAX-Spitzenreiter 4,58% zugelegt. Besser als erwartet seien die Geschäftszahlen von Covestro ausgefallen; die Aktie habe 1,48% gewonnen.

Die Indices an der Wall Street (Dow Jones -1,39%, S&P-500 -0,56%, Nasdaq-Comp. (ISIN XC0009694271 / WKN 969427) +0,53%) hätten uneinheitlich tendiert. Erneut seien Technologiewerte gesucht gewesen, während Standardtitel unter den weiter steigenden Corona-Neuinfektionen gelitten hätten. Nach enttäuschenden Q3-Zahlen sei es für Walgreens Boots Alliance um 7,76% gen Süden gegangen. Auch Touristikwerte hätten erneut gelitten.

Der Nikkei 225 tendiere aktuell leichter bei 22.369 Punkten (-0,71%).

Die vorläufigen Zahlen für Q2 seien beim Kunststoffhersteller Covestro rot gefärbt. Der Konzernverlust habe bei 60 (Vorjahr: +189) Mio. EUR gelegen. Damit habe das Unternehmen aber dennoch besser abgeschnitten als erwartet. Das EBITDA sei auf 124 (459) Mio. EUR gefallen. Beim Umsatz habe Covestro einen Rückgang auf 2,156 Mrd. EUR verzeichnet, ein Minus von fast einem Drittel.

SAP sei nach vorläufigen Ergebnissen in Q2 gut über die Runden gekommen. Das Betriebsergebnis sei währungsbereinigt um 8% auf 1,96 Mrd. EUR gestiegen, habe der Software-Riese mitgeteilt. "Unsere schnelle Reaktion auf die Krise auf der Kostenseite förderte einen starken Anstieg des Betriebsergebnisses und der Marge", so Finanzchef Mucic. Das immer wichtiger werdende Cloudgeschäft habe die Erlöse auf 2,04 Mrd. EUR (+19%) erhöht, der Konzernumsatz habe leicht um 1% auf 6,74 Mrd. EUR zugelegt. SAP habe den Gesamtjahres-Ausblick bestätigt und erwarte Erlöse zwischen 27,8 und 28,5 (27,6) Mrd. EUR. Das Betriebsergebnis solle zwischen 8,1 und 8,7 (8,2) Mrd. EUR liegen.

Die Corona-bedingten Filialschließungen hätten bei Fielmann nach vorläufigen Zahlen in den ersten sechs Monaten zu einem deutlichen Gewinnrückgang geführt. Bei einem Umsatz von 611 (758,2) Mio. EUR sei der Gewinn vor Steuern auf 35 (127,6) Mio. EUR eingebrochen. Vorausgesetzt es komme nicht wieder zu Geschäftsbeschränkungen, erwarte das Unternehmen für das Gesamtjahr Erlöse von mehr als 1,3 (1,52) Mrd. EUR und einen Vorsteuergewinn von mehr als 100 (253,8) Mio. EUR.

Südzucker (ISIN DE0007297004 / WKN 729700) sei nach eigenen Angaben gut in das GJ 2020/21 (01.03.-31.05.) gestartet und habe damit der Corona-Krise getrotzt. In Q1 habe der Umsatz mit 1,669 Mrd. EUR annähernd auf Vorjahresniveau gelegen, das EBITDA habe sich dabei deutlich auf 134 (117) Mio. EUR verbessert. Der op. Gewinn habe mit 61 Mio. EUR um 14 Mio. EUR über dem Vorjahreswert gelegen. Südzucker rechne für das Gesamtjahr weiterhin mit einem Umsatz von 6,9 bis 7,2 (6,7) Mrd. EUR und einem operativen Gewinn von 300 bis 400 (116) Mio. EUR.

Die unter den Erwartungen liegenden deutschen Außenhandelsdaten und besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten hätten den Kurs des Euro belastet.

Schlecht für die Ölpreise: Libyen habe ein wegen technischer Probleme geschlossenes Ölfeld wieder in Betrieb genommen, was das schon reichlich vorhandene Angebot am Weltmarkt weiter erhöhe. Nach vier Tagen mit steigenden Notierungen hätten die Investoren bei Gold vereinzelte Gewinnmitnahmen vorgenommen. (10.07.2020/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
3.116 plus
+0,37%
-    plus
0,00%
63,05 minus
-0,16%
135,66 minus
-0,18%
46,72 minus
-0,19%
16,84 minus
-0,47%
27.531 minus
-0,47%
23.263 minus
-0,50%
36,93 minus
-0,75%
13.130 minus
-0,82%
3.321 minus
-1,16%
Wochenausblick: DAX stagniert. Ifo, Öl und Luftha [...]
Eine Woche ohne kräftige Bewegungen nach oben oder nach unten geht zu Ende. Die Marktteilnehmer setzten ...
18.09.20 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax am 'Hexe [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Freitag im Zuge des Verfalls an den Terminbörsen wieder unter die 13 ...
18.09.20 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax am 'Hexensabbat' le [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Freitag im Zuge des Verfalls an den Terminbörsen wieder unter die 13 ...